Final Fantasy XV: Erste Einblicke in Episode Ardyn – DLCs zu Aranea, Lunafreya und Noctis gecancelt

Dafür gibt's noch einen Kurz-Anime.

Beim nächtlichen Geburtstags-Livestream anlässlich des 2. Jahrestags von Final Fantasy XV hat Square Enix die Entwicklung der erst im April angekündigten DLC-Episoden Episode Aranea, Episode Lunafreya und Episode Noctis ersatzlos gestrichen. Vom verheißungsvollen Paket „The Dawn of the Future“ bleibt nur noch Episode Ardyn.

Global Brand Director Akio Ofuji erklärte die Entscheidung in einem Statement. So habe das Unternehmen eine wichtige Richtungsänderung beschlossen und die Entscheidung getroffen, die Projekte erneut zu prüfen. Man kam zum Entschluss, wie man ihn heute darlegte. Episode Ardyn soll im März 2019 veröffentlicht werden, für weitere Episoden zog man den Stecker.

Fokuswechsel bei Luminous Productions bedingt Entscheidung

„Ich glaube, sehr viele Fans hätten diese Episoden gerne spielen wollen und das gesamte Entwicklerteam bedauert, dass wir nicht alle Erwartungen erfüllen können“, so Ofuji. Mit der Richtungsänderung, die Ofuji ansprach, meint er den neuen Fokus von Luminous Productions. Das Studio wurde im März 2018 gegründet und lieferte bisher nur einen CG-Film für einen japanischen TV-Sender, soll sich nun aber auf AAA-Games konzentrieren. Dieses Studio wird vor allem von Entwicklern der Business Division 2 genährt, die Ressourcen verlagern sich also.

Als Trost für die Fans gibt es immerhin einige Einblicke in Episode Ardyn. Laut Director Takefumi Terada soll diese Episode in Insomnia spielen, etwa 30 Jahre vor den Ereignissen des Hauptspiels. Zu dieser Zeit beginnt Ardyn seinen Rachezug gegen die königliche Familie. Neben Episode Ardyn wird es auch noch einen Kurz-Anime geben. Final Fantasy XV Episode Ardyn – Prologue soll ebenfalls als Prolog zum Hauptspiel dienen und noch mehr Kontext bieten.

Der erste Teaser-Trailer zu Episode Ardyn

via Gematsu