Halo Infinite
News PC XBO XBX

Halo Infinite zeigt sich beim Xbox Games Showcase mit neuem Gameplay

Im Zuge des heute ausgestrahlten Xbox Games Showcase veröffentlichten Publisher Microsoft und Entwickler 343 Industries einen neuen Gameplay-Trailer, etliche neue Screenshots und weitere Infos zum kommenden Xbox-Blockbuster Halo Infinite.

Halo goes Open-World

Im Gameplay-Video bekommen wir einen Auszug aus einer spielbaren Demoversion zu sehen, welche augenscheinlich auf Xbox Series X läuft. Speziell hervorgehoben wird der Aspekt, dass es sich bei der Spielwelt von Halo Infinite um die größte Halo-Welt handelt, die es jemals gegeben hat. Der Titel geht also deutlich mehr in die Open-World-Richtung. Dies wird auch untermauert, als man kurz einen Blick auf einen Teil der Karte der Spielwelt erhaschen kann. Für genug Langzeitmotivation sollte also gesorgt sein.

Neue Gameplay-Mechanik könnte vor allem im Multiplayer für frischen Wind sorgen

Neben der neuen Open-World-Ausrichtung gibt es nun auch erstmals eine Art Enterhaken, mit welchem sich der Master Chief schnell von einem Fleck zum anderen bewegen kann. Interessant wird dieses Feature vor allem im Multiplayer-Modus. Denn diese relativ kleine Änderung könnte gerade im Multiplayer-Modus für ein völlig neues Spielerlebnis sorgen.

Neue Engine soll ein Augenschmaus sein

Halo Infinite wurde mit der eigens für das Halo-Franchise kreierten „Slipspace Engine“ entwickelt. Diese neue Engine soll es ermöglichen, das neueste Abenteuer des Master Chiefs butterweich mit flüssigen 60 FPS und in voller 4K-Auflösung darzustellen.

Halo Infinite soll gegen Ende des Jahres für Xbox Series X, Xbox One und PCs erscheinen. Ein konkretes Erscheinungsdatum gibt es noch nicht.

Der Kampagne-Premiere-Trailer zu Halo Infinite

Der brandneue „Step Inside“-Trailer zu Halo Infinite

via Gematsu, Bildmaterial: Halo Infinite, Microsoft / 343 Industries

5 Kommentare

  1. Man hatte im Vorfeld große Werbung dafür gemacht, dass das Spiel ein Rückruf an das erste Halo, Combat Evolved, wird. Davon war jetzt absolut nichts zu sehen. Das erste Halo ging jetzt nicht in die Geschichte für sein kreatives Gameplay ein (obwohl es ein verdammt guter FPS in Sachen "Feeling" für eine Konsole war). Es war dieser erste Moment, wo du auf diesem fremdartigen Alien-Ring gelandet bist den eine uralte Zivilisation gebaut hat. Man hatte riesige Areale die weitläufig gefächert waren und Gefahr an jeder Ecke lauerte. Natürlich gepaart mit einem Multiplayer, der bis heute vermutlich noch bei einigen sehr beliebt ist.

    Die Halo Infinite Demo wirkte jetzt erst einmal so ernüchternd, dass man hier die gleiche Halo-Formel verwendet, die man schon in den letzten Ablegern komplett ausgelutscht hatte. Du landest auf irgendeiner Alien-Welt und ballerst dich durch die immer gleichen Gegner. Die Gameplay-Demo hat einfach nichts gezeigt, was dieses Halo irgendwie von seinem Vorgänger abhebt, außer halt, dass man den Master Chief als spielbaren Charakter zurückgeholt hat. Die Welt scheint so Semi-Open-World zu sein.

    Optisch wirkt es vermutlich wegen dieser großen Spielwelt daher alles andere als wirklich Next-Gen. Der Fokus scheint wirklich komplett auf die Bildrate gerichtet zu sein. Das war ja ein Problem, mit dem die meisten Halo-Ableger immer wieder zu kämpfen hatten.

    Insgesamt hat die Gameplay-Demo jetzt nichts gemacht, um irgendwie hungrig auf das Spiel zu machen oder es als Titel dazustellen, den man auf keinen Fall verpassen darf. Man scheint sich weder richtig weiterentwickelt zu haben noch scheint der Rückwärtsgang in die Vergangenheit richtig zu funktionieren. Will jetzt nicht anhand der kurzen Präsentation das komplette Spiel bewerten, aber der erste Eindruck ist nicht unwichtig und da hat das Spiel absolut keinen Punch bei mir gelandet.
  2. Naja ist halt Halo.
    Immerhin schafft es die Reihe die Fans seit vielen Jahren zu begeistern.
    Auch wenn die Formel nicht die beste oder einfallsreichste ist ^^
  3. Bestimmt wird das Spiel den Fans eh gefallen, aber falls sie vor hatten irgendwie Interesse bei nicht Fans zu wecken, muss ich sagen das sie ziemlich versagt haben. Ich habe schon seit längeren mal die Halo reihe nachzuholen und werde dies auch irgendwann über dem Game Pass machen aber dieser Trailer hat nicht gerade dabei geholfen meine Lust auf diese reihe zu steigern.
  4. Mittlerweile werden auch mehr Details zu den Plänen bekannt, die man mit Halo Infinite hat. Laut 343 Industries will man das Spiel über viele Jahre supporten und strebt hier ein ähnliches Model an wie es Bungie bei Destiny 2 macht. Halo Infinite soll dementsprechend ein riesiger Live-Service-Kosmos werden der nach und nach mit neuen Inhalten versorgt wird. Seien es grafische Effekte wie Raytracing oder später dann auch inhaltliche Erweiterungen. Infinite soll den Xbox Series X Zyklus komplett begleiten, man sollte also eher keinen weiteren eigenständigen Ableger erwarten, sondern viel mehr neue Erweiterungen zu Infinite. Und dieser Weg zeigt eigentlich ganz gut, den Microsoft mit seinen First Party Titeln gehen will. Titel, die über Jahre supported werden und die Abonnenten lange an ihr Abo fesseln soll. Halo Infinite wird auf Xbox One erscheinen, Series X, vermutlich auch PC und xCloud spielbar sein. Was man also bekommen wird scheint viel mehr ein Lego-Baukasten zu sein als ein wirklich vollwertiges Spiel. Halte davon absolut nichts je mehr davon bekannt wird. Und das schmälert meine Hoffnungen auf Everwild und das neue Fable noch mehr. Ich gehöre zu den Fürsprechern für den Game Pass, aber den Weg, den Microsoft nun mit seiner Abo-Hölle gehen will, den werde ich sehr wahrscheinlich nicht mit bestreiten.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.