News PC PS4 XBO

Mortal Shell ist nun digital für PS4, Xbox One und PCs erhältlich

Seit gestern ist das Soulslike-Action-RPG Mortal Shell von Playstack und Cold Symmetry für PlayStation 4, Xbox One und PCs via Epic Games Store jeweils digital erhältlich. Der aktuelle Launchtrailer führt uns cinematisch in das düstere Universum des Spiels ein, Gameplay-Material findet ihr beispielsweise hier. Zur Veröffentlichung ließen die Entwickler übrigens verlauten, dass sie spannende Pläne für die Zukunft haben.

Bei GOG und Steam folgt das Spiel im nächsten Jahr. Diese digitale Veröffentlichung wird durch eine physische Handelsversion ergänzt, welche als Boni neben dem Spiel noch ein Poster und ein Artbook enthält. Diese erscheint am 2. Oktober, da die Produktion noch etwas Zeit benötigt.

Die Boni sorgen auch dafür, dass die physische PC-Version nicht bloß eine leere Hülle ist, denn hier liegt das Spiel nicht als Datenträger, sondern nur als Code für den Epic Games Store bei.

Mortal Shell fürs Regal.

Das ist Mortal Shell

Als leeres Gefäß streift ihr durch die dunklen Landschaften in Mortal Shell, in denen die letzten Überreste der Menschheit verrotten. Auf Geheiß des „Dark Father“ sind eure Ziele die verschiedenen Anhänger der verborgenen Heiligtümer. Dort, auf dem heiligsten Gelände von Mortal Shell, müsst ihr die heiligen Drüsen sammeln. Der Dark Father möchte unbedingt, dass ihr eure Aufgabe erledigt – aber zu welchem Zweck?

In der nichtlinearen Kampagne begegnen SpielerInnen dabei verlorenen Kriegern, die ihnen genretypisch vieles abverlangen. Bei einem Sieg über solche Feinde kann deren sterbliche Hülle übernommen werden, um die eigenen Fähigkeiten und Waffenkenntnisse zu verbessern.

Der Launchtrailer zu Mortal Shell

Bildmaterial: Mortal Shell, Playstack / Cold Symmetry

1 Kommentar

  1. Bin mal auf die Tests und Meinungen gespannt. Irgendwie haben viele Soullikes so eigene quirks, die es einfach nicht genauso gut machen wie das Original. Letztens The Surge 2 installiert und meine Fresse, ich habe soviele Treppenstufen zuletzt auf dem 3DS gesehen. Auch der Charaktereditor war nicht so doll. Und dann in einem Hellpoint oder Mortal Shell fehlt er gleich komplett. Da muss ich doch sagen, dafür dass From ja nun nicht das größte Studio ist und japanische Studios gerade auch mit dem PC ja doch lange nicht immer so warm wurden, ist die Qualität eines Dark Souls 2 insbesondere echt verflucht gut. Zugegeben, auch die anderen Titel stammen nicht von großen Studios aber From hat es immerhin ganz ohne ein großes Vorbild geschafft. Nichts desto trotz, mag ich dieses Genre sehr, weshalb auch Mortal Shell meine Aufmerksamkeit hat. Bislang hat mich auch und The Surge 2 wirklich ungemein enttäuscht (von technischer Seite).
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.