Anime News

Pokémon – Der Film: Coco geht am 25. Dezember in Japan an den Start

The Pokémon Company hat einen neuen Trailer zum kommenden Pokémon – Der Film: Coco veröffentlicht. Der inzwischen 23. Kino-Streifen hat mit dem 25. Dezember 2020 nun auch einen neuen festen Termin für den Leinwandstart in Japan. Ursprünglich sollte der Film schon im Sommer in Japan anlaufen, aber wie so viele Spiele und Filme wurde die Veröffentlichung Corona-bedingt verschoben. Einen Starttermin für Europa gibt es auch noch nicht.

Die Geschichte des Films beginnt im Okoya-Wald, einem Naturschutzgebiet, in dem Pokémon in völliger Freiheit leben. Eigentlich darf es kein Mensch betreten. Doch offensichtlich lebt sogar ein Mensch dort… ein Junge, der von dem Finsteraffen-Pokémon Zarude aufgezogen wird. Eines Tages kommt es zur wundersamen Begegnung des Jungen mit Ash.

Der neue Trailer zum Film:

via Bisafans, Bildmaterial: The Pokémon Company

2 Kommentare

  1. Der Themensong klingt, als würde den ein Flegmon singen.

    Meine Zeit mit dem Pokemon Anime ist eigentlich vorbei. Erst an Weihnachten hab ich mir die XY-Filme angesehen und grade Diancie war phänomenal langweilig. Seit einigen Monaten hänge ich ausserdem an den Battle Frontier Episoden. Wollte ich schon seit Jahren schauen, um zumindest noch den Hoenn-Akt abzuschliessen, aber das ist zum Teil so unfassbar öde, da ist Team Rocket mit seinen grandiosen Dialogen nicht selten der einzige Lichtblick.

    Finde den Trailer dann aber doch sehr gelungen, grade von den Animationen. Vor allem scheint's ein sehr charakterbezogener Film zu werden, gibt bei der stattlichen Menge an Movies inzwischen ja genug, die einfach nur Schema F folgen und kaum Handlung haben. Bin jetzt doch neugierig auf den Neustart geworden.
  2. Fangfried schrieb:

    Finde den Trailer dann aber doch sehr gelungen, grade von den Animationen. Vor allem scheint's ein sehr charakterbezogener Film zu werden, gibt bei der stattlichen Menge an Movies inzwischen ja genug, die einfach nur Schema F folgen und kaum Handlung haben. Bin jetzt doch neugierig auf den Neustart geworden.

    Die neuen Filme spielen sich ja nun außerhalb der Serien/Spiele ab, was den Filmen an sich sehr gut tut. Die Filme zu X/Y waren jetzt alle nicht so der Burner. Wobei für, mehr oder weniger Laut auf Netflix, kann man sie sich alle mal ansehen.
    Ich wiederhole mich hier zwar aber "Du bist dran" und "Die Macht ins uns" fand ich richtig gut. Sofern man seine Ash/Satoshi Abneigung irgendwie bei Seite schieben kann und keine all zu komplexe Story erwartet, der bekommt hier eigentlich recht schöne, traditionelle Anime-Filme. Ash wieder alleine auf Reise zu schicken, abseits der Serien-Party und irgendwelchen lahmen Storylines hat den Filmen zumindest nicht geschadet. Bin außerdem froh, dass man nicht komplett auf 3D-CGI umgestiegen ist, was die Japaner bekanntlich ja nicht so drauf haben.

    Ich werde auch den kommenden Film im Auge behalten, wenn mir auch das Dschungel-Setting aktuell absolut noch nicht zusagen will. Wird wohl nicht all zu lange dauern, bis der Film dann auch zu uns kommt.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.