News Switch TGS19

Dragon Quest Monsters: Terry’s Wonderland Retro für Switch angekündigt

Bildmaterial: Dragon Quest Monsters: Terry’s Wonderland Retro, Square Enix

Square Enix hat heute überraschend Dragon Quest Monsters: Terry’s Wonderland Retro angekündigt. Es handelt sich dabei um eine Portierung des 1999 im Original für Game Boy Color veröffentlichten Dragon Quest Monsters. In Japan wird die Portierung bereits am 17. September erscheinen. Sie ist nur digital erhältlich und kostet nur 1.500 Yen (ca. 12,50 Euro) im japanischen eShop.

Man kann zwischen monochromem und farbigem Spielstil hin und her wechseln. Außerdem kann man die Hintergründe variieren. Der Game-Boy-Bildschirm wird in Originalgröße auf dem Display dargestellt. Weil es darüber hinaus noch jede Menge Platz gibt, zeigt das Spiel links und rechts davon hilfreiche Informationen. Das seht ihr auch auf den Screenshots.

Terry’s Wonderland erschien im Original 1999 für Game Boy Color. Schon 2012 erschien ein Remake namens Dragon Quest Monsters: Terry’s Wonderland 3D für Nintendo 3DS mit 3D-Optik und neuen Spielmechaniken, die auf Dragon Quest Monsters: Joker basierten. Das Remake erschien leider nicht im Westen.

via Gematsu

9 Kommentare

  1. Na ja, zu den 12€ mal eine Gegenrechnung: Wenn ich jetzt das Original spielen wollte, müsste ich erst einmal 20€ (mit Versandkosten) blättern, um ein gebrauchtes Modul zu erwerben, dann muss ich wahrscheinlich noch die Catridge-Batterie wechseln, weil ich den meisten Gebraucht-Online-Händlern in der Hinsicht nicht über den Weg traue, und bin damit wahrscheinlich auch schon wieder bei rund 25€. Ohne die neuen Features wie Mini-Map etc. Die Spiele auf dem 3DS haben um die 6€ gekostet, so wie ich das sehe, aber kamen natürlich auch komplett ohne neue Features. Ich fände einen Preis von 12€ schon in Ordnung, ich würde es dafür relativ bedenkenlos kaufen, zumal die Alternative mindestens doppelt so teuer ist.
  2. Also dass man die Farben ausschalten kann (das kann ich bei jedem Spiel, dazu muss ich nur beim TV in die Farbeinstellungen) und dass jetzt ein paar Infos am Rand stehen ist für mich kein Verkaufsgrund/Argument. Die Minimap hat man auch im Original - dazu einfach Start oder Select drücken ^^

    Aber ja, wenn man sich eine originale Catridge kaufen würde, und entsprechende Hardware, würde man mehr blechen...

    Trotzdem ist es ein Gameboy Spiel. Sowas sollte digital nicht mehr als 5-6€ kosten. Maximal.
  3. Dafür hat man bei der genannten teureren Variante etwas physisches, 12€ sind digital etwas zu teuer für mich aber in nem Sale würde ich mich dem schon annehmen
    Schaue auch noch ab und an nach den Gameboy Originalen da ich diese noch nicht besitze
    Finde es aber an sich cool das Dragon Quest auf der Switch nochmal so nen Auftritt bekommt
    Erst zuletzt gabs ja noch die Info das Dragon Quest 1-3 rauskommen wo ich mir dachte "ja ganz nett aber habe ich nun schon" und eben auch das es in Japan bleibt
    Da ich aber dann durch Zufall bei Playasia gesehen habe das es eine Multi Language Version zu dieser Collection geben wird werde ich da dann sicherlich zuschlagen
    Nur frage ich da dann wieder warum es Square da schafft eine Multi Asia Version physisch rauszubringen und bei The Last Remnant und Crystal Chronicles Remaster nicht, ebenso vermutlich dann auch bei Star Ocean 1 wo es zusätzlich fragwürdig ist warum man dann nur Teil 2 nicht auch nochmal in den Westen gebracht hat da man dann ab dem Release am 5. Dezember alle Star Oceans auf PS4 zocken kann, nur der 2. ist exklusiv in Japan geblieben, also was die Releasepolitik bei Square angeht ist das alles für Sammler ziemlich kacke gelöst
    Über die Ankündigung selbst freue ich mich aber erstmal da ich noch kein DQMonsters gespielt habe und die Gameboy Version ein ziemliches Hidden Gem sein soll das damals dann halt leider von Pokemon überschattet wurde (laut Hörensagen)
  4. Chaoskruemel schrieb:

    Ich finde 12€ sind für ein Gameboy (Color) Spiel echt viel... Wie teuer waren die im Store auf dem 3DS? 5€? Uff..

    Ist auf dem 3DS ne relativ unterschiedliche Preisgestaltung. Die alten Pokemon Editionen kosten auch immer 10 Euro. Square Enix ist zudem bekannt dafür, bei ihren Klassikern immer etwas teurer zu sein. Preislich stehen bereits die Remaster im Fokus (wobei ich 20 Euro für Teil VIII und IX und 15 für Teil VII völlig Ok finde). Für den Remastered PlayStation 2 Classic Star Ocean: Until the End of Time verlangt man sogar satte 20 oder 21 Euro. Und zuletzt stand ja auch die Collection of Mana bei einigen aufgrund des Preises in der Kritik.

    ich bin dafür, dass Square Enix auch mal solche Titel wieder ausgräbt. Über den Preis würde ich mich gar nicht zu sehr aufregen, der nächste Sale kommt bestimmt und dann bekommt man es günstiger. Aber auch hier gilt, die Sales bei Square Enix sind seltener und sie verschenken ihre Spiele auch nicht. Ich wäre dafür, wenn sie Drakengard 1-3 mal neu auflegen würden, aber da wird man wohl lange drauf warten können und da die Remastered PlayStation 2 Classics ein Flop waren dank ungünstiger Entscheidungen von Sony wird das wohl auch mit Drakengard 1-2 nichts mehr werden.
  5. Prevailer schrieb:

    Diag schrieb:

    SE: "schnell bevor nintendo unsere spiele online stellt, lasst sie uns selber porten für nen guten batzen $$$"
    Man kann davon ausgehen, dass Nintendo die Spiele von Drittherstellern nicht einfach mal eben so zu Nintendo Switch Online packen kann, ohne dass Square Enix was davon mitbekommt oder abbekommt. Außerdem gibt es bisher keine GameBoy-Spiele bei NSO und so schnell sind die auch nicht zu erwarten. Davon abgesehen haben Portierungen absolut eine Daseinsberechtigung, nicht nur für Fans sondern auch zur Konservierung und Zugänglichmachung. Nochmal davon abgesehen sind 1.500 Yen etwa 12,00 Euro und das finde ich zum Verkaufsstart schon ok für eine Portierung, die auch ein paar neue Funktionen und Features erhält.

    Ob eine Portierung sich für dich persönlich lohnt, ist natürlich immer eine andere Frage - falls du das meinst. :)
    der erste part war eher ironisch (auch wenn nur ne frage der zeit evtl. je nachdem wie nintendos plan ist) und an für sich finde ich es gut ältere spiele neu zugänglich zu machen, der zweite part ist jedoch der mit dem ich ein prob hab.. ein gb spiel zu dem preis mit diesen "features" is ähm...

    vorallem im digitalen format, ähnlich wie die seiken densetsu sammlung, die aus ner sammlung von roms besteht, wird man hier nicht viel arbeit reinstecken (wobei man bei trials of mana immerhin noch lokalisieren musste was wohl den meisten teil der arbeit - und ne vorbereitung zum trials of mana remake - darstellte).. wenn man schon was mehr rausschlagen möchte, macht zumindest ne compilation raus, hätten sich sicher nicht krumm gearbeitet teil 2 noch drauf zupacken, awa stattdessen wird man den sicher auch nochmal zum selben preis nachschieben.

    so wird man definitv mehr rausschlagen können als über nen nintendo online release :F (war ziemlich überrascht btw soviel capcom bei snes online zu sehen.. bei nes war kt recht stark vertreten). lizenzsachen werden dort leider auch das größte problem in der zukunft darstellen was mir bisschn sorgen hinsichtlich terranigma und co macht da afaik quintet noch auf dem papier existiert, ka ob se alleine da ausreicht, nintendo war hier zumindest publisher, enix in japan.. naya wird noch schlimmere fälle wohl geben (hudson grml)

    oh ich denke mal ein guter vergleich wäre die sega ages reihe: m2 portet die spiele mit neuen features in super quali und preislich aktzeptabel. se könnte sich da ne scheibe abschneiden^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.