Devil May Cry 5: Der neue Charakter V, ein neuer Trailer und eine spielbare Demo für Xbox-Besitzer

Dante und Co. präsentieren sich bei den The Game Awards 2018.

Bildmaterial: Devil May Cry 5, Capcom

Bei den nächtlichen The Game Awards 2018 in Los Angeles hat Capcom gemeinsam mit Microsoft eine spielbare „erste“ Demo zu Devil May Cry 5* angekündigt. Diese ist ab heute exklusiv für Geräte der Xbox-One-Familie erhältlich. PlayStation-Nutzer und PC-Spieler gehen also erstmal leer aus.

Diese sexy, stylische Demo lässt Spieler in die Rolle des jungen Dämonenjägers Nero schlüpfen, der sich in den Straßen von Red Grave City diversen Dämonen sowie dem mächtigen Mighty Goliath entgegenstellt und erneut in die ewige Schlacht zwischen Gut und Böse zieht.

Dank Neros Devil-Breaker-Armen, entworfen von seiner Kumpanin, der selbsternannten “Waffenkünstlerin” Nico, führen Spieler vernichtende Attacken gegen ihre Dämonenfeinde aus. In Verbindung mit dem Schwert “Red Queen” und der Feuerkraft der “Blue Rose” entwickeln die Devil-Breaker-Arme dramatische, Adrenalin-gefüllte Action und noch mehr Spannung.

Daneben gab es auch noch einige neue Informationen und einen brandneuen Trailer, den auch Sony-Fans genießen dürfen. Bei den neuen Details geht es um den mysteriösen Charakter V, den dritten Charakter im Bunde neben Nero und Dante.

V mag neben Nero und Dante etwas schwach wirken, kann aber einen einzigartigen Kampfstil entfesseln, mit dem er drei verschiedene Dämonen im Kampf zur Hilfe ruft:

  • Shadow – eine flinke, vierbeinige, Panther-artige Kreatur mit wilder Agilität, die ihre Form in scharfe Klingen und Nadeln für perfekt ausgeführte Kurzdistanz-Attacken wechseln kann
  • Griffon – ein Vogel-artiger Dämon, der über Luftkampffähigkeiten verfügt und mit dem V über Red Grave City fliegen und Blitze auf Feinde schießen kann
  • Nightmare – der mächtigste von Vs Dämonen. Nightmares gigantische Größe erlaubt es ihm, Feinde nur mit seiner Basisattacke niederzustrecken. Zudem kann er Feuerstrahlen auf entgegenkommende Feinde schleudern.

Mit einer Kombination aus den Kräften aller drei Dämonen bringen Spieler Dämonenfeinde schnell an den Rande des Todes, so dass V sein Werk mit einem einfachen Stockhieb beenden kann.

Capcom kündigte im Rahmen der Veranstaltung außerdem die Rückkehr des Bloody Palace Mode an. Er wird jedoch noch nicht Bestandteil der Launchversion sein, sondern erst im April 2019 über ein immerhin kostenloses Update nachgeliefert.

In diesem Hochgeschwindigkeitsmodus stellen sich Spieler Horden von Dämonen und Bossen und müssen bis zum Ende durchhalten. Weiterhin wurden Details zum Cameo-System in Devil May Cry 5 enthüllt, in dem die Welten der Spieler mit der anderer Dämonenjäger kollidieren. Online können Spieler Gastauftritte im Spiel einlegen, während sie in Red Grave City Dämonen bekämpfen – in manchen Spielen können sie sogar zu den Kämpfen anderer Spieler hinzustoßen. Cameos lassen sich gegenseitig bewerten – mit der Note “Stylisch!”, wenn sie von den SSStylischen Skills beeindruckt sind.

Devil May Cry 5 erscheint am 8. März 2019 für PS4, Xbox One und PCs.