News PC PS4 Switch

The Wonderful 101: Remastered erscheint nach Kickstarter-Kampagne für Switch, PS4 und PCs

Platinum Games hat eine Kickstarter-Kampagne zu The Wonderful 101: Remastered gestartet. Das ursprüngliche Ziel von 50.000 US-Dollar für eine Nintendo-Switch-Version der Neuauflage wurde wenig überraschend in kürzester Zeit erreicht, mittlerweile liegt man bereits bei ungefähr einer Million US-Dollar. Damit erreichte man ebenfalls schon am ersten Kampagnen-Tag die Stretch-Goals für Steam- sowie PS4-Versionen des Titels und einen neuen Time-Attack-Modus.

Ab 1,5 Millionen US-Dollar winkt „Luka’s First Mission“, ein neues 2D-Side-Scrolling-Adventure mit einem jungen Helden. Weitere Ziele, unter anderem eine Xbox-One-Version, wurden angetönt, sind aber noch nicht offiziell.

Bereits im April soll The Wonderful 101: Remastered erscheinen. Diese Tatsache zusammen mit dem sehr tiefen Finanzierungsziel lässt vermuten, dass die Sammelaktion für das erste selbst publizierte Spiel von Platinum Games nicht wirklich essentiell war. Gegenüber Eurogamer gibt das Atsushi Inaba auch mehr oder weniger offen zu, als er auf die Möglichkeit weiterer Kickstarter-Projekte angesprochen wurde.

„Das hier ist ein Einzelfall – es geht nicht so sehr darum, zu sagen, „hey, wir brauchen Geld“. Das hier ist eher ein Aufruf an alle, dass wir uns zusammentun, um dieses Projekt zu verwirklichen. Für kommende Projekte denken wir aktuell nicht darüber nach, das hier noch einmal zu machen. Es ist einfach ein spezieller Fall. Aber wenn es in der Zukunft einen Fall gibt, für den Crowdfunding Sinn ergibt, ist es eine Option, die wir in Betracht ziehen werden.“

Wie es sich für eine Kickstarter-Kampagne gehört, gibt es verschiedenste Boni gestaffelt nach Geldbetrag. Es winken unter anderem ein T-Shirt, der Soundtrack auf Vinyl, ein Schlüsselanhänger, Figuren oder eine Jacke. Noch bis in den März hinein kann man sein Geld investieren.

Die Entwicklung überwacht Hideki Kamiya als Director. Mit neuen Features soll das Spiel verfeinert werden. Insbesondere am User Interface will man arbeiten, Anpassungen an die neue Hardware gilt es natürlich ebenfalls vorzunehmen. Via Stretch-Goals folgen zudem neue Modi.

The Wonderful 101 erschien ursprünglich im August 2013 für Wii U. The Wonderful 101: Remastered erscheint nun im April für Nintendo Switch, PlayStation 4 und für PCs via Steam. Weitere Informationen findet ihr auf der Kickstarter-Seite und in Interviews bei Eurogamer und Gematsu.

Bilder

Kickstarter-Trailer

via Eurogamer, Gematsu, Bildmaterial: The Wonderful 101: Remastered, Platinum Games

10 Kommentare

  1. Aruka schrieb:

    Achso, interessant zu wissen. Ich dachte da Microsoft das Spiel schliesslich eingestampf hat hätte man automatisch auch die Rechte quasi abgegeben.

    Es gibt Fälle wie bei Destiny wo das möglich war und Bungie die IP von Activision zurückerhalten hat. Dafür braucht man aber schon Kapital. Dann gibts halt noch so Geschichten wo der Eigentümer kein Interesse mehr an der IP hat, dem Original-Entwickler aber die Lizenz für ein Remaster beispielsweise überlässt. So wars bei Killer 7 wo Capcom die Rechte teilweise an Grasshopper und NISA übergeben hat, sie aber weiterhin der Eigentümer der IP bleiben. Scalebound war für Platinum Games und Microsoft eine unschöne Erfahrung. Platinum Games wird weder die finanziellen Mittel haben die IP Microsoft abzukaufen noch wird Microsoft daran Interesse haben. Die wollen das Thema Scalebound denke ich so tief wie möglich vergraben. Aber so wirklich scharf auf das Spiel bin ich auch nicht, da es echt nicht berauschend aussah. Aktuell erhält ja auch Platinum's Babylon's Fall einige Kritik, weil es sehr generisch und langweilig aussehen würde. Aber Spiele von Platinum Games haben es nun mal an sich, nicht durch ihre Trailer zu überzeugen. Auch was bei Nier Automata so gezeigt wurde war ne lange Zeit extrem langweilig.

    Zum Kickstarter zu The Wonderful 101 habe ich vergangene Nacht schon was geschrieben. Ne schöne Sache mit bitterem Nachgeschmack. Langweilige Kickstarter-Tiers, keine inhaltlichen Erweiterungen und allgemein ein viel zu hohes Startziel, um lediglich den Switch-Port zu ermöglichen. Die Debatte, Publishing kostet halt Geld stimmt natürlich. Aber es ist glaube ich klar und deutlich erkennbar, dass die Portierung für Switch unlängst durch China-Geld finanziert ist und vermutlich schon fertig ist. Da muss man ja jetzt auch wirklich nicht viel machen bei so einem simplen Spiel und den aktuellen Systemen, worauf sich alles recht leicht portieren lässt. 50.000 Dollar für alle 3 Systeme (weiß gar nicht, ob man nen PC-Release anpeilt) wäre da realistischer gewesen.

    Man hat nun über 1 Million Euro generiert und der Zähler rattert weiter und weiter. Ich glaube, manche Leute wissen vermutlich nicht einmal, wofür sie hier backen. Mit dem Geld könnte man vermutlich ein Wonderful 101 Sequel finanzieren.

    Auf der anderen Seite ist das Kohle, die Platinum Games hoffentlich zugute kommt und man sich vielleicht wirklich IP's zurückkaufen kann oder neue Deals mit den Inhabern eingehen kann. Oder natürlich ganz eigene Projekte zu entwickeln. Insofern ist es schön, wenn da so viel Geld gemacht wird. Und man darf halt auch nicht vergessen, dass Platinum Games ja nun auch von Tencent unterstützt wird. Ich finde aber, nach all den finanziellen Misserfolgen die Platinum Games ertragen musste, ist auch so eine leicht dubiose Kickstarter-Kampagne mal zu verzeihen. Immerhin bringen sie hier ein Spiel, welches sich gefühlt 200 mal weltweit verkauft hat auf mehrere Plattformen. Ein Luxus, den auch nicht so viele Titel haben, die schon einmal gescheitert sind.
  2. Aerith's killer schrieb:

    Das ist buchstäblich die Aufgabe des Publishers. Wenn man dafür das Geld nicht hat und die Erfahrung fehlt, dann macht man mit Self-Publishing vielleicht einen zu grossen Schritt
    Natürlich hast du nicht unrecht, allerdings irgendwo muss man auch den ersten Schritt tun. Und dafür ist Kickstarter ja da, daher heißt es auch "Kickstarter"^^
    Wenn sie nun zukünftig jedes Spiel darauf abschieben würden, dann könnte man das definitiv sehr kritisch betrachten. Das ist dann doch schon eine Entfremdung der Plattform dann :D Allerdings gibt es keinerlei Hinweise dafür, da man ja auch betont hat, dass The Wonderful 101 ein spezieller Fall ist. Ich glaube, dass der unbekannte Deal mit Nintendo, wodurch sie die Chance dazu überhaupt bekamen, irgendwo mit einspielt...^^
    Auf jeden Fall ne spannende Geschichte. Mal gucken was draus wird und wann das Spiel dann erscheinen wird. Ich denke nicht, dass es wirklich im April erscheinen wird. Wenn ich das richtig verstanden habe ist es eher ein Platzhalter für den frühesten Termin bzw. dass es dafür steht, den Backern ihre Kopie so früh wie möglich zuzusenden. Bei anderen Sachen steht ja z.B. auch November, so wie ich das mitgekriegt habe. Klar liegts da auch an die Goodies, die hergestellt werden müssen, halte November aber insgesamt für realistischer. Aber mal abwarten^^

    Somnium schrieb:

    dass die Portierung für Switch unlängst durch China-Geld finanziert ist
    Nein das ist eben nicht da mit rein geflossen. Das geht in andere Projekte. Finde es in der Hinsicht eh super wie transparent Platinum Games die Sache angeht. The Wonderful 101 ist eindeutig berührt von der Kooperation. Eher wurde das mit Nintendos Geld bereits größtenteils fertig gestellt, und erscheint vielleicht zuerst auf der Switch, weil sie nur so die Publishing Rechte von Nintendo bekamen. Wäre jetzt zumindest meine Spekulation, da man ja offen sagte, wie das mit NIntendo ablief^^
    An sich gibt es allgemein kaum offene Fragen... Man muss sich lediglich das Kotaku Interview, sowie die FAQ von der Kampagne durchlese... und dazu noch ihren Twitter Account beobachten... Die machen das aktuell absolut vernünftig. Dubios ist da wirklich gar nichts dran. Man merkt, dass sie die Beobachtungen zu den "Desaster" gewisser anderer Kickstarter Aktionen mit großen Namen durchaus für sich hier nutzen... auch wenn man offen zugibt, dass es am ende immer noch in die Hose gehen kann, weil die keine Erfahrungen mit Kickstarter haben :D Erfrischend ehrlich zumindest^^

    Übrigens gehe ich wirklich davon aus, dass einer der weiteren 3 Titel ein großer Titel sein wird, der von Tencents Geld finanziert wird/wurde. Vielleicht ist das ein neues Nier... Vielleicht auch ne komplett neue IP... Spannend wird zu sehen, was die anderen beiden sein werden. Videospieltechnisch wird 2020 ein wirklich spannendes Jahr und macht jetzt bereits Lust auf mehr^^

    Aruka schrieb:

    und hinzu kommt...ein Time Run Modus?^^
    sowie ein neues 2D Adventure zu einem der Chars. Wenn das umfangreich genug wird kann man sich da nicht beschweren. Und man darf nicht vergessen, dass weitere Stretch Goals ja auch noch dazu kommen^^


    Aruka schrieb:

    Sowas wie Xenosaga, Baten Kaitos oder Shadow Hearts, gerne über kickstarter.
    Xenosaga war auch das erste woran ich da gedacht habe^^ Bitte sagt doch einmal jemand Bandai, dass sie diesen Weg gehen soll, wenn sie zu blöd für ne vernünftige Gewinn Analyse sind... xD (Etwas böse ausgedrückt, ich weiß^^)
  3. Hatte mir das Spiel schon damals nicht für WiiU geholt und glaube jetzt nicht, dass mich ne PS4-Version großartig locken kann.
    Aber ich freue mich für Kamiya, dem das Projekt ja am Herzen zu liegen scheint.

    Ansonsten muss ich @Weird recht geben, die Kampagne ist transparent aufgebaut und das "China-Geld" fließt woanders hin.

    Weird schrieb:

    Ich denke nicht, dass es wirklich im April erscheinen wird.
    Vor allem wenn da noch ein oder mehrere neue Modi reingepackt werden. Es sei denn, es wird nur als DLC später nachgereicht, um das Spiel schnellstmöglich an den Mann zu bringen^^
  4. faravai schrieb:

    Es sei denn, es wird nur als DLC später nachgereicht, um das Spiel schnellstmöglich an den Mann zu bringen^^
    Ich glaube, dass das sogar tatsächlich geplant ist. Man betont auf Kickstarter bereits, dass alle DLCs für Backer kostenlos sein werden und das in eine Art, wo es sich für mich so anhört, als ob alle Stretchgoals via DLC kommen würden, weshalb es mich auch so ärgert, dass Kickstarter immer noch so rückständig mit ihren Zahlungsmethoden ist...^^
    gerade das 2D Adventure würde mich interessieren aber, ob ich das als DLC kaufen würde... kp... kommt halt auf den Preis an^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.