Europa News Nordamerika SWI

Blaster Master Zero II für Nintendo Switch angekündigt und ab sofort digital erhältlich

Bildmaterial: Blaster Master Zero II, Inti Creates / Sunsoft

Bei der Nindies-Präsentation wurde das Sequel Blaster Master Zero II von Inti Creates und Sunsoft angekündigt. Für 9,99 Euro ist das Spiel sogleich im eShop für Nintendo Switch erhältlich. Dabei vereinen sich seitlich scrollende Action mit Action-Adventure-Elementen aus der Vogelperspektive. Die Geschichte lehnt sich dabei direkt an den Vorgänger an.

Die Suche nach einem Heilmittel

Die Handlung von Master Blaster Zero II ist einige Monate nach den Ereignissen des ersten Teils. Jason, dem Helden des Spiels, ist es gelungen, die Erde vor den Mutanten zu retten – doch Eve wurde dabei infiziert. Die Helden reisen an Bord ihres neuen Panzers, der G-SOPHIA, zu Eves Heimatplaneten Sophia, in der Hoffnung, dort ein Heilmittel zu finden.

Blaster-Master-Gameplay und Action-Adventure-Erkundung im Weltall

Das Gaia-System wandelt die Energie, die durch Stürze aus großer Höhe oder durch gegnerische Angriffe erzeugt wird, in SP um. Jason kann durch geschickten Einsatz mehr und mehr SP sammeln und so die Sekundärwaffen der G-SOPHIA einsetzen.

Die BLAST-COUNTER sind Jasons Ass im Ärmel! Aktiviert er einen BLAST-COUNTER genau dann, wenn ein Gegner angreift, kann er mit einem mächtigen Gegenangriff kontern.

Mit dieser Technik kann der Spieler jede Menge Schaden austeilen und so zügig durch Level in der Vogelperspektive spielen.

Bei deinen Erkundungsmissionen auf fremden Planeten kannst du versteckte Karten finden, die dich zu kleinen Planetoiden führen. Untersuche diese Planetoiden, um Verbesserungen für G-SOPHIA und Jason zu finden.

Auf seiner Reise durch das All begegnet Jason den Metal Attackers, einer buntgemischten Gruppe aus Kampfpanzerpiloten und ihren Unterstüzungsdroiden. Manchmal sind sie auf seiner Seite, manchmal sind sie sein Gegner.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1 Kommentar

  1. Die schaffen es einfach so toll den NES Stil auch heute noch umzusetzen, daran sollten sich andere Indie's die auf Retro-Optik abzielen ruhig ne Scheibe abschneiden, Pixellook ist eine Sache aber das Retro-Feeling darzustellen und wiedergeben zu können gelingt nur wenigen in meinen Augen und Inti Creates ist da auf jeden Fall ein Studio das das kann, haben sie bereits mit dem Vorgänger schon bewiesen gehabt^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.