News PS4

Onechanbara Origin erscheint am 5. Dezember in Japan für PS4

Bildmaterial: Onechanbara Origin, D3 Publisher / Tamsoft

Mit Onechanbara Origin für PlayStation 4 erlebt die Reihe, die in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag feiert, ein kleines Comeback. Denn der letzte Teil liegt mit Onechanbara Z2 bereits mehr als vier Jahre zurück. Onechanbara Z2 schaffte es auch in den Westen. Ob das Onechanbara Origin gelingt, ist noch offen.

Mit dem 5. Dezember 2019 steht nun jedenfalls der konkrete japanische Veröffentlichungstermin fest. Außerdem spendierte die Famitsu in ihrer aktuellen Ausgabe der Neuveröffentlichung drei neue Screenshots. Weil das ein bisschen wenig ist für ausreichend Eindrücke, seht ihr unten auch noch den ersten, bereits älteren Trailer.

Zurück zu den Ursprüngen der Serie

Mit Onechanbara Origin geht es zurück zu den Ursprüngen der Serie. Es handelt sich nämlich um eine Sammlung der beiden ersten Spiele als HD-Remaster. The Onechanbara und The Onechanbara 2 erschienen einst 2004 und 2005 in Japan für PS2. Tatsächlich schaffte es das erste Spiel als Zombie Zone sogar nach Europa, dem zweiten Teil war das dann nicht mehr vergönnt.

via Gematsu

9 Kommentare

  1. Ist einfach der alte Trailer, kp wieso der hier verlinkt wurde. Neu sind die Screenshots usw.

    Einfach geile Serie, hab alle Teile durchgesuchtet und freue mich total aufs Remake :)
  2. Kanche schrieb:

    Ist einfach der alte Trailer, kp wieso der hier verlinkt wurde. Neu sind die Screenshots usw.

    Damit man einen visuellen Eindruck vom Spiel und Gameplay bekommt, wenn man interessiert ist, ohne weitere zusätzliche Klicks und Suchanfragen :)
  3. Urgh die Metal Musik schreckt einen da schon ein wenig ab. xD Die gibts aber jetzt nicht IM Spiel oder? Nur für den Trailer?
    Kenne die Spiele allerdings, hab einen der Teile auf der PS3 glaube ich gespielt, oder es war schon auf der PS4, nicht mehr sicher.
    Das war schon ganz nett, war halt stumpfes Schnetzeln. Würde ich mir eventuell wieder kaufen, wobei das ja auch kein Vollrpeistitel wird glaube ich.
  4. LostFantasy schrieb:

    Der Trailer zeigt das Spiel wie es ist.
    Da stand schon immer die Schnetzel-Action an erster Stelle.
    Fanservice liegt da eher nur im freizügigen Outfit von manchen Charakteren.
    Es ist kein Senran Kagura.
    Ja, richtig. Der Fanservice hat sich auf die Kleidung bezogen. Aber hatte der letzte Teil für die PS4 nicht viel mehr freizügiges Zeug zu bieten bzw. als Download? Ich erinnere mich an, äh, „Kleidung“, die nur aus Erdbeeren auf den Brustwarzen und der Scham bestand. :D Da hat Sony offenbar den Zensurhammer geschwungen, also fürs Remake nun.
  5. Das hat nichts mit Zensur zu tun.
    Das angesprochene Outfit war beim letzten Teil als Pre-Order Bonus DlC dabei.
    Im Original gab es dieses Kostüm nicht, aber jede Menge andere freischaltbare Outfits.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.