Hajime Tabata verlässt sowohl Square Enix als auch Luminous Productions und gründet Unternehmen

Happy Birthday, Final Fantasy XV.

Zu den Feierlichkeiten des 2. Geburtstags von Final Fantasy XV hat Hajime Tabata erklärt, dass er sowohl Square Enix als auch Luminous Productions, zu dessen Kopf er erst im Frühjahr erklärt wurde, bereits zum 31. Oktober verlassen hat. Ein etwas unrühmlicher Abschied für Tabata, der sich in seinem Statement aber versöhnt und dankbar zeigt. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von Final Fantasy XV will er sich neuen Aufgaben widmen – außerhalb von Square Enix.

„Ich glaube ganz ehrlich, dass wir nur wegen euch loyalen Fans so weit gekommen sind. Ich danke euch allen von ganzem Herzen“, so Tabata in seinem Abschiedsstatement. „Ich konnte bei Square Enix sehr viel Erfahrung sammeln. Jeder Titel, an dem ich gearbeitet habe, bedeutet mir viel. Final Fantasy XV sticht dabei aus allen Projekten hervor, es war ein ganz besonderes Projekt, dem ich wirklich alle Kraft gewidmet habe.“

„Was meine nächsten Bemühungen und meine nahe Zukunft angeht, so habe ich ein Projekt, das ich wirklich sehr gern als meine nächste Herausforderung nach Final Fantasy XV annehmen will. Deshalb habe ich mich entschieden, meine derzeitige Position aufzugeben und mein eigenes Unternehmen zu gründen, um meine Ziele zu erreichen.“

Die Produktion von Episode Ardyn wird nun ohne Tabata weitergehen und auch Luminous Productions wird seine Neuausrichtung ohne Tabata vollbringen müssen. „Von nun an werde ich Square Enix und Luminous Productions wie ihr als Fan unterstützen.“

via Gematsu