News Switch

Nintendo Switch: Nintendo vermeldet 10 Millionen verkaufte Geräte in Europa

Bildmaterial: Super Mario Odyssey, Nintendo

Nintendo of Europe hat heute den europaweiten Verkauf von 10 Millionen Konsolen der Nintendo-Switch-Familie verkündet. Rund um diese nackte Zahl gibt es noch einige weitere, interessante Statistiken. So ist der Absatz der Konsole in Europa bisher von Jahr zu Jahr gestiegen. Das überrascht vielleicht auf den ersten Blick ein wenig, hatte doch so mancher das wichtige „zweite Jahr“ der Konsole als relativ schwach angesehen.

Die Hardware-Verkaufszahlen sprechen eine andere Sprache. Nintendo beziffert den Verkauf 2019 auf 30% stärker als im Vorjahr und 40% stärker als im Launchjahr 2017. Seit Einführung von Nintendo Switch wurden europaweit 36 Millionen von Nintendo veröffentlichte Spiele verkauft (physisch wie digital). Darunter befinden sich neun „Millionseller“, die Nintendo auch verrät:

  • Mario Kart 8 Deluxe
  • Super Mario Odyssey
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli!
  • Super Smash Bros. Ultimate
  • Splatoon 2
  • Super Mario Party
  • New Super Mario Bros. U Deluxe
  • 1-2-Switch

Ob sich Zelda: Link’s Awakening noch dazu gesellt, oder aber die kommenden Nintendo-Spiele Luigi’s Mansion 3, Ring Fit Adventure oder Pokémon Schwert und Schild, wird die Zukunft zeigen. Fakt ist, auch Third-Party-Games sind auf Nintendo Switch sehr erfolgreich. Spiele wie Minecraft, Crash Bandicoot N.Sane Trilogy, Mario + Rabbids Kingdom Battle und Stardew Valley haben sich allein in Europa über eine halbe Million Mal verkauft.

13 Kommentare

  1. Aruka schrieb:

    Sehe das wie Danto, auch wen es so gesehen viele Exklusivtitel sind, sind viele davon keine Systemseller, keine Highlights. Die Yoshi oder Kirby Spiele die dazwischen kamen fallen mir da ein. Nicht unbedingt schlecht, aber kaum jemand wird sich wegen denen eine Switch kaufen.
    Die Switch habe ich zum Beispiel zum Release von Xenoblade 2 gekauft, ohne Xeno hätte ich noch eine Weile gewartet, wahrscheinlich bis zu Fire Emblem. Habe dazwischen auch nichts auf der Switch gespielt, war ja vom zweiten Jahr auch rziemlich enntäuscht, zu Recht wie ich finde. Dieses Jahr wiederum macht dann wieder mehr Bock, allen voran wegen FE, Astral Chain will ich mir auch noch holen und gleich kommt Pokemon :)
    Multiplattform bei mir eh immer PS4 wegen Performance, da hat die Switch ja häufiger einen schlechten Ruf. Wobei EA das ja jetzt mit FIFA2020 anscheinend nochmal überboten hat. Richtige Frechheit, bin kaum überrascht das es wiedermal EA war die austesten wie weit man es treiben kann.^^

    Ist aber auf den anderen Konsolen genauso, sogar viel weniger. Die PS4 hat im Vergleich zur PS3 Zeit deutlich weniger Exklusivtitel, wenn man die von Sony selber noch abzieht wird es sogar schwer 10 besondere Spiele zu finden die es nur auf der PS4 gibt. Auf der XBO sieht es noch schlechter aus, da wird es schwer überhaupt 5 Exklusivtitel zu finden. Letztendlich ist es immer Geschmackssache, aber finde da kann man Nintendo nicht viel vorwerfen.

    Das zweite Jahr war auf jeden Fall etwas schwächer, aber am Ende haben sie mit Smash Ultimate halt imo das beste Spiel des Jahres rausgebracht. Das darf man auch nicht vergessen. xD

    Mein Kaufgrund war natürlich auch Xenoblade Chronicles 2. :)

    Ich spiele gar keine Multiplattform Games auf dem Switch wenn die Versionen vom Inhalt die selben sind(Qualität und keine Erfolge), dann steht der halt mal wochenlang rum. Ist doch auch egal, solange irgendwann dann wieder so Spiele kommen wie Fire Emblem Three Houses z.B.

    Ich finde insgesamt ist der Switch eine wundervolle Konsole, aber halt eher als Zweitkonsole weil man nunmal diese technischen Abstriche hinnehmen muss. Für die Zukunft wäre eine ähnliche Konsole mit konkurrenzfähiger Hardware und ordentlichem Erfolge/Account/Voice Chat System natürlich noch besser.

    Für die Zukunft freue ich mich auf das Xenoblade Chronicles Remake, aber auch auf das Remake von Panzer Dragoon (was auch noch dieses Jahr erscheint). Und dann hat man halt die drei "großen" Titel für die Zukunft mit Bayonetta 3, Shin Megami Tensei und Metroid.
  2. Kanche schrieb:

    Aruka schrieb:

    Sehe das wie Danto, auch wen es so gesehen viele Exklusivtitel sind, sind viele davon keine Systemseller, keine Highlights. Die Yoshi oder Kirby Spiele die dazwischen kamen fallen mir da ein. Nicht unbedingt schlecht, aber kaum jemand wird sich wegen denen eine Switch kaufen.
    Die Switch habe ich zum Beispiel zum Release von Xenoblade 2 gekauft, ohne Xeno hätte ich noch eine Weile gewartet, wahrscheinlich bis zu Fire Emblem. Habe dazwischen auch nichts auf der Switch gespielt, war ja vom zweiten Jahr auch rziemlich enntäuscht, zu Recht wie ich finde. Dieses Jahr wiederum macht dann wieder mehr Bock, allen voran wegen FE, Astral Chain will ich mir auch noch holen und gleich kommt Pokemon :)
    Multiplattform bei mir eh immer PS4 wegen Performance, da hat die Switch ja häufiger einen schlechten Ruf. Wobei EA das ja jetzt mit FIFA2020 anscheinend nochmal überboten hat. Richtige Frechheit, bin kaum überrascht das es wiedermal EA war die austesten wie weit man es treiben kann.^^
    Das zweite Jahr war auf jeden Fall etwas schwächer, aber am Ende haben sie mit Smash Ultimate halt imo das beste Spiel des Jahres rausgebracht. Das darf man auch nicht vergessen. xD
    Smash Bros fand ich auch wieder richtig cool, das stimmt, aber letztes Jahr ist auch God of War erschienen, wäre schon eher ein Spiel des Jahres meiner Meinung nach xD
    Was man ja auch an den tausenden Preisen sah die man gegen Red Dead Redemption 2 gewonnen hat, das auch letztes Jahr erschienen ist, wobei ich das persönlich nicht so dolle fand.^^

    Halte die Switch aber auch für eine klasse Zweitkonsole, ich hätte mir auch etwas hardware stärkeres gewünscht, auch wen die Grafik natürlich insgesamt unwichtig ist, würde ich gerne mal einige Nintendo Spiele sehen die richtig zeitgemäss aussehen. Natürlich sind das auch so grossartige Spiele, aber das wäre noch so das Sahnehäubchen wen die richtig geil aussehen würden.


    Kanche schrieb:

    Ist aber auf den anderen Konsolen genauso, sogar viel weniger. Die PS4 hat im Vergleich zur PS3 Zeit deutlich weniger Exklusivtitel, wenn man die von Sony selber noch abzieht wird es sogar schwer 10 besondere Spiele zu finden die es nur auf der PS4 gibt.

    Ich finde das ist aber inzwischen überall so, wen man bei der Switch die Nintendo Titel abzieht bleibt da auch glaube ich fast nichts übrig.
    Ich glaube das der Grossteil der Entwickler garnicht exklusiv entwickeln will, das wird ja meistens einfach vom Konsolenhersteller mitfinanziert um Käufer zu überzeugen die Konsole an sich zu kaufen.
    Finde das aber garnicht so verkehrt ehrlich gesagt, ich denke einige Entwicklerstudios würde es nicht mehr geben wen sie nicht von Sony und co finanziert werden würden.
  3. Smash Ultimate hat nicht an den Awards teilgenommen, weil das Spiel schon für dieses Jahr zählt. :)
    Ich finde das Spiel ist eines was in seinem Bereich nah an der Perfektion ist, da ist so viel Liebe zum Detail drin. Ist einfach der Wahnsinn, das einzige was etwas Schade ist, dass es nicht so viele Storyszenen hat wie z.B. Brawl.

    Microsoft macht das aktuell ja, dass sie nun viele Studios aufgekauft haben. Finde aber, da ist leider auch sehr viel Mist dabei. Das einzige was sich davon hervorhebt ist Obsidian, von denen ja nun Outer Worlds kommt.

    Bei Sony hab ich nicht das Gefühl, dass da aktuell so viel Support kommt. Ihre Exklusivgames sind auch mehr oder weniger immer das Selbe. Action-Games, Film-Games oder ein Hybrid aus beiden. Was mich persönlich nicht so wirklich vom Hocker haut. Das fand ich war in den Generationen davor auch viel mehr in der Breite aufgestellt.
  4. Das Variation fehlt kann sein, halte die Spiele aber immer für die absoluten Highlights der jeweiligen Jahre, allen voran natürlich Naughty Dog.
    Man muss das natürlich mögen.

    Microsoft hat sich aber auch Ninja Theory geholt die sich schon mehrfach bewiesen haben, glaube da komtm auch noch grosses, wobei deren nächstes Spiel jetzt nicht so überzeugt, halte es für unsinnig noch Spiele zu releasen die mit Overwatch konkurrieren wollen.
  5. Somnium schrieb:

    In den deutschen Untertiteln bei der Direct stand "Voraussichtlich 2020".
    Naja wie immer halt^^ Daran ist ja nichts ungewöhnliches. Und wie gesagt es ist nur ein Remake. Es ist ja kein neues Spiel, wie deine aufgezählten verschobenen Spiele^^ Aber klar könnte es natürlich passieren aber da es eben wirklich nur ein Remake ist und kein neues Spiel... Wobei ja auch noch die Frage ist, wie remaked es wirklich ist. Gehe aktuell mal lieber noch von nen zwischending zwischen remaster und remake aus aber ja mal gucken. 2021 wäre aber wirklich eine sehr ungewöhnliche Überraschung als Verschiebung fürn Remake...^^

    Somnium schrieb:

    Was die kleineren Titel angeht, da muss man halt warten was da so 2020 alles erscheinen wird. Wenn ich so nach dem allgemeinen Tenor gehe, wer eine Switch besitzt und bei dem sie verstaubt oder der seit fast 3 Jahren damit hadert, sich eine zu kaufen und auf den magischen Dosenöffner zu warten, auch da könnte wieder Ebbe herrschen
    Ich denke wir können sicher davon ausgehen, dass es im neuen Jahr genauso wie jetzt in diesem oder eben dem vergangenen sein wird. Das heißt wen die Jahre nicht genug zusagen konnte, da wird es sich auch in den nächsten Jahren nicht anders. Irgendwie scheint NIntendo allgemein das Jahr eher dazu zu nutzen um das Weihnachtsgeschäft aufzubauen, zu dem dann wieder nen Kracher kommen wird. Ich glaube wir können schon froh sein, dass sie Animal Crossing auf März verschoben haben und es nicht aus marketinggründen erst weihnachten bringen...^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.