News PS5

Neue technische Daten zur PlayStation 5 enthüllt

In der heute ausgestrahlten Live-Übertragung verriet der leitende Systementwickler von PlayStation 5, Mark Cerny, brandneue technische Details zu Sonys kommender neuer Heimkonsole. PlayStation 5 soll laut Cerny erstmals auf eine moderne und deutlich schnellere SSD statt wie bisher auf eine gewöhnliche HDD setzen. Speicher-, Lade- und Kopiervorgänge sollten somit deutlich beschleunigt werden und demzufolge erheblich weniger Zeit benötigen.

Spiele in Zukunft noch lebendiger

Neben der neuen Festplatte sprach Cerny auch die neue AMD-GPU an, welche in der neuen PlayStation-Konsole zum Einsatz kommen soll. Besagte GPU soll die beeindruckende Raytracing-Technik erstmals auf einer Konsole möglich machen. Da auch Microsoft mit Xbox Series X auf Raytracing setzen will, scheint die Technik nun wohl endlich fest in der Gaming-Branche angekommen zu sein.

Aber auch auf der soundtechnischen Seite will Sony aufrüsten und so sprach Cerny die neue immersive 3D-Audio-Technik an, welche von der bewährten PlayStation-VR-Audio-Technik inspiriert wurde. Der Sound soll dynamischer und lebendiger wirken, daher greife man auf diese neue Technik zurück.

Wer noch tiefer in die Technik einsteigen will, wird bei Digital Foundry fündig. Dort gibt es auch einen direkten Vergleich mit PlayStation 4. Und na klar, da dürfen auch die TeraFLOPS nicht fehlen.

Cerny betonte außerdem, wie es die neue Systemarchitektur von PlayStation 5 ermöglichen soll, dass die Entwickler ihre Titel noch authentischer und dynamischer gestalten können und ihre Visionen zum Leben erwecken können.

Zum Design oder den groben technischen Daten der neuen PlayStation 5 wurde allerdings noch nichts gesagt. Diese Informationen dürften aber in Kürze folgen, da Microsoft mit den technischen Daten zur Xbox Series X bereits ordentlich vorgelegt hat.

Aufzeichnung der heutigen Übertragung

via PlayStation Blog, Bildmaterial: PlayStation 5, Sony Interactive Entertainment

23 Kommentare

  1. Lando schrieb:

    Zur Zeit spricht mich die Series X mehr an. Wenn Microsoft es auch noch schaffen sollte, wieder mehr japanische Entwickler ins Boot zu holen, würde ich Sony komplett den Rücken kehren.
    So weit würde ich jetzt nicht gehen, aber beim Rest stimme ich euch beiden uneingeschränkt zu^^
  2. Also mir ist es echt vollkommen wurscht ob Sony, Microsoft oder Nintendo auf einem diese Plastikdinger steht. Wichtig für mich ist in erste Linie welches Spiele vorhanden sind und ob das System leise ist. Auch Onlinezwang usw. will ich nicht haben. Dazu wurde noch gar nix gesagt.
  3. Also die Abwärtskompatibilit von PS1-PS4 plus Vita und PSP zu verlangen ist einfach nur lächerlich.
    Das muss auch echt nicht sein. Handheld soll Handheld bleiben. Ich habe ja nur von einer diskbasierten Abwährtskompatiblität aller Vorläufer gesprochen. Psp und Vita sind keine Vorläufer der PS5.
  4. Hab ich mir gedacht...aber der Urspung lag ja in meinem Beitrag. Alles gut.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.