Indie News PC Xbox One

Tears of Avia: Ein von Disgaea inspiriertes, rundenbasiertes Strategie-RPG für PCs und Xbox One

Bildmaterial: Tears of Avia, CooCooSqueaky

Das in England ansässige Studio CooCooSqueaky kündigte an, dass sein von japanischen RPGs inspiriertes Tears of Avia noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll.

Die Entwicklung des Titels hatte zunächst einen recht holprigen Start. Über Kickstarter wurde das Projekt im September 2015 vorgestellt. Am Ende hatten sich zwar circa 1.200 UnterstützerInnen gefunden und auch eine Erwähnung durch Divinity: Original Sins Entwickler Larian Studios, kurz vor Ende der Kampagne, versetzte dem Projekt einen ordentlichen Schub.

Letztendlich konnte das finanzielle Ziel jedoch nicht erreicht werden. Andy Livy und sein Team wollten ihren Traum aber noch nicht aufgeben und entschlossen sich kurzerhand, auch in Zukunft größtenteils privat finanziert und zusätzlich über Patreon weiter an dem Titel zu arbeiten.

Was lange währt…

Nun soll das rundenbasierte Strategie-Rollenspiel voraussichtlich im vierten Quartal auf Xbox One und PC-Steam erhältlich sein.

Die Geschichte von Tears of Avia dreht sich hauptsächlich um den Magier Dulantine, welcher Jahre zuvor die durch Dämonen bedrohte Welt von Estera mit einem mächtigen Zauberspruch rettete. Tragischerweise wurde auch seine große Liebe, Avia, Opfer der Magie.

Jeder der insgesamt 16 spielbaren Charaktere soll eine eigene Geschichte haben und die Beziehung zwischen den einzelnen Figuren divers sein. Manche verstehen sich äußerst gut miteinander, während andere eher ablehnend reagieren oder gar Angst vor jeweiligen Party-Mitgliedern haben.

Je nachdem, welchen Charakter man spielt, verändert sich dementsprechend der Verlauf der Geschichte. Zusätzlich zum Zusammenspiel der verschiedenen Figuren soll auch der individuelle Ausbau von Fähigkeiten enorm wichtig sein. Nur mit durchdachten Skillsets und Taktiken, sowie guten Beziehungen zwischen den Protagonisten, besteht Hoffnung auf ein positives Ende.

Inspiriert von Disgaea und Guild Wars

Inspiriert wurden die kreativen Köpfe hinter Tears of Avia durch verschiedene, durchaus bekannte Spiele. Zum Beispiel zog man Ideen aus Disgaeas rundenbasiertem Kampfsystem. Guild Wars brachte Inspirationen wegen dem umfangreichen Skill-Crafting-System und nicht zuletzt trug auch Baldur’s Gate durch seine dynamische Erzählung zum Ideenschatz bei.

Den Trailer, welcher 2015 mit der damaligen Kickstarter-Kampagne veröffentlicht wurde, gibt es hier zu sehen.

via Gematsu, RPGWatch

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!