News

One Punch Man bekommt Hollywood-Streifen

Erst vor einigen Tagen erschien mit One Punch Man: A Hero Nobody Knows* eine Videospieladaption des beliebten One Punch Man. Um den Helden, den „einst keiner kannte“, ist derzeit ziemlich viel los. Und bald noch mehr. Wie Variety berichtet, ist nämlich ein Live-Action-Film mit Saitama in der Hauptrolle in Arbeit. Produziert werden soll der Film von Arad Productions, die zuletzt unter anderem auch an Ghost in the Shell (2017) sowie Spider-Man: Into the Spider-Verse gearbeitet haben.

Am Skript für den Film schreiben Jeff Pinkner und Scott Rosenberg. Die beiden haben bereits an vielen Filmen zusammen geschrieben, zuletzt Jumanji: The Next Level. Rosenberg schrieb zuletzt auch Hulu High Fidelity und Pinkner arbeitete an Creature from the Black Lagoon und The Amazing Spider-Man 2.

Wann der Film zu One Punch Man anlaufen soll, ist noch völlig offen. Auch weitere Details gibt es bisher nicht. Fans haben also noch genügend Zeit, One Punch Man: A Hero Nobody Knows rauf und runter zu spielen. Das Spiel ist für PlayStation 4, Xbox One und PCs erhältlich. Oder aber ihr schaut euch den Anime an, der bei Anime on Demand gestreamt werden kann. Netflix hat die erste Staffel ebenso im Programm. Außerdem wurde der Anime von Kazé auf Blu-ray und DVD* veröffentlicht.

via Siliconera, Variety, Ninotaku, Bildmaterial: One Punch Man: A Hero Nobody Knows, Bandai Namco

3 Kommentare

  1. Einschlagmann als Hollywood-Streifen?

    Von denen, die Ghost in the Shell verbrochen haben?

    Das Script wird von den Nasen geschrieben, die Jumanji: The Next Level geschrieben haben?

    Was kann da schon schief gehen?

    Dwayne Johnson als Saitama (falls er dann noch Saitama heißen wird)?


    Ja danke, aber nein danke.

    Lasst da mal lieber jemanden ran, der nicht nur auf die Namen von Hype/Mainstream Kassenschlager aus ist und auch wirklich was für die Welt empfindet, welche man als Film verwursten will.

    Langsam glaube ich, dass Hollywood mit Absicht unterirdische Anime/Manga Verfilmungen macht, damit Anime/Manga-Fans noch mehr mit Vorurteilen belächelt werden. "So einen Mist guckst du dir an? Ekelhaft."

    :saint:
  2. Ghost in the Shell war doch ziemlich gut, genauso wie Battle Angel Alita. Und für One Punch Man passt das Studio doch. Ist ja jetzt keine tiefsinnige Literaturvorlage. Wie das wird muss man natürlich sehen aber ich denke es kann etwas werden.
  3. Gegen Alita sag ich auch nichts, Alita war echt super!

    Aber da steckten Menschen mit Liebe zum Original hinter, die sich auch Rat und Unterstützung bei Yukito Kishiro eingeholt haben.

    Und ja - Einschlagmann ist keine sonderlich anspruchsvolle Literatur - der Anime lebt auch nur von/durch seine Animationen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.