Europa Japan News Nordamerika SWI

Devil May Cry erscheint im Sommer für Nintendo Switch

Bildmaterial: Devil May Cry, Capcom

Wie Capcom heute kurz und knapp hat verlauten lassen, wird Devil May Cry für Nintendo Switch erscheinen. Der Serien-Erstling soll im Sommer für Nintendos Hybridkonsole veröffentlicht werden. Devil May Cry erschien ursprünglich für PlayStation 2. Eine HD-Collection bestehend aus den ersten drei Spielen* erschien 2012 für PS3 und Xbox 360 und wurde 2018 für PS4, Xbox One und PCs portiert. Von Devil May Cry 2 und Devil May Cry 3 ist seitens Capcom im Falle von Nintendo Switch jedoch keine Rede.

Weitere Details wurden zunächst nicht bekanntgegeben.

18 Kommentare

  1. Weird schrieb:

    Leider sprechen wir hier von crapcom... und das heißt Asia Version = physisch, im westen oder besonders in Europa = digital only... Erneut nach dem Motto "sollen die dummen Wessies doch teuer importieren" ...

    Sag niemals nie, aber Stand jetzt hat Capcom auf ihren japanischen Devil May Cry Twitter Account es so kommuniziert, dass das Spiel generell für die Switch nur als Download Version erscheint. Eine Retail Version sei nicht geplant.
  2. Somnium schrieb:

    Ich glaube, nach der Abzocke mit den HD-Remasters zu Resident Evil (Remake), Resident Evil 0 und Resident Evil 4 sollte alles klar sein, wie Capcom die Switch sieht. In Europa ist die Situation noch einmal verschärfter da man hier digital alle Titel einzeln zu je 29,99 Euro anbietet. Also 10 Schleifen teurer als auf jedem anderen System trotz digital only release. Es ist und bleibt ein Sauhaufen, die die Popularität der Switch vollkommen ausnutzen.
    Ja, ist leider so. Ich würde mir dann doch wünschen, dass Capcom damit ähnlich auf die Schnauze fällt wie damals EA mit dem halbgaren Port von Mass Effect 3 auf Wii U. Wäre zwar dann schade um zukünftige Projekte, vor allem da Capcom ja doch eine kleine Renaissance hatte in letzter Zeit, aber wenn sie die Switch wie Rudis Resterampe behandeln, sollen sie sich nicht wundern, wenn da keiner mitzieht.
  3. Reita schrieb:

    Sag niemals nie, aber Stand jetzt hat Capcom auf ihren japanischen Devil May Cry Twitter Account es so kommuniziert, dass das Spiel generell für die Switch nur als Download Version erscheint. Eine Retail Version sei nicht geplant.
    Ja habe eben auch irgendwo gelesen, dass der digital only Release bereits bestätigt wurde. Weiß nur nicht, obs weltweit digital only ist oder doch wieder nur der Westen die zweite Geige spielt, wie üblich inzwischen bei denen. Crapcom at its best halt... Für mich hat es sich damit auch erledigt wieder.
  4. @Weird

    Wie gesagt die Info hab ich jetzt vom japanischen Twitter Account, der in erster Linie an das japanische Publikum gerichtet ist. Denke deswegen werden wohl alle betroffen sein. Zumindest wird es kein JP - Digital / West - Retail geben.
    Aber das muss ja (und vor allem bei Capcom) nichts heißen.
  5. Wurde ja schon bestätigt von Capcom UK und US, dass es ein rein digitaler Port wird. Also weltweit erleiden alle dasselbe Schicksal^^

    Mich wunderts auch überhaupt nicht, wenn Capcom hier nur den ersten Teil den Fans vor die Nase hält und ködert. Dann kann man ja mehrfach abkassieren, wenn der Rest folgen sollte. Obwohl die Nintendojünger da auch nicht ganz unschuldig an der Misere sind, also auch hausgemacht dieses Problem. Wo sonst gibts regelmäßig Extragebühren und Vollpreis für Ports und gleichzeitig die vehemente Verteidigung der hohen Preise der Spiele. Die Diskussionen darüber sehe ich immer wieder und am Ende bezahlen es die Leute ja eh und geben Capcom damit auch recht. Welches Unternehmen würde darauf freiwillig verzichten, auf diese selbstlosen Opfergaben der Fans...
    Dieselbe Diskussion kann man auch über DLCs führen, meiner Meinung nach.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.