Europa News PC PS4 SWI

Wende im Fall Gal Gun 2: BPjM entscheidet auf Nicht-Indizierung – Weg für USK-Einstufung ist damit frei

Bildmaterial: Gal Gun 2, PQube Games / Inti Creates

Überraschende Wende im Fall Gal Gun 2. Die USK hatte dem Spiel die Freigabe verweigert und somit eine Veröffentlichung des Anime-Shooters für Nintendo Switch und PlayStation 4 in Deutschland verhindert. Eine ausschließlich digitale Veröffentlichung in Deutschland ist zwar grundsätzlich auch ohne USK-Freigabe möglich – im deutschen Steam-Store ist das Spiel nach wie vor erhältlich – doch Nintendo und Sony möchten aus Jugendschutzgründen in den digitalen Stores darauf nicht verzichten.

Nun jedoch hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat auf Nicht-Indizierung entschieden, wie aus dem Jahresbericht 2018 hervorgeht (online verfügbar). Damit ist im Prinzip der Weg frei für eine USK-Einstufung. Die USK verweigert diese nur, wenn sie Tatbestände ausmacht, aufgrund derer die BPjM indizieren könnte. Mit der Nicht-Indizierung ist das nun abschließend vom Tisch.

Auch die Begründung der BPjM ist interessant, konkretisiert sie doch die Argumentation rund um die zuletzt viel zitierten Posendarstellungen. Die Website foruncut.de fasst zusammen:

Die dort wiedergegebenen Leitsätze führen als Begründung an, dass nicht zwingend das Kriterium der sogenannten Posendarstellung, d. h. als minderjährig wahrgenommene Figuren in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung nach § 15 Abs. 2 Nr. 4 JuSchG, gegeben sein muss, nur weil Minderjährige in Unterwäsche dargestellt werden, sondern auch eine sexuelle Präsentation innewohnen muss. Eine solche sexuelle Präsentation hat das 12er-Gremium allerdings verneint.

Stellungnahme von PQube Games

Bei PQube Games weiß man bereits von der neuerlichen Entwicklung, wie man uns gegenüber auf Anfrage bestätigte. Dort sei man einerseits im Kontakt mit der USK, andererseits diskutiere man das Thema noch intern. Vor allem aber höre man auf die Fans und wenn die sich bemerkbar machten, stiegen die Chancen auf eine Veröffentlichung in Deutschland.

Übrigens konkretisiert der Jahresrückblick auch die bereits bekannt gewordene Indizierung von Valkyrie Drive: Bhikkhuni. Demnach untergrabe das Spiel die selbstbestimmte „Nein-heißt-Nein“-Losung, die zuletzt auch durch die stattgefundene Strafgesetzreform in Deutschland normiert wurde.

4 Kommentare

  1. Beifall von meinem Sofa aus. Erst einmal, ich wusste nicht, dass ein Antrag zur Indizierung der Switch-Fassung bereits gestellt wurde. Den Beifall gibt es dafür, dass nach Criminal Girls 2 und Valkyrie Drive nicht erneut ein Videospiel für rund 25 Jahre auf dem Index landet.

    Die USK handelt ja angeblich mit ihren Entscheidungen im Sinne der BPjM, aber seit dieser Geschichte rund um Posendarstellungen handelten einige Prüfer wohl relativ eigenbrötlerisch. Mittlerweile scheint die USK sich wohl wieder auf mildere Freigaben zu beschränken bezüglich Spielen mit diesen Thematiken. Moero Chronicle soll ja laut Idea Factorys virtuellem Infoblatt mit 12 durchgekommen sein. Wird wohl ein Rating sein was durch das IARC-System entstanden ist, aber auch das muss natürlich die USK absegnen wenn hier ein Verstoß gegen das Gesetz vorliegen sollte.

    Damit ist die alberne Geschichte um "Posendarstellung" sicherlich noch nicht am Ende angekommen, aber man scheint sich dem Thema nun mit Logik zu nähern.
  2. Freut mich zu sehen dass die BPJM sich dagegen entschieden hat. Die Spiele mögen für manche Leute geschmacklos sein, andere interessieren
    sich hingegen nicht, aber Geschmack ist immernoch subjektiv und gerade in der Animeszene werden solche Spiele in ihrem Fanservice Gehalt als
    Humor/Gag aufgenommen und weniger als sexuelle Erregung.
    Es gibt nicht umsonst das Genre Ecchi in diesem Segment und dieses ist immer mit Comedy verbunden.
    Es ist nichts anderes als das japanische Äquivalent zu Filmen wie American Pie und Co., also sollten Spiele aus diesem Segment nun auch kein
    Problem sein.
    Es gibt ein Grund warum eine Listeneintragung nicht gleich bedeutsam ist mit "Besitz ist illegal".
    Freutmich das ich es nun auch "offiziell" in der Hand haben kann, während Valkyrie Drive weiterhin nicht erwerblich ist aber ein Import immernoch
    problemlos funktioniert (so wie ich es bereits getan habe und kein Problem hatte)
  3. Eine erfreuliche Meldung, vielleicht kehrt nun bei der USK wieder etwas Vernunft im Umgang mit der Thematik ein, schließlich schreiben wir das Jahr 2019. Außerdem rühmt sich die USK doch auf Seite der Spieler zu stehen, die Mitarbeiter wären ja selbst zum großen Teil Gamer, so steht auf jedenfalls auf ihrer Homepage. Von daher würde ich von den Leuten schon erwarten das sie sich in die Lage von uns Spieler hineinversetzen können, und verstehen, das sie mit ihren Entscheidungen viele von uns enttäuschen und traurig machen können. Ich hab jedenfalls schon mal PQube angeschrieben und mein Interesse bekundet.
  4. Mich freut einfach die Tatsache das man bezüglich eines solchen Themas tatsächlich mal etwas positives zu hören bekommt, wann ist das schon mal der Fall?
    Naja sollte man es durchwinken kann Sony ja im Nachhinein immer noch was zensieren, eins schließt ja aktuell das andere nicht aus


    Brandybuck schrieb:

    Übrigens konkretisiert der Jahresrückblick auch die bereits bekannt gewordene Indizierung von Valkyrie Drive: Bhikkhuni. Demnach untergrabe das Spiel die selbstbestimmte „Nein-heißt-Nein“-Losung, die zuletzt auch durch die stattgefundene Strafgesetzreform in Deutschland normiert wurde.
    Finde ich trotzdem irgendwie dämlich, wenigstens ist halt wirklich der Import nicht unmöglich, habe nämlich sowohl Criminal Girls 2 (das ja zusätzlich noch zensiert wurde) und Valkyrie Drive in der Sammlung, schade nur wenn es auch Games gibt die eben keine englischen Texte bekommen wie bisher Mary Skelter 2, Genkkai Tokki Seven Pirates oder Omega Labyrinth zum Beispiel

    Ecchi ist halt nicht gleich Hentai wird aber wohl dennoch oft genug gleich gewertet, bzw. ist das Alter der Charaktere + Posendarstellung wohl einfach zu krass für 99% der Menschheit, das müssen wir Fans wohl leider so schlucken
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.