News Switch

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III für Nintendo Switch angekündigt

Das kommt durchaus ein wenig überraschend. NIS America hat die Portierung von The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III für Nintendo Switch bekanntgegeben. Im Frühjahr 2020 soll das Sequel in Nordamerika und Europa erscheinen, Japan sei ein wenig später dran.

Die neue Switch-Version soll mit 720p und 30fps laufen, sowohl im TV- als auch im Handheld-Modus. Wie für die PS4-Version soll es spezielle Editionen geben. Alle Varianten sollen die bisherigen DLCs enthalten. Eine Demo soll zum Launch bereitstehen. Trails of Cold Steel III erschien ursprünglich im September 2017 in Japan für PS4 und erst im Oktober 2019 im Westen für die Sony-Konsole.

Fast 1,5 Jahre sind seit dem Erebonianischen Bürgerkrieg vergangen und vieles hat sich seitdem verändert. Die Schatten der Vergangenheit, sich stetig verändernde Staaten, die interne Politik des Empire und das abenteuerliche Leben von Rean Schwarzer ebnen den Weg in ein neues Kapitel dieser Welt. Als gerade frisch gebackener Absolvent von der Thor-Militär-Akademie ist Rean, der Held der ersten beiden Teile, vom Schüler zum Ausbilder in einer neu gegründeten Zweigstelle der Akademie aufgestiegen.

Die Zweigstelle drängt sich schnell auf die nationale Bühne. Hier übernimmt er die Führung über die neue Class VII und muss eine neue Generation Helden in eine ungewisse Zukunft führen. Noch ist alles ruhig, doch die ruchlose Ouroboros-Organisation beginnt im Hintergrund mit einer Verschwörung, die den ganzen Kontinent in einen Krieg stürzen könnte.

Unseren Test von Trails of Cold Steel III für PS4 lest ihr hier.

Switch-Ankündigungstrailer

Switch-Gameplay

via Gematsu, Bildmaterial: Trails of Cold Steel III, NIS America / Nihon Falcom

29 Kommentare

  1. Diag schrieb:

    imo is cold steel zwar der schwächste arc
    Ich habe Cold Steel 3 gestern durchgespielt und ich empfinde Cold Steel inzwischen als den mit Abstand besten Arc, zumals nach dem Ende von Cold Steel 3. ^^ Aber ist ja auch egal, die ganze Reihe ist halt einfach gut :)

    Diag schrieb:

    der port macht vorallem darin sinn, dass alle teile weiterhin portable spielbar sind.
    Ich hatte vergessen das Cold Steel auch für die Vita erschienen ist, denke auch das sich der Port dann vielleicht echt an genau die Spieler gerichtet hat, ich würde behaupten fast alle Vita Besitzer haben sich eine Switch gekauft. Denke aber Ports von CS1 und CS2 wären dennoch besser gewesen, sodass man mehr Neueinsteiger hätte. Die Reihe ist schliesslich immernoch viel zu unbekannt. Hab so das Gefühl man muss jetzt wieder 4-5 Jahre warten auf Cold Steel 4.
  2. Ich würde eher behaupten fast alle PSVita Spieler besitzen jetzt eine PS4, finden sich damit widerwillig ab und haben sich damals die Vita gekauft weil sie keinen Nintendo Handheld haben wollten.

    Gerade die Vita war doch eigentlich immer nur was für hartgesottene Fans. Wer mobil zocken wollte hatte nen 3DS.
    Wenn ich jemand mit PSVita sah dann dachte ich immer nur :"Ohh ein Sony Fanboy der zu viel Geld hat."

    Ich kann mir nicht vorstellen das sich irgendwer die Vita gekauft hat weil er totaler Handheld Gamer ist. Es war eher nur die Marke oder vereinzelte Games. Und jene Spieler zocken diese Games dann halt auf der PS4 weiter.

    Der Port macht für mich daher so überhaupt keinen Sinn. Abgesehen davon das viele sich dann vlt doch noch ne Vita zu Wucherpreisen zulegen um die vorherigen evo Teile zu zocken.
    Könnte Sony so zum Schluss ja nochmal in die Hände spielen.
  3. die vita war perfekt für japanische spiele (und ps1/psp bc), zocke so gut wie garnet ps4, stattdessen inzwischen fast nur noch switch.. gibt schon leute die handhelds per se bevorzugen unabhängig von der marke (mal abgesehen von dem restlichen mist den sony in letzter zeit abgezogen hat). hab mehr vita als 3ds gezockt, awa mochte beide sehr, und die switch is ne art kombi aus beiden (viele japanische nischentitel wie auf der vita + paar mehr größere titel). hab aktuell noch keine lite, weil ich bisschn das joystick problem dort beobachten wollte, awa wird früher oder später dazukommen^^

    cold steel 3 is glaub ich der einzige titel der wirklich heraussticht aus dem arc, wie gesagt alle teile sind gut, hatte awa bei 1/2 n bisschn das gefühl das man nicht wusste wohin man wirklich das ganze leiten wollte.. cs4 is sicher auch nich schlecht, awa soviele auflösungen davon ruinieren leider recht viel was bis auf trails in the sky zurückzuführen ist und alles was man aufgebaut hat :( mitm nächsten arc dürfte es soften reboot geben, chars tauchen sicher immer wieder auf (wurden ya schon einige bestätigt) und hauptfokus wird weiterverfolgt mit ouroboros und den sept-terrion und sub-geschichten, hoffe das wird bessere auflösungen finden
  4. Ich werds mir holen solange die Grafik nicht wieder gedowngraded wurde, was für den Titel echt traurig wäre, ist ja kein Witcher 3. Hoffentlich bekommen wir bald eine Switch Pro...
  5. Nori schrieb:

    Ich werds mir holen solange die Grafik nicht wieder gedowngraded wurde, was für den Titel echt traurig wäre, ist ja kein Witcher 3. Hoffentlich bekommen wir bald eine Switch Pro...
    Die Grafik nicht aber die Auflösung.
    Spiel es lieber auf PS4. Das klare FullHD Bild ist einfach ein Segen!
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.