Summoners War: Sky Arena
Branche News

Xenoblade Chronicles: Monolith Soft fokussiert sich auf Ausbau der Marke

Xenoblade Chronicles gelang es, sich innerhalb einer Dekade zu einem der großen Franchises für Nintendo zu mausern. Zuletzt konnte sich etwa Xenoblade Chronicles: Definitive Edition eines großen Zuspruches erfreuen. Entsprechend wenig überrascht es also, dass Monolith Soft in naher Zukunft keine Anstalten machen möchte, die Entwicklung neuer Serieneinträge einzustellen.

Erwartet uns bald ein Xenoblade Chronicles 3?

Wie aus einem Interview von Vandal mit Studio-Chef und Serien-Schöpfer Tetsuya Takahashi hervorging, planen Monolith Soft, sich weiter auf den Ausbau der »Xenoblade Chronicles«-Marke zu fokussieren. Takahashi führte weiter aus, dass dies aktuell einen Großteil der Kapazitäten einnähme, er sich aber auch über die Möglichkeit zur Entwicklung eines kleineren Titels freuen würde:

Monolith Soft würde auch von der Entwicklung kleinerer Projekte profitieren, indem es die Vielfalt unseres Portfolios erweitern würde – über eine entsprechende Möglichkeit dazu würde ich mich also freuen. Aktuell sollte es allerdings unser Fokus sein, den Wert der Marke auszubauen, die wir mit der »Xenoblade Chronicles«-Saga kreiert haben. Sollten daneben Kapazitäten frei werden, ebenso kleine Projekte einzugehen, wäre ich natürlich bereit, diese anzugehen.

An dieser Stelle sollte angemerkt werden, dass Monolith Soft 2018 noch verkündete, keine konkreten Pläne für eine Fortsetzung der Serie zu haben. Natürlich können sich solche Planungen aufgrund von diversen Entwicklungen jederzeit ändern, so wie es hier der Fall zu sein schien. Der kommerzielle Erfolg der Marke, sowie ihre positive Aufnahme durch die Kritik, wird wohl zu einem internen Umdenken geführt haben.

Das Studio scheint darüber hinaus einige weitere Eisen im Feuer zu haben. Gerade erst erschien Xenoblade Chronicles: Definitive Edition und Takahashi bestätigte, dass das Studio über drei separate Entwicklerteams verfügt. Während aktuell zum einen an einem gänzlich neuen Titel gearbeitet wird, unterstützt Monolith Soft zum anderen die Entwicklung der Fortsetzung zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

Wann wir in ein mögliches Xenoblade Chronicles 3 eintauchen dürfen, steht also vorerst in den Sternen. Hier habt ihr derweil nochmal die Chance, einen Blick in den Launchtrailer für Xenoblade Chronicles: Definitive Edition zu werfen:

via GamingBolt, Bildmaterial: Xenoblade Chronicles: Definitive Edition, Nintendo / Monolith Soft

10 Kommentare

  1. Also ich habe viel lieber etwas in Richtung von Teil 2 oder Torna.
    Mich haben die Nebenquests in Torna absolut 0 gestört. Habe sehr gerne 98% des Spiels erledigt. Am Ende diese eine Quest wo man dann die stärksten Gegner machen muss, habe ich nicht mehr gemacht. Habe 2 von (glaube)6 der Bosse geschafft, danach hätte ich grinden müssen.
    X hatte mit den Skells und der Welt extrem Potential. Die Story war aber vorhersehbar und crap. Erkundung schön und gut aber die Skells haben sich einfach nicht geil angefühlt und dann noch auftanken... Dazu noch das Chardesign und Missionen die dir 0 Infos geben und dir einfach sagen "hol mir Item x". Achja, auch geil wenn ein Witz der beim ersten mal nicht zündet, 50 mal wiederholt wird.
    Teil 1 hat mir damals auf wii echt komplett gar keinen Spaß gemacht. Es hat zwar die geilste Welt von allen, aber wirklich alles andere hat mich irgendwann nur noch angekotzt.
    Teil 2 und vorallem Torna haben echt am meisten gebockt, ganz alleine wegen der Musik und dem gameplay. Die Story und Charaktere waren mal wieder crap in meinen Augen, aber immerhin waren die cutscenes eindeutig am besten animiert für die Serie. Bei der Story hat mich bisher nur das Ende von Teil 2 überzeugt. Ich fand es sogar so gut, dass es das furchtbare Ende von Teil 1 gerettet hat.

    Im Endeffekt würde ich alles nehmen, solange die Musik und gameplay stimmen.
  2. Ich habe Vertrauen und nehme gerne auch ein Remake von X für die Wartezeit bis XC3 kommt.(oder was auch immer die tolles geplant haben)
    Finde XC 1 aufgrund von Story, Welt und Charakteren nach wie vor den besten Teil, jetzt auch mit anständigen Charaktermodellen. (Melia sieht jetzt auch aus wie eine Waifu :3)
    Das Kampfsystem gefiel mir in Teil 2 aber besser. Das war es dann auch, weil es leider viele schlechte Entscheidungen gab (Gatcha Blades, Blade Aufträge die einen zwangen alle paar Minuten ins Menü zu gehen). War damals Enttäuschung und Spiel des Jahres für mich.
    Torna hat da imo vieles besser gemacht (auch das Kampfsystem), aber die Geschichte war belanglos und ohne neue Erkenntnisse (trotz coolen Ansätzen).

    X hatte ich auf der Wii U nach wenigen Stunden aufgehört. Denke das hat viele Gründe, würde dem aber gerne eine 2. Chance geben.
  3. Durch das nochmalige Spielen dank der Switch Version merkte ich wie schlecht ich damals auf der Wii war. Damals hatte ich echt Probleme bei dem Spiel bei fast allen Bossen und diesmal so gut wie gar keine. Glaub damals habe ich auch nicht so viele Nebenquests gemacht und war dann total unterlevelt und war mit dem Kampfsystem auch nicht so vertraut.
    Dadurch das ich jetzt besser zurecht komme gefällt mir Teil 1 im gesamten jetzt auch am besten, die Story hat mir aber vorher schon in Teil 1 immer besser gefallen.

    Teil 2 ist auch klasse aber am Ende nervte mich das mit den Klingen schon ein wenig und das man viele Bosse dann nur mit den Klingencombos ordentlich bearbeiten konnte und sich somit die Kämpfe sonst nur unnötig in die Länge gezogen haben.

    X mochte ich am wenigsten, die Nebenmissionen und wo man hin musste haben mich sehr oft genervt und das rumfliegen im Mech. Bei de, Spiel hatte ich die meisten Frustmomente und dadurch das man einen Stummen Charaktere hatte kam da bei mir nicht so ein Storyfeeling auf.
  4. Ich würde ja gerne mal etwas neues zu dem damalig angekündigten neuen Fantasy Projekt sehen.

    Einen weiteren Ausbau von Xenoblade Chronichles finde ich bedenklich. Mich spricht die Entwicklung überhaupt nicht an. Zu viel Waifu, zu viel aufgezwungener Humor und zu kindisch.

    Takahashi und seine Frau sind eher welche die uns reife, philosophische und zum Nachdenken anregende Games schenken wollen. Aber wie so oft steht Qualität nunmal nicht für einen kommerziellen Erfolg. Und aktuell verspühre ich zuviel Einfluss durch Nintendo.
  5. Ich finde den Fokus auf die Reihe zu legen wäre super, denn so oft bekommt man keine so großen Anime RPG's mit entsprechend guter Qualität da darf sich ruhig ein Studio intensiver in die Richtung ausleben
    Kleinere Projekte würden mich von ihnen schon auch interessieren worum es sich dabei handelt, letzten Endes ist eh erstmal abwarten die Devise und für die Größe der Welten und das fantastische Design eben dieser finde ich es schon etwas beachtlich das sie das in ein paar Jahren zustande bringen wo andere Franchises von vielen anderen Entwicklern weitaus länger Zeit benötigen
    Lediglich das Kampfsystem bleibt noch so ne Sache was man ausbauen oder abändern könnte, aber ein Abbruch war es bei keinem Teil bisher weshalb ich auch bei einer Fortsetzung erneut damit leben kann^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.