News PC PS4 SWI XBO

Nexomon: Extinction weltweit über 125.000 Mal verkauft

Wie Publisher PQube Games bei Twitter verkündet hat, konnte man von Nexomon: Extinction bereits 125.000 Einheiten weltweit absetzen. In den Antworten zum Tweet konkretisierte man dabei auch die erfolgreichste Plattform: Nintendo Switch. Bei PQube dürfte man das als Erfolg werten.

Nexomon: Extinction ist seit Ende August für PS4, Switch und PCs erhältlich. Seit einigen Tagen gibt es auch die Xbox-Version. Für die beiden erstgenannten Konsolenfassungen gibt es dabei auch eine Handelsversion, die ihr euch bei Amazon bestellen könnt*.

Es handelt sich bei Nexomon um ein Monsterzähm-RPG, das sich an älteren Genrevertretern orientiert, aber auch frische Gameplay-Ideen und einen eigenen Humor mitbringt. Nexomon: Extinction möchte dabei zurück zur klassischen, aber auch beliebten 2D-Optik des Monstersammel-Genres. Insgesamt warten im Spiel über 380 einzigartige Nexomon, die man fangen, zähmen und entwickeln kann.

Bildmaterial: Nexomon: Extinction, PQube Games, VEWO Interactive Inc.

2 Kommentare

  1. Das freut mich wirklich total, eine tolle Leistung nur gut einen Monat nach Release. Ich hab inzwischen 30 Stunden gespielt und das Spiel ist wirklich grandios. Ich glaube, die Main Story kann ich über's Wochenende beenden, aber es gibt auch noch einigen Post-Game-Content, zumindest wurde schon etwas angekündigt. Der Humor, die Story und das Monsterdesign gefallen mir wirklich sehr gut und ich bin auch sehr froh, dass die Entwickler bereits an einem Nachfolger arbeiten. Einen detaillierteren Review schreibe ich, wenn ich durch bin ^^ Nexomon hat einen sehr speziellen, eigenen Charme und fühlt sich sehr lebendig an. Man merkt, dass die Entwickler Spaß hatten, ich habe selten so viel über kleine Witze gelacht.

    Die Verkaufszahlen gönne ich dem Spiel sehr und hoffe, dass sich das in den kommenden Monaten weiter steigern wird :) Es wäre echt schön, wenn sich Nexomon Extinction als Reihe etablieren würde, gerade jetzt, wo Dragon Quest Monsters und Yo-kai Watch so durchhängen, vor allem im Westen. Nexomon muss sich wahrlich nicht hinter Vertretern wie Pokémon verstecken.
  2. Ich finde das Spiel auch eine tolle Alternative zu Pokemon oder Yokai-Watch!
    Hatte auch schon meine 35 Stunden ins Spiel investiert, mach aber gerade eine Pause...
    Art-Style, Monster, Charkatere und Handlung gefallen bisher.
    Einiges ist etwas unglücklich,z.B. wenn man im Kampf mit normalen Trainern gespoilert wird, wie die Endentwicklung des eigenen Nexomon aussieht °°"
    Insgesamt hat es ja einen wesentlich höheren Schwierigkeitsgrad, als die Pokemonteile. Also so ganz ohne grinden kommt man nicht weiter ^^"
    Und die Währung ist echt Mangelware bzw. die Preise in Geschäften sind echt heftig...und auch bei den kleinen Tauschgeschäften macht man häufig miese ^^"
    Ich mags trotzdem sehr und kanns eigentlich nur empfehlen!
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.