Summoners War: Sky Arena
News PS4 SWI XBO

Nach bewegter Entwicklungsgeschichte ist AeternoBlade II jetzt erhältlich

Bildmaterial: AeternoBlade II, PQube / Corecell Technology

Das von Corecell Technology entwickelte AeternoBlade II ist seit dieser Woche endlich für Nintendo Switch und PS4 erhältlich.

Eine Umsetzung für Xbox One wird am 18. Oktober erscheinen. Das Spiel hat eine bewegte Entwicklungsgeschichte hinter sich, wie ihr nachfolgend lesen könnt.

Publisher PQube spendiert dem Spiel sogar eine Handelsversion, die ihr euch bei Amazon für Nintendo Switch und PlayStation 4 kaufen* könnt. Das Boxart seht ihr rechts.

Action und Puzzles

AeternoBlade II ist ein Action-Puzzle-Fighter im 2D-Sidescroller-Stil mit endlosem Kombo-System und einem Feature, welches euch ermöglicht, kurzzeitig die Zeit zu verlangsamen um euch so einen entscheidenden Vorteil im Kampf zu verschaffen. Es gibt auch einige 3D-Passagen und aufwendige Zwischensequenzen.

Drei Charaktere mit verschiedenen Movesets

Das Spiel wird drei spielbare Charaktere bieten: Freyja, Bernard und Felix. Jeder Charakter wird ein komplett eigenes Moveset besitzen, welches sich je nach ausgewähltem Waffentyp ändern soll.

Ursprünglich sollte das Spiel bereits 2016 für Nintendo 3DS und PlayStation Vita und 2017 dann für die gängigen Heimkonsolen erscheinen, jedoch stieß der Entwickler Corecell Technology auf technische Probleme mit der Unreal Engine 4, weshalb das Projekt neu ausgerichtet werden musste und nun endlich für die neuen Plattformen erschienen ist.

via PR

8 Kommentare

  1. Weird schrieb:


    Naja ich habe PQube eben direkt gefragt ob man es bei einem Händler in Deutschland bekommen kann. Egal welche Version und sie sagten nein, weil sie keine Vertriebspartner für Deutschland haben.
    Ach, verstehe... das ist dann wirklich seltsam ?(



    Weird schrieb:

    Allerdings muss ich fairerweise anmerken, dass die Meinung doch recht auseinander gehen zu meiner, wo ich die Kritikpunkte nicht wirklich nachvollziehen kann^^ Doch muss man auch sagen, dass Teil 1 sogar nen kleines Kickstarter Projekt war, wenn ich mich recht entsinne. Das war glaub ich so der erste Versuch vom Entwicklerteam ihren Traum zu verwirklichen. Teil 2 wird da wohl auch nochmal erheblich ausgereifter sein. Denke mal das wird auch allgemein besser ankommen. Gibt ansonsten aber auch ne Demo zum ersten Aeternoblade glaube ich im Switch E-Shop. Bei PS4 weiß ich es nicht. Musste mal gucken sonst, falls du erstmal reinspielen willst^^
    Gut zu wissen, danke für die Infos :D
    Und klar, Geschmäcker sind immer unterschiedlich aber ich werde es mir auf jeden Fall mal anschauen :D
  2. Kilvasz schrieb:

    Jo, meinst du das hier? Ist jetzt das einzige, dass ich finden konnte.
    Das wäre ja eine PEGI Version und streng genommen also nicht vom deutschen Markt (warum auch immer Deutschland als einziges die extra USK Wertung braucht....)

    Und nach Halle ist das Thema auch wieder in sehr weite Ferne gerückt :D
    Falls das je irgendwie mal zur Debatte stand, dass die USK abgeschafft werden könnte. Jetzt ist nicht nur "Killerspiele" wieder ein Begriff sondern irgendwelche pensionierten Sesselfurzer haben nun "Otaku-Terroristen" zu einer Sache in Deutschland gemacht, ohne überhaupt zu wissen, was ein Otaku ist. Aber genug davon, sonst rege ich mich nur wieder auf^^

    PQube bringt ja kaum noch USK-Versionen. Dann wirklich nur noch zu ihren bekanntesten Titeln. Da die USK-Version eine eigenständig gelistete Version ist, braucht man extra für Deutschland natürlich einen weiteren Vertriebspartner. Es liegt nicht daran, dass sie keinen finden. Sie wollen aufgrund des Mehraufwandes einfach nicht. Gibt ja sogar etliche Publisher die sich weigern, ihr Spiel extra von der USK prüfen zu lassen weil sie darin keinen Sinn sehen. Bis auf Sony haben aber alle das IARC-System akzeptiert wo Publisher mehr oder weniger die Altersfreigabe bestimmen können und per Antrag PEGI oder USK zum Beispiel nur noch zustimmen müssen. Der Publisher kommt dadurch günstigerer weg als bei einer klassischen Prüfung. Gilt allerdings glaube ich weiterhin nur für digitale Titel.

    Bei Amazon muss man das so sehen. Die Lager dort sind riesig. Als ich aus UK bestellt habe, habe ich meine Ware aus dem gleichen osteuropäischen Lager bekommen wie etliche Bestellungen, die aus Deutschland kommen. Zahlreiche deutsche Versionen werden in Lagerhäusern aus Irland verschickt. Aeterno Blade II kann man ganz normal bei Amazon UK bestellen. Amazon.de wird einfach diese Ware von diesem Bestand anbieten. Da muss Amazon Deutschland gar nicht erst bei PQube irgendwas einkaufen. Man greift einfach auf dem Bestand der europäischen Lager zurück.

    Der Unterschied ist einfach, der verfügbare Bestand für deutsche Kunden ist meistens recht klein und oftmals kommen noch die berüchtigten 5 Euro Strafzölle für nicht geprüfte USK-Versionen drauf.

    Aeterno Blade selbst ist so eine Sache für sich. Fand den Erstling nicht wirklich gut und auch Teil 2 soll jetzt nicht der Knaller sein. Ist zwar kein Vollpreis-Titel, aber ich glaube nichts, was ich mir gerne ins Regal stellen würde.
  3. Somnium schrieb:

    Man greift einfach auf dem Bestand der europäischen Lager zurück.
    Aber dann müsste das doch bei allen Releases der Fall sein. Das ist es aber ja nicht. Songbird Symphony z.B. oder auch andere Spiele in der Vergangenheit. Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie was von Amazon.de bekommen, was aus Irland kam^^ Wird ja auch schwierig mit den Lieferzeiten. Kann mir das daher alles nicht wirklich vorstellen ehrlich gesagt. Vor Allem bei so Releases, wenn die in Irland nen Sammellager hätten und das dann zu den Lagern der jeweiligen Länder schicken, damits zum Release direkt verschickt werden kann... Das nimmt ja auch viel Zeit in Anspruch... Kann natürlich sein, ich kanns mir aber so wirklich nicht vorstellen, dass das so alles dann so reibungslos klappen kann^^ Bei den Sachen, die bereits raus sind und Amazon dann gerne mal "Versandfertig in 7-10 Tagen" oder was da immer steht... da glaub ich das sofort. Würde hinhauen mit Versand von Irland aus nach Deutschland, wo sie es dann eben zum Käufer schicken^^
    Dass sich PQube einfach die USK Kosten sparen wollen ist auch sehr offensichtlich aber gut stimmt das ist wohl auch der Grund, warum keine deutschen normalen Händler, wie Gamestop und co, das anbieten. Ist halt jedes Mal erneut ätzend, dass Deutschland da seine Extrawurst braucht aber was soll man machen^^
    Übrigens hatte ich PQube sogar auch nach Amazon gefragt, was sie verneinten, daher eben die Verwunderung. Mir gings halt wirklich in erster Linie um die, da Amazon es zwar gelistet hatte aber ohne, dass man es bestellen konnte. Dann flog die Switch Version wieder ganz raus, bis sie wieder gelistet wurde ohne Bestellung. Das war der Anlass fürs Nachfragen. Wirkte einfach wieder sehr nach diesem "4uplayshop" oder wie der heißt, der gerne mal so Imports anbietet. Nur ist der echt unzuverlässig, meiner Erfahrung mit Hollow Knight nach, wo ich da gerne drauf verzichten... Da hat er, als es erneut verschoben wurde, es einfach als "Versand" markiert und dann als "Retoure", so dass mir Geld abgezogen wurde, was dann wieder zurückgezahlt wurde, weil sie angeblich das Datum nicht ändern könnten... so wie es zwar sonst immer ALLE tun... aber okay... xD
  4. Weird schrieb:

    Aber dann müsste das doch bei allen Releases der Fall sein. Das ist es aber ja nicht. Songbird Symphony z.B. oder auch andere Spiele in der Vergangenheit. Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie was von Amazon.de bekommen, was aus Irland kam^^ Wird ja auch schwierig mit den Lieferzeiten.

    Bei Amazon muss man immer schauen, was da für Infos bei stehen. Zum Beispiel steht bei manchen Artikeln klein "Versandart: Langstrecke" dahinter. Oder "Versand kann 1-2 Tage in Anspruch" nehmen. Bei Vorbestellungen wird häufig mal etwas früher versendet. Dieser Versand aus Lagerhäusern aus Osteuropa und Großbritannien ist echt nicht unüblich und nimmt selten längere Zeit in Anspruch als eine Lieferung aus dem Inland. Hier in Dortmund steht eines der größten Amazon-Lagerhäuser in ganz Europa, nur habe ich von da noch nie etwas erhalten so scheint es. Das meiste kommt aus Bochum. Aber auch das ist nur ein weiteres Verteilzentrum. Um das so bedächtig sagen zu können, woher deine Ware kommt, müsstest du wirklich mal jede einzelne Lieferung von dir verfolgen. Damals konnte man das noch wesentlich genauer überprüfen. Heute nur noch, wenn der Lieferant direkt im Ort ist. Und auch nur bei manchen Lieferungen.

    Was Amazon.de ins Sortiment aufnimmt, können sie ja komplett selbst entscheiden. Ich kenne zum Beispiel Songbird Symphony gar nicht, Aeterno Blade ist da aber schon ein bekannterer Begriff. Vielleicht geht man nach Suchanfragen. Beim Trails of Cold Steel Remaster konnte man direkt (überteuert natürlich) von Amazon.de bestellen, der eigentliche Auslieferer war aber Amazon.com. An der Kasse wurdest du sogar über Importkosten und Steuern informiert. Ich denke, wir sollten uns nen Gefallen tun und nicht über den Amazon-Kosmos nachdenken :D

    Es ist schon praktisch wenn Amazon.de die PEGI-Versionen direkt anbietet und auch ohne die 5 Euro Strafgebühr. Hab vor fast 14 Tagen je ein Exemplar für mich und meine Freundin von AI: The Somnium Files bei Shop4 bestellt und wir warten, und warten und warten. Dort bietet man für 1,99 Euro einen Standardversand an der circa 7 Tage in Anspruch nimmt und den Expressversand für 2,99 Euro der zwischen 3-6 Tage in Anspruch nimmt. Ein einziges mal bei meiner allerersten Bestellung kam die Ware nach 3 Tagen an. Nachprüfen, ob die wirklich per Express versenden, kann man eh nicht. Vermutlich ist der Expressversand sowieso nichts anderes als der Standardversand. Die ganzen Lieferungen werden per Royal Mail billig über die Kanalinseln verschickt wo es bis zu 2 Wochen dauern kann, bis die Lieferungen mal ankommen. Zollgefahr oder auch kompletter Verlust der Ware ist auch nicht so selten. Daher bestelle ich ungerne bei den ganzen UK-Shops die auch nach Deutschland versenden. Auch hier ist Amazon UK wieder ne Ausnahme, die allerdings weiterhin auf ihre Kreditkarte bestehen als Zahlungsmittel.
  5. Somnium schrieb:

    Um das so bedächtig sagen zu können, woher deine Ware kommt, müsstest du wirklich mal jede einzelne Lieferung von dir verfolgen
    Verfolgen kann ich die soweit eben erst ab, wenns an DHL und co geht, wo es meistens dann aus Neumünster kommt bei mir. Manchmal auch noch von etwas weiter weg aber Neumünster dürfte wohl das Häufigste sein, was ich da zu lesen kriege^^
    Wundert mich aber trotzdem, wenns über Ausland nicht länger brauchen soll als Inland. Gerade wie du sagst Irland... Das ja schon ne Ecke. Selbst wenn die irgendwelche Expresslieferungen haben

    Somnium schrieb:

    Ich kenne zum Beispiel Songbird Symphony gar nicht,
    Da du die Nintendo Directs glaube ich ja alle gesehen hast, kennst du das mit Garantie. Es wurde immerhin dort mit vorgestellt damals, während AeternoBlade sogar tatsächlich eher ein Geheimtipp ist, der nicht so an die große Glocke gehangen wurde. Zu Songbird Symphony gab es hier auch öfters News. Wenn dus siehst erinnerst du dich bestimmt^^
    Und letzten Endes hat Amazon meist ja eh keine Ahnung was sie da rein nehmen, was sie immer wieder beweisen anhand der Artikelbeschreibungen bzw wenn das Cover wieder nicht passt oder die Geschichte mit Pokemon, wo die selber nicht mal wissen, was die da verkaufen :D Die nehmen ja einfach alles rein, was sie unter die Finger bekommen. Selektiv sind die ja wirklich nicht^^

    Somnium schrieb:

    Ich denke, wir sollten uns nen Gefallen tun und nicht über den Amazon-Kosmos nachdenken
    Ich denke da sprichst du ein wahres Wort :D Wahrscheinlich wissen die nicht mal selber warum, wie was und überhaupt passiert bei denen :D


    Somnium schrieb:

    Hab vor fast 14 Tagen je ein Exemplar für mich und meine Freundin von AI: The Somnium Files bei Shop4 bestellt und wir warten, und warten und warten.
    Da bin ich auch gespannt... Dort habe ich nun auch Songbird Symphony bestellt... Glaub Anfang der Wochen hab die es versteckt. Theoretisch müsste es nächste Woche ankommen aber mal abwarten...
    Imports sind halt echt immer so ne Sache... ich verstehe echt nicht, wieso einige so darauf schwören. Die Post ist ja hier so schon so unzuverlässig und dann noch kreuz und quer durch die Welt Geschichte? ... Spätestens nachdem mich GLS betrogen hat, in dem sie aus irgendeinem Grund plötzlich mit ner Bestellung vor der Tür standen, die per DHL verschickt wurde und irgendwelche Gebühren verlangten die gar nicht angefallen sind... -,- Seitdem bin ich bei Imports echt extrem skeptisch...auch wenn das zum Glück ein Einzelfall bisher war^^
    Zumindest bei Bestellungen aus UK ging bei mir bisher immer alles gut und klappte eigentlich ziemlich problemlos. Bleibt also spannend abzuwarten wies bei Songbird Symphony sein wird... wenn das gut geht wollte ich in der Zukunft noch das eine oder andere PQube Spiel holen, welches hier nirgends zu kriegen ist... aber erst mal abwarten...^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.