News PC

Wizardry: Labyrinth of Lost Souls ist ab sofort für PCs erhältlich

Seit gestern ist Wizardry: Labyrinth of Lost Souls bei Steam, im Humble Store und bei GOG für PCs erhältlich. Der reguläre Preis beträgt 14,99 Euro, für kurze Zeit gibt es noch einen Rabatt von 10%. Als Publisher treten XSEED und Marvelous auf, der Entwickler ist Acquire.

Inhalte und ein Blick zurück

Die neue PC-Version des Oldschool-First-Person-Dungeon-Crawlers enthält verbesserte Grafik und alle zuvor veröffentlichten DLCs, ein Turbo-Modus macht zudem das Erkunden der Dungeons angenehmer. Erstmals veröffentlicht wurde das Spiel im Dezember 2009 in Japan für PlayStation 3, welches es im Juni 2011 auch zu uns schaffte. Es folgten Versionen für iOS (weltweit) und PlayStation Vita (Japan).

Die Wizardry-Serie ist ein wahres Urgestein. Der erste Ableger, Wizardry: Proving Grounds of the Mad Overlord, erschien bereits 1981 und war eines der ersten Rollenspiele im Dungeon-&-Dragons-Stil. Es war auch das erste richtige Party-basierte Rollenspiel. Der Entwickler Sir-Tech kümmerte sich bis Wizardry 8 im Jahre 2001 um die Reihe.

Danach wurde die westliche Reihe zu einer japanischen Angelegenheit mit zahlreichen weiteren Ablegern. Dazu gehört auch Wizardry: Labyrinth of Lost Souls, welches in Japan als Wizardry: Torawareshi Tamashii no Meikyū erschien.

Features

Die sechs Teammitglieder können frei erstellt werden, womit dann Dungeons erkundet werden müssen, welche sich in der Nähe der Basis befinden. Dort plant man die Expeditionen sorgfältig. Es stehen insgesamt acht Klassen und fünf Rassen zur Verfügung. Es gibt englische Texte und die japanische Sprachausgabe.

Ein Trailer zeigt euch mehr vom Spielgeschehen, während euch der Eröffnungsfilm in die klassische Fantasy-Geschichte einführt.

PC-Trailer

Eröffnungsfilm mit Story-Einführung

via Gematsu, Wikipedia, Bildmaterial: Wizardry: Labyrinth of Lost Souls, XSEED Games, Marvelous / Acquire

10 Kommentare

  1. Kelesis schrieb:

    Ist weit verbreitet, klar, aber nicht unbedingt Pflicht.Weiß nicht, ob du "Vagrant Story" (PS1) kennst. Das ist mal ein Dungeon Crawler, bei dem ich schwach werden kann. Viele andere sind mir aber zu trist.
    Vagrant Story habe ich, sogar direkt beim Release damals geholt. Das ist aber alles nur kein Dungeon Crawler. Nur weil ein RPG in "Kellergewölben" spielt macht es das nicht zum Dungeon Crawler.

    Hier ist eine Liste mit 100 beliebten Dungeon-Crawlern, die sind alle 1st Person: dungeoncrawlers.org/top-100/
  2. @Spiritogre: "Vagrant Story" ist sogar offiziell ein Dungeon Crawler, aber halt ein relativ klischeearmer - vielleicht mag ich es auch genau deshalb.
    Ein Dungeon Crawler definiert sich ja letztlich nur darüber, dass man in dem betreffenden RPG nichts anderes macht als ein Dungeon ans andere zu reihen, dabei zu kämpfen, aufzuleveln, ggf. Rätsel zu lösen - aus.
  3. Kelesis schrieb:

    @Spiritogre: "Vagrant Story" ist sogar offiziell ein Dungeon Crawler, aber halt ein relativ klischeearmer - vielleicht mag ich es auch genau deshalb.
    Ein Dungeon Crawler definiert sich ja letztlich nur darüber, dass man in dem betreffenden RPG nichts anderes macht als ein Dungeon ans andere zu reihen, dabei zu kämpfen, aufzuleveln - aus.
    Ja gut, bin ich anderer Ansicht aber ich will mich nicht streiten. Habe die Bezeichnung für Vagrant Story auch ehrlich noch nie gehört. Für mich ist es ein stinknormales 3D RPG mit ISO Sicht, wie sie selbst Trails in the Sky noch hat.
  4. Aerith's killer schrieb:

    Das war mir entgangen, ich ergänze das aber natürlich gerne.^^

    Supertoll! ^^

    Spiritogre schrieb:

    Sind nicht alle Dungeon Crawler 1st Person?

    Bei klassischen Dungeon Crawlern ist das so, bei einigen 3rd Person RPGs ist mir diese Bezeichnung aber auch schon untergekommen. Zum Beispiel bei Shin Megami Tensei IV und Xanadu Next.
  5. Mahiro schrieb:

    Bei klassischen Dungeon Crawlern ist das so, bei einigen 3rd Person RPGs ist mir diese Bezeichnung aber auch schon untergekommen. Zum Beispiel bei Shin Megami Tensei IV und Xanadu Next.
    Mir seltsamerweise nicht...

    SMT IV ist allerdings übrigens auch in der Ego-Sicht, wie viele SMT-Teile vor der PS2 Ära oder eben auf Handheld. Ich denke, man sagt bei SMT nur nicht Dungeon-Crawler weil man sich halt sehr viel auch außerhalb aufhält, ansonsten stimmt es schon, SMT IV wäre durchaus einer. Bei den SMT Spielen hast du ja viele unterschiedliche Genres, da ist eben alles dabei, Dungeon Crawler, SRPG und RPG.

    Xanadu Next hingegen gilt ja als Action-RPG. Wobei ich die Bezeichnung da auch unglücklich finde, da es eben kein Diablo-Klon ist sondern schlicht ein Iso-RPG mit Action-Kampfsystem anstelle Rundenkämpfen, und für die gibt es irgendwie keine eigene Bezeichnung. Xanadu Next ist ja sehr ähnlich zu den Ys Spielen und bei denen habe ich auch bisher keine andere Bezeichnung als RPG oder Action-RPG gehört, höchstens gar mal Action-Adventure.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.