E3 2019: Neues Gameplay zum Final Fantasy VII Remake, eine Neuinszenierung in mehreren Teilen

Das erste Spiel behandelt Midgar und ist eigenständig.

Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, Square Enix

Square Enix zeigte während der E3-2019-Pressekonferenz einen 4-minütigen neuen Trailer und eine Gameplay-Demo zum Final Fantasy VII Remake. Zudem gab man bekannt, dass das Spiel deutsche Sprachausgabe bietet und sich der Inhalt über zwei Blu-ray-Discs erstreckt. Drei Sondereditionen zum Spiel wurden ebenfalls angekündigt: die Deluxe Edition, die digitale Deluxe Edition und die 1st Class Edition.

Die Neuinszenierung in mehreren Teilen

Zunächst zu der Frage, die Fans seit langer Zeit beschäftigt. Wie wird das Final Fantasy VII Remake denn nun veröffentlicht? Die „Neuinszenierung“ des Klassikers wird weiterhin in mehreren Teilen veröffentlicht. Wie viele, ist unklar. Das „erste Spiel in diesem Projekt“ spielt dabei in Midgar und soll ein „vollkommen eigenständiges Spielerlebnis“ bieten, das „einen großartigen Einstieg in die Reihe darstellt“.

Korrektur: In der ersten Ausführung des Artikels war beschrieben, dass das Final Fantasy VII Remake in „zwei Teilen“ erscheint. Davon ist in der Ankündigung keine Rede, vielmehr bietet schon das „erste Spiel“ zwei Blu-ray-Discs. Diese „zwei Discs“ haben zur Verwirrung geführt.

Producer Yoshinori Kitase führt dazu aus:

„Das Remake von Final Fantasy VII erlaubt es uns, viel tiefer in die Welt und ihre Charaktere einzutauchen als je zuvor. Das Spieldesign wurde optimiert und wir erwarten zwei Blu-ray-Discs voller Spielinhalte. Das erste Spiel in diesem Projekt beinhaltet die Geschichte in Midgar und es ist so eine ausführliche Nacherzählung, dass sie ein eigenständiges Spiel darstellt.“

Die Liste des englischsprachigen Voice-Casts hatte man ebenfalls im Gepäck:

  • Cloud, gesprochen von Cody Christian (All American, Teen Wolf)
  • Barret, gesprochen von John Eric Bentley (Transformers: Revenge of the Fallen)
  • Aerith, gesprochen von Briana White (Criminal Minds: Beyond Borders, Occupants)
  • Tifa, gesprochen von Britt Baron (GLOW)
  • Jessie, gesprochen von Erica Lindbeck (Spider-Man, Persona 5, ThunderCats Roar)
  • Biggs, gesprochen von Gideon Emery (Star Wars: The Clone Wars, Teen Wolf)
  • Wedge, gesprochen von Matt Jones (Breaking Bad)
  • Sephiroth, gesprochen von Tyler Hoechlin

Neben englischer und japanischer Sprachausgabe wird es aber auch deutsche und französische Sprachausgabe geben. Außerdem gibt es natürlich auch deutsche Untertitel.

Die Sondereditionen zum Final Fantasy VII Remake

Die Inhalte der Deluxe Edition und Digital Deluxe Edition laut Square Enix:

Die Deluxe Edition beinhaltet ein Hardcover-Artbook mit atemberaubender Konzeptkunst, einen Mini-Soundtrack, die Beschwörungsmateria für die Esper Kaktor im Spiel als DLC und ein Sephiroth-Steelbook. Die Digital Deluxe Edition beinhaltet ein digitales Artbook, einen digitalen Mini-Soundtrack und die Beschwörungsmateria für die Esper Karfunkel und Kaktor im Spiel als DLC.

Die Inhalte der 1st Class Edition laut Square Enix:

Die „1st Class Edition“ bietet alle Inhalte der Deluxe Edition, die Beschwörungsmateria für die Esper Karfunkel als DLC sowie ein Play Arts Kai Cloud Strife und Hardy Daytona Box-Set (separat verpackt). Diese Edition ist in begrenzter Stückzahl zur Vorbestellung ausschließlich im Square Enix Online Store verfügbar.

Die Vorbestellerboni zum Spiel laut Square Enix:

Wer irgendeine Version des Spiels bei ausgewählten Einzelhändlern vorbestellt, erhält ebenfalls die Beschwörungsmateria für die Esper Chocobo-Küken als DLC bei Veröffentlichung dazu. Wer eine digitale Edition des Spiels im PlayStation Store vorbestellt, erhält ebenfalls das dynamische Design „Cloud & Sephiroth“ für PlayStation 4 dazu.

Final Fantasy VII Remake erscheint am 3. März 2020 für PlayStation 4.

via PR, Gematsu