News PS4

Persona 5 Royal erscheint am 31. März 2020 im Westen

Atlus hat heute, wie erwartet, den konkreten Veröffentlichungstermin von Persona 5 Royal im Westen bekanntgegeben. Die erweiterte Fassung von Persona 5 soll hierzulande am 31. März 2020 erscheinen. Ob das eine gute Entscheidung ist, angesichts des schon jetzt proppenvollen März?

Neben einer Launch Edition, die neben dem Spiel auch ein Steelbook und ein dynamisches PS4-Theme bietet, wird es auch die Phantom Thieves Edition geben. Sie beinhaltet neben dem dynamischen Theme und dem Steelbook auch noch ein Artbook, eine Joker-Maske und einen Soundtrack.

Zahlreiche neue Inhalte – ganz royal

Die erweiterte Fassung von Persona 5 wird zahlreiche neue Inhalte bieten. Es gibt neue Persona, den neuen Charakter Kasumi Yoshizawa und allen voran ein neues, drittes Schultrimester. Ihr werdet auch neue Bereiche wie Kichijouji in Tokyo besuchen können. Dort treffen viele Kulturen und Persönlichkeiten aufeinander und Männer und Frauen jedes Alters sind anzutreffen. Es gibt ein Lokal mit einem Dartautomaten, neue Date-Spots und vieles mehr zu entdecken! Das „Royal“ kommt dabei nicht von ungefähr. Die neuen Inhalte sollen vom Umfang her jene von Persona 4 Golden noch übertreffen.

Am 31. Oktober erschien Persona 5 Royal bereits in Japan für PlayStation 4. In der Launchwoche konnte es sich mehr als 200.000 Mal verkaufen. In Japan konzentriert sich Atlus schon seit einigen Wochen nun vermehrt auf Persona 5 Scramble, das am 20. Februar 2020 für PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen soll.

Eindrücke zu Persona 5 Royal könnt ihr in diesem Video-Ersteindruck erhalten!

Bildmaterial: Persona 5 Royal, Atlus

16 Kommentare

  1. Wird eine einfache Rechnung sein. Was kostet die Lokalisierung vs was ist der erwartete zusätzliche Gewinn dadurch.

    Unsinnig finde ich es, dass dann Trailer, Werbung und Packungstexte eingedeutscht werden. Bei Spin Offs wie Persona Dancing kann man ja noch über den Sinn diskutieren.
  2. Die Dancing Games haben halt deutsche Texte :D
    Und Catherine zuletzt ja auch wieder.

    Ich werds auch so verstehen. Aber es gibt ja zum Teil 20 Minuten Einheiten nur mit Dialog. Das schon hart oft :D
  3. Desotho schrieb:

    Wird eine einfache Rechnung sein. Was kostet die Lokalisierung vs was ist der erwartete zusätzliche Gewinn dadurch.

    Unsinnig finde ich es, dass dann Trailer, Werbung und Packungstexte eingedeutscht werden. Bei Spin Offs wie Persona Dancing kann man ja noch über den Sinn diskutieren.
    Aber das wird ja immer so gemacht :O Also bei jedem englischen Spiel.
    Ich weiss noch früher als ich noch kein Englisch gesprochen habe hatte ich mir Atelier Iris gekauft für die PS2, und da stand halt aussen alles auf deutsch und war dann englisch, habe es dann behalten konnte es aber nicht direkt spielen, erst einige Jahre später. Hat mich dann auch motiviert englisch schneller zu lernen.^^
    Flashbacks, echt schade was aus der Atelier Reihe geworden ist X(
  4. Nachdem der englische Asia-Release bereits im Februar erfolgt, hatte ich ebenfalls auf nen hiesigen Februar-Release gehofft.
    Ende März ist für mich schon die Schmerzgrenze. Von den Editionen spricht mich nur die Launch Edition mit dem Steelbook an. War bei P5 ja auch schon so. Die westlichen Limited Editions mag ich hier irgendwie nicht.
    Das es anscheinend keine Multi-5 Texte geben wird, finde ich sehr schade. Nun hat man schon den Großteil der Texte übersetzt, da hätte man die 5 Monate ruhig noch für ne andere Sprache nutzen können, vor allem wenn man sich jetzt extra 'Atlus West' nennt.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.