Indie News PC PS4 Switch Xbox One

Wargroove erscheint am 23. Juli für PlayStation 4

Bildmaterial: Wargroove, Chucklefish

Entwickler Chucklefish kündigte in dessen Blog die Veröffentlichung von Wargroove am 23. Juli für PlayStation 4 an. Der Titel soll dabei die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Japanisch, brasilianisches Portugiesisch, Russisch und sowohl vereinfachtes als auch traditionelles Chinesisch unterstützen. Wir haben das strategische Rollenspiel Wargroove bereits getestet, was ihr euch hier durchlesen könnt.

Kein Cross-Play für PS4

Wargroove erschien bereits für Xbox One, Nintendo Switch und PCs am 1. Februar und erlaubt zwischen den drei Plattformen auch Cross-Play. Im Gegensatz dazu wird die PS4-Version das Cross-Play nicht unterstützen, wobei immer noch das Herunterladen von Community-Maps und -Inhalten über alle Plattformen hinweg möglich sein soll.

Im Spiel selbst erwarten euch folgende Modi:

  • Der „Skirmish Mode“ ist so etwas wie ein Online-Modus. Mehr als 30 Spielkarten, die im 2-gegen-2 gespielt werden können, mehr als zehn 3-gegen-3- und etwa sechs 4-gegen-4-Karten. Diese Karten werden offline und online verfügbar sein und bieten so ein umfangreiches PvP-Erlebnis. Auch mit Bots ist dieser Modus spielbar und es wird verschiedene Parameter geben, die man einstellen kann.
  • Im „Arcade Mode“ wird es mehrere Commander geben. Diese Commander haben ihre eigenen spielbaren Modi, wo euch zufällige Karten erwarten. Hier müsst ihr anschließend fünf Gegner besiegen. Am Ende erwartet euch dann eine Videosequenz, welche euch die Charaktere auch näherbringen soll.
  • Der „Campaign Mode“ ist die klassische Kampagne. Auffällig ist hier, dass es über 30 Karten geben wird, die man spielen kann. Das klingt erstmal ziemlich umfangreich. Die Karten beinhalten mehrere Zwischensequenzen, die davor, während des Spielens und am Ende ausgelöst werden.

via Gematsu

2 Kommentare

  1. Hab mich riesig über die News gefreut, warte schon länger auf den PS4 Release. :D

    Ich werd es mir definitiv kaufen, könnte aber sein das ich zuerst Fire Emblem durchspiele was 3 Tage später erscheint, mal schauen.

    Das es keinen Crossplay gibt stört mich nicht, ich wusste nicht einmal das es einen Onlinemodus gibt, werde den auch wahrscheinlich garnicht nutzen, will da nur die Kampagne durchspielen, sowas reicht mir da schon.
  2. Die Sache zwischen Chucklefish und Sony wurde an einem Punkt recht unschön, als der Boss von Chucklefish Shawn Layden quasi der Lüge bezichtigte, da Layden relativ offen kommuniziert hatte, dass sie sich gerne die Konzepte der Entwickler anhören bezüglich Cross Play. Chucklefish ging wohl einen Schritt auf Sony zu nur um eine automatisch genierte Antwort zu erhalten, dass kein Cross Play zwischen allen Plattformen möglich sein wird. Chucklefish giftete Sony anschließend damit an, dass man einen Scheiß auf so einen kleinen Publisher gäbe während Sony sich die Sache anschließend nochmal näher anschauen wollte.

    Und das Ende der Geschichte ist wohl, dass man sich wohl nicht einig wurde, da kein Crossplay möglich ist. Für den späten Release auf PlayStation 4 war das aber wohl nicht verantwortlich. Die Portierung hat einfach ein anderes Studio übernommen und die sind wohl jetzt erst damit fertig geworden.

    Wargroove war ja ein voller Erfolg für Chucklefish und schön zu sehen, dass es nun für alle Plattformen erhältlich sein wird. Habs seit dem Release für Switch, aber erst einige Missionen gespielt. Mal schauen, ob ich vor Fire Emblem da noch mal etwas vorwärts komme.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.