News Switch

Pokémon Schwert und Schild legen sehr guten Verkaufsstart in UK hin

Besonders bei kontroversen Spieleveröffentlichungen ist der Blick auf die ersten Verkaufszahlen interessant. Pokémon Schwert und Schild zählen wohl in diese Kategorie. Auch wenn die Fachpresse sich größtenteils einig ist über die Qualitäten und Fehler der Spiele, sind einige Fans nach wie vor untröstlich.

Konkrete Verkaufszahlen gibt es heute noch nicht, aber aus dem Vereinigten Königreich erreichen uns immerhin die ersten Verkaufsergebnisse und Einordnungen. So konnte Pokémon Schwert allein – also für sich genommen, wie üblich in Handelscharts – Platz 1 der britischen Verkaufscharts erobern. Pokémon Schild landet auf Rang 3 und die Doppelpack-Edition aus beiden Spielen noch einmal separat auf Platz 7.

Drittbester UK-Handelsrelease in diesem Jahr

Wie GamesIndustry berichtet, ist Pokémon Schwert der drittgrößte Handelsrelease in diesem Jahr hinter FIFA 20 und Call of Duty: Modern Warfare, die für mehrere Plattformen erschienen sind.

Pokémon Schwert und Schild zusammen haben den zweitbesten Verkaufsstart des Pokémon-Franchise in der UK-Geschichte hingelegt. 33% stärker als Pokémon Schwarz und Weiß auf Nintendo DS und 53% stärker als Pokémon Let’s Go im letzten Jahr. GamesIndustry rechnet dabei die Zahlen der Doppelpack-Edition nicht ein. An Pokémon Sonne und Mond, die zum Zeitpunkt des Pokémon-Go-Hypes erschienen sind, kommen Schwert und Schild in UK aber nicht vorbei.

Der Launchtrailer zu Pokémon Schwert und Schild

Nachgereicht sei an dieser Stelle auch der deutsche Veröffentlichungstrailer. Pokémon Schwert und Schild* sind weltweit exklusiv für Nintendo Switch erhältlich. Bei Amazon könnt ihr auch immer noch die Switch Lite in der Limited Edition mit Zacian- und Zamazenta-Print* bestellen.

Wie sich die Spiele hier bei uns in Deutschland gemacht haben, erfahren wir gegen Ende der Woche, wenn GfK Entertainment die Verkaufscharts veröffentlicht. Außerdem ist zu erwarten, dass auch Nintendo bald offizielle Zahlen vorlegt.

via Eurogamer, Bildmaterial: Pokémon Schwert und Schild, Nintendo, The Pokémon Company / Game Freak

2 Kommentare

  1. UK ist bekanntlich relativ Sony-Affin. Gab ja nicht wenige große Ketten in UK, die relativ schnell, obwohl der 3DS ein großer Erfolg war, das gesamte 3DS-Sortiment entfernt haben weil halt die Produkte dort zu Ladenhütern wurden.
    Die Grenzen sind dann aber selbst bei Pokemon noch FIFA und Call of Duty, an die es kein vorbei gibt.

    In den USA sollen die Spiele wohl auch relativ beeindruckende Zahlen erreicht haben, auch, wenn da noch keine konkreten Nummern bekannt sind. Japan wird sicherlich auch noch sehr interessant werden. Das ist, was Videospiele angeht, das einzige Land dem ich einen angedrohten Boykott zutrauen werde. Aber in welchem Umfang? Ich hatte es gestern schon erwähnt, die Hauptzielgruppe, Kinder, werden sich nicht sonderlich dafür interessieren ob man weniger Pokemon als sonst fangen kann, ob Attacken entfernt und ersetzt wurden oder ob Game Freak gelogen hat.

    Der Erfolg war doch denke ich unvermeidbar und ich denke, wer neutral an die neue Generation rangehen kann der wird sehr wahrscheinlich auch wieder seinen Spaß haben. Mein Exemplar von Schwert kam heute und mein gezüchtetes Galoppa aus Schild wartet bereits auf mich!
  2. Somnium schrieb:

    Japan wird sicherlich auch noch sehr interessant werden. Das ist, was Videospiele angeht, das einzige Land dem ich einen angedrohten Boykott zutrauen werde.
    Japan ist gar nicht so anders wie man immer meint, das ist ein ähnlicher Markt, dort wird Pokemon auch locker auf Platz 1 einsteigen.
    Bei denen läuft das immer gleich ab wie hier, die sind nicht konsequenter.^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.