News PC PS4 Switch Xbox One

Comic-Legende Spawn tritt der Kämpferriege von Mortal Kombat 11 bei

Die Comic-Legende Spawn soll schon bald Teil der Kämpferriege von Mortal Kombat 11 werden. Dies verkündeten Publisher Warner Bros. Interactive und Entwickler NetherRealm Studios kürzlich. Spawn soll für Besitzer des Kombat-Packs bereits ab dem 17. März 2020 verfügbar sein. Alle anderen Spieler müssen sich bis zum 24. März 2020 gedulden.

Spawn ist vor allem durch die zahlreichen sehr erfolgreichen Comics von Todd McFarlane aus den 90er-Jahren bekannt. Mortal Kombat 11 ist für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PCs erhältlich.

Der offizielle Charakter-Trailer zu Spawn

via Gematsu, Bildmaterial: Mortal Kombat 11, Warner Bros. / NetherRealm Studios

5 Kommentare

  1. Ich kann mir das Video nicht mal ganz anschauen, ist mir zu blöd. Mehr Gedanken mache ich mich über die Bezeichnung Comic-Legende. Spawn ist Vorzeigeheld für US-Indie-Comics, wenn man heute noch von Indie sprechen kann. Ist zwar bekannt, aber Legende? Hm, kann man nach fast drei Jahrzehnten wohl so sagen, käme mir nur nicht selbst in den Sinn. :/
  2. Also ich kenne Spawn schon seit Kindheitstagen.
    Hatte aber nie einen direkten Bezug zu den Comics.

    Denke aber, dass Spawn unter Comic-Kennern schon einen recht hohen Stellenwert hat. Die Comics waren finanziell ja auch ein nicht zu verachtender Erfolg. Aber ja, über Legende kann man sich streiten. Klingt aber cool. ^^
  3. Finde ist auf jeden Fall eine Legende, vor allem wenn man heutzutage den ganzen Marvel Kitsch ertragen muss wirklich wundervoll zu sehen dass Spawn noch begeistern kann.
  4. Mahiro schrieb:

    Ist zwar bekannt, aber Legende? Hm, kann man nach fast drei Jahrzehnten wohl so sagen, käme mir nur nicht selbst in den Sinn.

    Wird in den USA einen wesentlich größeren Impact gehabt haben als in Europa. Besonders als einer der wenigen farbigen Superhelden bzw. Antihelden in einer Zeit damals, die eine absolute Domäne an aalglatten weißen Superhelden war. Ich denke, Todd McFarlane hätte die Figur international noch viel mehr vermarkten können, aber nach dem Film-Flop mit Michael Jai White, John Leguizamo und Martin Sheen in den Hauptrollen (hey, so schlecht war der Film gar nicht :D) sowie McFarlanes Imperium an Actionfiguren wo er seinen Beruf als Comic-Zeichner entspannt an den Nagel hängen konnten, wurde Spawn einfach nicht mehr gemolken wie so viele andere Comic-Vertreter. Wobei ich schon finde, in Zeiten von Netflix und einem Überangebot an guten farbigen Schauspielern könnte da schon mal was gehen. Yahya Abdul-Mateen II würde ich gerne in der Rolle sehen nachdem man ihn als Black Manta in Aquaman ziemlich verheizt hatte.

    Ich mag das, was Disney und Warner sich da aufgebaut haben, aber Spawn war einer meiner ersten Berührungspunkte mit Comics und würde da gerne mal was mit nem ordentlichem Budget sehen.

    Ja, Spawn in Mortal Monetization XI. Sieht im Trailer ganz cool aus aber bevor ich diesen Vollpreis-Spielautomaten für Zuhause jemals wieder anrühren werde, da ist es doch eher wahrscheinlicher, dass es bald wirklich was neues von Spawn auf dem Fernseher oder der Kinoleinwand zu sehen geben wird.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.