Gigabuster: Von Mega Man X und Zero inspirierter Action-Platformer wirbt um Kickstarter-Unterstützer

Eine spielbare Demo gibt es bereits.

Bildmaterial: Gigabuster, Waller / Steampage

Mega Man ist eine dieser Videospielreihen, welche ein Genre geprägt hat und viele Nachahmer fand. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Entwickler sich inspirieren lassen von Spielen wie Mega Man X oder Mega Man Zero. Nun startete der Entwickler Waller eine Kickstarter-Kampagne, um sich finanzielle Mittel zu sichern für ein Spiel, welches genau an diese Titel angelehnt sein soll.

Waller bezeichnet sich selbst als Künstler, der Videospiele macht. Dabei hat die ideale Vorstellung seines Spiels eine Story-fokussierte Auslegung. Ihr sollt den Charakter Lou spielen, welcher Nachfolger seines verstorbenen Vaters als CEO der CZEVY Corporation sein soll. Er richtet die Firma neu aus und entwickelt eine „Happiness“-GI, eine Art künstliche Intelligenz. Die Entwicklung dieses Programms zieht neue Investoren an, welche andere Pläne als Lou verfolgen. Diesen Plänen stellt er sich letztendlich entgegen.

Switch-Version bei 50.000 US-Dollar

Alle Dialoge und Videosequenzen sollen überspringbar sein, für jene, die direkt in das Spiel eintauchen wollen. Ausgerüstet seid ihr mit einigen Fähigkeiten wie einem Doppel-Sprung oder einer aufladbaren Attacke, welche sich natürlich upgraden lassen.

Geplant sind neun „Companies“ oder Level, welche bespielbar sein werden. Diese sollen in einer beliebigen Reihenfolge absolvierbar sein. Spieltechnisch wird es eine Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten geben, unter anderem Wandsprünge und einen Enterhaken und vieles mehr. Auch eine Vielzahl von Waffen und Kombo-Angriffen sollen möglich sein, um noch stärkere Attacken loslassen zu können.

Wer Waller und seinem Projekt eine Chance geben möchte, kann das ab sofort tun. Bis zum 15. Dezember läuft die Kampagne, bis dahin muss das erste Ziel von 20.000 US-Dollar erreicht sein, ansonsten wird das Projekt nicht fortgeführt. Eine Switch-Portierung stellt Waller ab 50.000 US-Dollar in Aussicht. Eine spielbare Demo gibt es bereits.

via Gematsu