Labyrinth of Galleria: Charaktere und das Spielsystem

Nippon Ichi Software hat neue Informationen und Bilder zu Labyrinth of Galleria: Coven of Dusk veröffentlicht, die euch mehr über die Charaktere sowie...

Bildmaterial: Labyrinth of Galleria: Coven of Dusk, Nippon Ichi Software

Nippon Ichi Software hat neue Informationen und Bilder zu Labyrinth of Galleria: Coven of Dusk veröffentlicht, die euch mehr über die Charaktere sowie über das Spielsystem verraten. Der Dungeon Crawler soll in Japan am 25. Juli für PlayStation 4 und PlayStation Vita erscheinen. Eine Cross-Save-Funktion wird unterstützt. Tatsuya Izumi ist dabei Director und für das Szenario verantwortlich, Takehito Harada designt die Charaktere und Tenpei Sato komponiert die Musik.

Die Handlung

Ihr seid eine Seele, die in einer „Nekrolampe“ haust und dient der Hexe Madam Malta. In einem unterirdischen Verlies führt ihr ihre Befehle aus und nutzt magische Marionettensoldaten, um die Monster in diesem Labyrinth zu besiegen. Die Soldaten, weder Menschen noch Bestien, werden durch eine magische Kraft geboren. Eure Aufgabe ist es, verschiedene Klassen zu erschaffen, um eine besondere Gruppe zu kreieren, damit ihr die Herausforderungen in diesem Dungeon meistert.

Charaktere

Eureka

Ein Mädchen, das sich, aufgrund einer Stellenausschreibung, nach Galleria begab, um bei einer Erkundung zu assistieren. Eureka ist immer fröhlich und energisch. An ihrem Zielort wird sie die Assistentin der Hexe Madam Malta und hilft ihr bei der Erforschung des Labyrinthes. Dabei wird Eureka zu einem Anker für die wandernden Seelen in der realen Welt.

Nekrolampe

Der Avatar des Spielers, in dem die „wandernden Seelen“ und die „Seele des Spielers“ versiegelt sind. Nekrolampe ist nicht dazu in der Lage, sich alleine zu bewegen. Für die Aktionen, die oberirdisch stattfinden, nutzt sie Eureka als Gefäß. Zwar kann Nekrolampe Absichten ausdrücken, aber sie zeigt keine Emotionen. Ihr könnt nach Belieben den Namen verändern.

Die alte Hexe Madam Malta

Eine alte Hexe mit langen und grauen Haaren. Als Spitznamen hat sie sich für „Großmutter“ entschieden. Der Herrscher von Galleria erteilte ihr den Auftrag, das unterirdische Labyrinth zu erforschen. Diese Aufgabe führt sie mit ihren Marionettensoldaten aus, um nach Schätzen zu suchen.

Perico, die Enkelin der Hexe

Die Enkelin von Madam Malta, die gemeinsam mit ihr reist. Perico ist zwar energisch, aber immer schlecht gelaunt und man kann nie sagen, was sie wirklich denkt. Sie mag Katzen.

Galleria

Galleria ist ein Herrenhaus, das sich in einer abgelegenen Gegend befindet und als Kulisse in dieser Geschichte dient. Das Anwesen liegt in den Tiefen eines dichten Waldes und im Untergeschoss befindet sich das Labyrinth. Der Legende nach wurde das Verlies als Galerie von Dämonen erstellt. In der heutigen Zeit wird der Ort von den Menschen ignoriert und das Wissen, wie man das Verlies betreten kann, ging verloren. Man sagt, dass sich in dem Labyrinth Schätze befinden, die eine große Macht besitzen.

Marionettensoldaten

Die Soldaten werden von Hexen gefertigt. Dafür wird eine hölzerne Puppe und eine Anima (Seele) benötigt. Eine kleine Gruppe wird als „Coven“ bezeichnet, während eine größere Mannschaft den Titel „Hexenbrigade“ trägt. Marionettensoldaten sind magische Wesen (Manania) und können nur an Orten mit einer hohen Konzentration an Magie eine menschliche Form annehmen. In diesem Fall ist es das Labyrinth, das sich im Untergrund befindet.

Das Kampfsystem

Die Feinde werden im Labyrinth als Symbole dargestellt. Bei Berührung kommt es zu einem Kampf. Hier befehligt ihre mehrere „Covens“ und jede dieser Einheiten kann einen starken Angriff starten. Im Kampf können nur drei Figuren pro „Coven“ aktiv an einem Gefecht teilnehmen. Allerdings befinden sich acht Kämpfer in einer solchen Einheit, von der ihr fünf einsetzen könnt. Somit kommt ihr insgesamt auf ein Maximum an 40 Soldaten. Zieht ihr kleinere Gruppe vor, könnt ihr auch nur ein Kämpfer pro „Coven“ registrieren. Durch den Einsatz von „Facets“ bestimmt ihr die individuellen Fertigkeiten, ihre Stärken und Schwächen.

Critical Gore

Wenn ein kritischer Treffer in einem Kampf ausgelöst wird, besteht die Chance, dass ein lebenswichtiger Körperteil des Gegners zerstört wird. Dieser Vorgang wird als „Critical Gore“ bezeichnet. Je nachdem, welcher Körperteil zerstört wurde, sinken die Werte des Feindes. Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu gehören auch die Eigenschaften eurer Einheiten.

Allerdings können auch die Monster einen solchen Treffer landen und eure Soldaten zerstören. In einem solchen Fall könnt ihr sie nur in der Basis reparieren lassen. Zwar können die Krieger mit einem kaputten Körperteil noch weiterkämpfen, aber der nächste Angriff, den sie dann erleiden, setzt sie außer Gefecht.

Miramachina

Durch die Beschwörung von Miramachina wird ein Schild erzeugt, der einen „Coven“ beschützt. Ihr könnt Miramachina keine direkten Befehle erteilen und die Anzahl der Runden ist für dieses Wesen begrenzt, aber sie unterstützen euch in einem Kampf mit ihren einzigartigen Fähigkeiten. Sie selbst sind resistent gegen körperliche Angriffe.

via Gematsu