Europa Japan Mobil News Nordamerika

The King of Fighters All-Star erscheint 2019 für iOS und Android in Europa und Nordamerika

Bildmaterial: The King of Fighters All-Star, Netmarble / SNK

Wie das südkoreanische Mobile-Gaming-Unternehmen Netmarble nun angekündigt hat, soll The King of Fighters All-Star noch 2019 in Europa und Nordamerika für iOS und Android erscheinen. The King of Fighters All-Star erschien bereits im Juli 2018 in Japan und basiert auf der vom japanischen Studio SNK entwickelten The-King-of-Fighters-Serie.

Gepaart mit neuen RPG-Elementen

The King of Fighters All-Star ist ein eigens für iOS und Android entwickelter Ableger der beliebten Serie und bietet neben allen Kämpfern der Reihe auch einige RPG-Elemente. Das Spiel lässt dem Spieler unter anderem die Möglichkeit, eigene Team-Decks mit maximal drei Kämpfern und zusätzlichen Support-Kämpfern zu erstellen, um sich so sein Kämpfer-Team ganz nach den eigenen Wünschen zusammenstellen zu können und seinem persönlichen Spielstil anzupassen. Außerdem kann der Spieler verschiedene Levels absolvieren sowie an Turnieren teilnehmen und weitere Herausforderungen freischalten und absolvieren. Zum Launch wird es ganze 50 spielbare Kämpfer geben.

Der erste Teil der The-King-of-Fighters-Serie erschien bereits im Jahre 1994 in den Arcade-Hallen und auf dem Neo Geo CD und ebnete damit den Weg für eine ganze Reihe weiterer Titel. Mittlerweile zählt die Reihe über 23 Titel und diverse Spin-offs. Die KoF-Serie erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, vor allem bei Beat-’em-up-Liebhabern weltweit, und wird nach wie vor bei Turnieren gespielt.

Der Mobile-Ableger The King of Fighters All-Star soll noch 2019 in Europa und Nordamerika für iOS und Android erscheinen.

via Gematsu

2 Kommentare

  1. Liefern die denn einen Arcade-Stick mit oder wie soll das vernünftig spielbar sein?
    Oder ist das gar nicht richtig spielbar und richtet sich wieder nur an Casuals die keine Ahnung von Games haben?
  2. ^Es spielt sich eher wie die typischen Action RPG Mobile Games nur aus 2D Perspektive eben. Ein richtiges Fighter Game ist es eigentlich nicht mehr. Da braucht man auch keinen Arcade Stick für weil, es hier wohl eher auf Strategy, RPG-Elementen und Timing ankommt.

    Interessant finde ich es aber dennoch, gerade so könnte das noch mehr Spaß machen und mehr Abwechslung bieten.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.