News PC PS4 PS5 XBO XBX

Cyberpunk 2077 erscheint ungeschnitten und ohne Jugendfreigabe in Deutschland

Spiele und Marken, bei denen deutsche SpielerInnen Selbstzensur durch Entwickler und Publisher fürchten müssen, stellen gern per eigener Pressemeldung klar, dass sie „ungeschnitten“ hierzulande erscheinen. Oft ist das einhergehend mit einer Einstufung durch die USK ab 18 Jahren – keine Jugendfreigabe also. Cyberpunk 2077 macht da keine Ausnahme.

Wie CD Projekt RED und Bandai Namco heute bekannt geben, erscheint Cyberpunk 2077 ungeschnitten am 19. November 2020 und erhielt „keine Jugendfreigabe“, ist also USK 18.

„Wir freuen uns sehr darüber, unseren deutschen Fans eine ungeschnittene Fassung von Cyberpunk 2077 anbieten zu können. Damit stellen wir sicher, dass sie das Spiel genau so erleben und genießen können, wie unsere Designer und Autoren es immer geplant hatten“, erklärt Jakub Kutrzuba, Lead Release Manager beim polnischen Entwickler.

Des Weiteren gab man bekannt, dass alle Handelsversionen mit Wendecover erscheinen. Damit können sich SpielerInnen wahlweise die weibliche oder die männliche Cover-Variante ins Regal stellen. Neue Trailer zu Lebenswegen, Soundtrack und Waffen präsentierte man uns erst kürzlich.

Bildmaterial: Cyberpunk 2077, Bandai Namco / CD Projekt RED

12 Kommentare

  1. Am Ende wird das ganze Game nur ein Deus Ex Verschnitt welches aus dem gleichen Grund gekauft wird wie damals Conan Exiles...nämlich weil man einen Pullermann dran (oder weg) machen kann.
  2. Auch wenn es klar sein sollte, das ich rumalbre.. aber es gibt einen Unterschied: Wir können wählen, die japanischen Käufer hingegen nicht.

    Aber wo wir schon bei Ungerechtigkeiten sind, nimm das Japan für den Brust-o-Meter in Xenoblade Chronicles X ;-P
  3. Izanagi schrieb:

    Am Ende wird das ganze Game nur ein Deus Ex Verschnitt
    bis hierhin stimme ich hoffnungsvoll zu. Das ist der einzige Grund warum es mich interessiert.
  4. Sylver schrieb:

    Aber wo wir schon bei Ungerechtigkeiten sind, nimm das Japan für den Brust-o-Meter in Xenoblade Chronicles X ;-P
    Japan ist halt schlau und gebildet. Die wissen dass Lolis wundersame Fabelwesen sind, die man sich gern anschauen und am liebsten, den ganzen Tag durchknuddeln wollen würde.

    Hier im Westen denkt man sofort an Kinderpornografie. UNVERZEIHLICH! Ò.ó

    Ich meine, guck dir doch mal 3D-Kinder an! Die haben nichtmal 1% von der Süßhaftigkeit einer 2D-Loli!

    Loli = ✓
    Kind = X
  5. Chaoskruemel schrieb:

    Sylver schrieb:

    Aber wo wir schon bei Ungerechtigkeiten sind, nimm das Japan für den Brust-o-Meter in Xenoblade Chronicles X ;-P
    Japan ist halt schlau und gebildet. Die wissen dass Lolis wundersame Fabelwesen sind, die man sich gern anschauen und am liebsten, den ganzen Tag durchknuddeln wollen würde.
    Hier im Westen denkt man sofort an Kinderpornografie. UNVERZEIHLICH! Ò.ó

    Ich meine, guck dir doch mal 3D-Kinder an! Die haben nichtmal 1% von der Süßhaftigkeit einer 2D-Loli!

    Loli = ✓
    Kind = X
    Vielen Dank für den vielleicht geilsten Kommentar ever! *liegt unterm Tisch und kriegt sich nicht mehr ein*
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.