News

Gamescom 2019: Square Enix stellt Final Fantasy VII Remake mit spielbarer Demo aus

Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, Square Enix

Da staunen Cloud und Barret.

Square Enix hat heute das Line-up für die Gamescom 2019 präsentiert. Mit einer öffentlich spielbaren Demo des Final Fantasy VII Remake hat man ein echtes Schwergewicht am Stand. 72 Spielstationen sind dafür reserviert, aber auch trotz dieser Menge wird es wohl nicht ohne Wartezeiten gehen.

Mit Trials of Mana (ebenfalls spielbar) gibt es eine Weltpremiere, außerdem gibt es Marvel’s Avengers (spielbar) und wieder viele Aktionen rund um Final Fantasy XIV. Kingdom Hearts III hat Square Enix ebenso nochmal im Gepäck. Das alles wartet in Halle 9 auf euch, wo der Square-Enix-Stand vermutlich nicht zu übersehen sein wird.

Am Stand wird es außerdem eine Vorschau auf Merchandise-Prototypen zum Final Fantasy VII Remake geben, ebenso wie einen Bereich, in dem neue Brettspiele von Square Enix Products ausprobiert werden können. Zu guter Letzt wartet Life is Strange 2: Episode 4 „Faith“ mit einigen Eindrücken auf euch.

19 Kommentare

  1. Ist mit 13 überhaupt nicht zu vergleichen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, hat man jederzeit die Möglichkeit anzugreifen, zu blocken, Teammitlieder zu wechseln und wenn die ATB Leiste gefüllt ist, kann man aus nem Menü halt einen Zauber, Spezial-Attacken, Beschwörungen usw. ausführen. Außerdem haben Gegner an verschiedenen Körperstellen verschiedene Schwachpunkte und man kann sich hinter Gegenständen schützen. Bewegung wird also eine wichtige Rolle spielen.

    Bei 13 wartet man, bis sich 3 bis 5 Balken aufgefüllt haben und kann dann erst angreifen. Man kann keine Charaktere wechseln oder bewegen. Bis auf das Paradigmensystem läuft alles weitestgehend automatisch.

    Der taktische Anspruch ist also rein theorethisch deutlich höher. Je nachdem, wie stark die KI letztlich sein wird. Aber zumindest ist da rein konzeptionell schon viel mehr machbar. Wirklich interessant wirds aber erst, wenn wir näheres zum Substanzsystem erfahren haben. Denn das Ability-System von 13 konnte ja eindimensionaler kaum sein. Bleibt zu hoffen, dass FF7 da keine allzugroßen Einschränkungen erfährt.

    Im Prinzip ist es ATB ohne die Schwäche, die ich immer schon angeprangert habe: DIe Wartezeit. Wenn der Gegner nicht zu schwer ist, kann man theorethisch auch einfach von Chara zu Chara wechseln und die jeweiligen ATB Abilitys abgrasen. Zumindest im fortgeschrittenen Stadium sollte das Auffüllen ja recht fix gehen.



    VincentV schrieb:

    Ansonsten kannst du ähnlich wie in KH den normalen Angriff durchdrücken.
    Soweit ich das mitbekommen habe, musss man für jeden Angriff einzelnd drücken oder hab ich das missverstanden?
  2. Boko schrieb:

    Soweit ich das mitbekommen habe, musss man für jeden Angriff einzelnd drücken oder hab ich das missverstanden?
    Meinte mit durchdrücken halt rumspammen wie man möchte. Jetzt nicht perse den Knopf halten. :D
  3. Macht bestimmt auf Hast und 3x Speed richtig Laune. Mit den ATB Specials hat dass dann sogar was von Dragonball oder Star Wars Force Unleashed. :D
  4. Hoffen wir mal dass die Leute nicht mit dem widerholten Drücken einer Angriffstaste überfordert sind^^
  5. faravai schrieb:

    Wenn die Demo nach der gamescom auch für die Leute zuhause zugänglich gemacht werden würde, wäre das fantastisch. Hatte das ja schon bei der E3 gehofft, leider vergebens... deswegen halte ich meine Hoffnungen lieber etwas im Zaum^^

    Ich würde da auch eher nicht mit rechnen, bis März 2020 sind noch eine Reihe Messen und Conventions, auf denen man die Demo exklusiv spielbar machen kann. Ich schätze, eine normale Demo zum runterladen, wird es erst 2020 geben, solange wird man das Spiel weiter nutzen, um die Leute zu ihren Ständen zu locken.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.