News TOP

Unsere Übersicht zur Nicht-E3! Am Samstag steigt das Granblue Fantasy Summer Special

Cygames strahlt am Samstag um 11 Uhr ein Granblue Fantasy Summer Special aus. Dieses soll drei Stunden dauern. Versprochen werden verschiedene Segmente, Neuigkeiten, Informationen für zukünftige Updates und mehr. Mit dabei ist sicher Granblue Fantasy: Versus. Als Gäste treten neben Director Tetsuya Fukuhara zahlreiche Synchronsprecher auf.

8. August um 11:00 Uhr – Granblue Fantasy Summer Special

Übersicht: Die geplanten Digital-Events im E3-Zeitraum

  • 8. August um 11:00 Uhr – Granblue Fantasy Summer Special (Livestream: YouTube)
  • 10. August um 18:00 Uhr – Cyberpunk 2077 – Night City Wire: Episode 2 (weitere Details, Livestream: Twitch)
  • 27. August – Gamescom 2020: Opening Night Live
  • 27. – 30. August – Gamescom (weitere Details)
  • 23. – 27. September – Tokyo Game Show 2020 Online

Archiv:

Bildmaterial: Cygames

197 Kommentare

  1. Was ich für mich persönlich mitgenommen habe: Ich werde mir zukünftig jeder dieser State Of Play und wie sie alle heißen schenken. Das hat gestern kaum als 2nd Screen getaugt.

    Stichwort Indies: Es ist sinnvoll, dass Indies solche Plattform erhalten. Der Umfang muss vielleicht nicht so hoch sein, aber ich spiele heutzutage definitiv lieber Indies als AAA.
    Nebenbei war Spelunky ein wichtiger Meilenstein für das Roguelike, wie man es heute kennt. Ich bin zwar auch kein großer Fan von dem Spiel, aber der Einfluss davon ist in vielen Spielen seines Genres erkennbar.
  2. @Bastian.vonFantasien
    Es macht eben einen Unterschied, ob man einfach akzeptiert, dass man mit einer bestimmten Art von Spielen nichts anfangen kann. Oder ob man rausposaunt, dass man sie nicht spielt, sie einen nicht interessieren und man sie dennoch auf oberflächlicher Basis verurteilt.


    Nur so als Denkanstoß. Wenn du willst, dass man dich als offenen Menschen wahrnimmt, dann wäre etwas Offenheit nicht fehl am Platz. Davon ist in deinem ursprünglichen Beitrag nichts zu finden – der ist voller Vorteile, Hohn und wirrer Assoziationen. Lies dir vielleicht noch mal die 2. Hälfte von Beitrag #182 durch und stell dir selbst die Frage, wie du wahrgenommen werden willst.
  3. Ich kann die Meinung nachvollziehen, die Indie Games bekommen echt eine viel zu große Plattform die letzten Jahre. Man muss ja nur mal zurückblicken wie viele Indies alleine in den Streams der letzten Wochen gezeigt wurden. Mir sind von den ganzen Indies vielleicht Zwei oder Drei gute in Erinnerung geblieben (Bright Memory Infinite u.a., was echt sehr gut aussieht), und einige sogar eher negativ weil man andauernd damit genervt wurde (Metal Hellsinger u.a.).

    Ich bin eigentlich ein echter Fan von Doujin Circle Games wie den Touhou Spielen oder Melty Blood, aber die quasi "neuartigen" Indies gefallen mir nur selten. Vor allem der 8-Bit Grafik-Wahn ist für mich auch sehr oft ein Abturner.


    Edit: Die Spelunker Games mochte ich noch nie, echt nicht tot zu kriegen die komische Serie. Hab immer noch PTBS von dem Neplunker Crossover in Neptunia VII.
  4. Spelunky ist allerdings kein Spelunker-Spiel und Spelunker auch kein Indie-Spiel.

    Ich weiß auch nicht, was du mit "neuartigen" Indies meinst. Der Markt ist extrem divers und bietet Spiele aller möglichen Genres in etlichen unterschiedlichen Grafikstilen.

    Dass diese Spiele in den Streams gezeigt werden, hat aber sicher auch damit zu tun, dass es Streams gibt. Und für die will man eben Inhalte haben. Wenn man sich nur für Spiele mit mittlerem bis großen Budget interessiert, kann ich verstehen, warum man das nicht toll findet. Aber wenn es eben 50 Streams statt 10 gibt, sollte man nicht erwarten, dass es jedem Stream 25 neue "große" Titel enthüllt werden.
  5. Morgen um 11 Uhr gibt es ein Summer Special zu Granblue. Den Stream gibts wie immer im Startpost.^^

    Mfg
    Aerith's killer
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.