News SWI

Aksys Games kündigt sechs Visual Novels für Switch für 2020 an

Aksys Games hat eine Übersicht seines diesjähriges Line-ups für Nintendo Switch veröffentlicht. Insgesamt erwarten uns 2020 sechs Visual Novels, auf die wir uns freuen können. Allerdings gelten die Releasedaten nur für Nordamerika, denn wie wir bereits wissen, wurde Code: Realize – Guardian of Rebirth in Europa auf den 6. März, nicht wie in der Übersicht angegeben auf den 6. Februar, datiert.

Liste der Aksys-Games-Titel für 2020

  • Code: Realize ~Guardian of Rebirth~ – 6. Februar (für Europa: 6. März)
  • Code: Realize ~Future Blessings~ – April
  • Collar X Malice – Sommer
  • Collar X Malice -Unlimited- – Sommer
  • Piofiore: Fated Memories – Ende 2020
  • Café Enchanté – Ende 2020

Von Gentlemen, Schattenorganisationen und geheimnisvollen Cafés

Die beiden Teile zu Code: Realize thematisieren die Geschichte von Cardia und ihren Abenteuern in einer Steampunk-Version des viktorianischen Englands. Dabei begegnen ihr eine Reihe hilfsbereiter Gentlemen, die auf realen Persönlichkeiten aus Geschichte und Literatur basieren.

In Collar X Malice stürzt ihr euch in die Rolle eines jungen Polizeibeamten, der mit der Wiederherstellung der Ordnung beauftragt wurde. Denn in der Stadt Shinjuku treiben gefährliche Schattenorganisationen ihr Unwesen und bringen die Gesellschaft an den Rand des Chaos.

Dahingegen müsst ihr in Piofiore: Fated Memories mit der Waisen Lily vorliebnehmen, die kurz nach dem Ersten Weltkrieg in den Kampf zwischen Mafia-Organisationen in Italien verwickelt ist. Wer es etwas entspannter angehen möchte, der findet mit Café Enchanté seinen inneren Frieden. Hier erbt ein junges Mädchen das Café seines Großvaters, wobei aber keiner der Gäste menschlich zu sein scheint.

via Gematsu, Bildmaterial: Code: Realize ~Guardian of Rebirth~, Aksys Games, Idea Factory / Otomate

1 Kommentar

  1. Ich muss sagen, dass die beiden neuen Teile relativ uninteressant klingen, was mich schon etwas enttäuscht. Das eine klingt sehr an Code Realize angelehnt (was aber trotzdem ein interessantes Szenario sein kann) und das andere ist mit seinem übernatürlichen (?) Touch nicht ganz mein Fall.

    Über die Fandisk zu Collar x Malice freue ich mich jedoch. Das hatte mir ziemlich gefallen, deutlich besser als Code Realize...
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.