Sony E3 2019
Europa Japan News Nordamerika PS4

Final Fantasy VII Remake: Verschiedene Entwicklungen zur Begleitung des Remakes möglich

Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, Square Enix

Tetsuya Nomura hat es wieder getan: Er hat sich zum Final Fantasy VII Remake geäußert. Diesmal sogar mehr oder weniger ungefragt. Bei einem Event in Japan anlässlich The World Ends With You: Final Remix beantwortete er einige Fan-Fragen. Eine Frage war gar keine Frage: „Ich will Before Crisis: Final Fantasy VII wieder spielen!“ Doch obwohl deplatziert, nahm sich Nomura dem Fan an.

„Das weiß vielleicht nicht jeder, aber ich arbeite am Final Fantasy VII Remake… (lacht). Gerade konzentriere ich mich noch auf Kingdom Hearts III, aber wenn es fertig ist, widme ich mich [Final Fantasy] VII. Ich denke über einige Ideen betreffend der Veröffentlichung nach. Heute habe ich sogar mit Producer Kitase darüber geredet“, so Nomura.

Material gibt es genug…

„Wir „Oldtimer“ erwägen alle ein paar unterschiedliche Entwicklungen in Bezug auf das, was das Remake begleiten wird. Zum Beispiel, ob wir auch etwas mit den Compilation [of Final Fantasy VII] Games machen könnten. Aber warten Sie bitte erstmal, bis VII an der Reihe ist“, erklärt Nomura weiter.

Im Kontext der „Frage“ gibt es da eigentlich nur eine Interpretation. Nomura möchte das Remake von Final Fantasy VII nutzen, um auch die Ableger wieder ins Gespräch zu bringen. Zu der Compilation, die Nomura ansprach, gehören neben Before Crisis auch Advent Children, Dirge of Cerberus, Crisis Core und weitere. Zumindest eine Neuveröffentlichung der Spiele für aktuelle Systeme scheint möglich.

Das Final Fantasy VII Remake wurde bei der E3 2015 für PS4 angekündigt. Das war „sehr früh“, wie Nomura erst im Sommer einräumte und gleichzeitig recht plausibel begründete. Geplant ist eine Veröffentlichung in Episodenform. Wann es los geht, steht in den Sternen.

via Gematsu

12 Kommentare

  1. Valevinces schrieb:

    Ob die auch AC noch mal neu machen würden?
    Hmmm... mit welchem Ziel? Grafisch ist es doch noch up to date. Für eine Advent Children Complete Extended Fassung bestünde doch kein Bedarf. Der Film geht eh schon über 2 Stunden. Das würden sich dann wohl nur noch hardcore Fans holen und ich denke nicht, das sich das finanziell lohnt.
  2. @Boko
    Mir ging es da nicht um den grafischen Aspekt. Sondern eher um den Storyteil. Bei FF7R wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit Änderungen geben, die sich auch auf die Compilation auswirken werden, demnach wäre es für mich logisch, wenn ein "neuer" Film kommen würde - unter der Voraussetzung, dass die einzelnen Teile (CC, DoC...) beibehalten bleiben.
  3. Wieso werde ich das Gefühl nicht los das genau das gleiche passieren wird wie mit FFXV. Es ist inzwischen ja schon die Rede das wahrscheinlich bald ne PS5 kommen wird evtl 2020. Wette das man dann wegen der neuen Engine FF7 genau wie FFXV wieder umkrempelt und es dann auf PS5 raus bringen möchte und dann dauert es wieder
  4. Valevinces schrieb:

    demnach wäre es für mich logisch, wenn ein "neuer" Film kommen würde - unter der Voraussetzung, dass die einzelnen Teile (CC, DoC...) beibehalten bleiben.
    Naja, du hast ja von AC gesprochen. Ein neuer Film wäre möglich. Eine Art Remake aber, denke ich, eher nicht. Denn der Inhalt bliebe trotz Änderungen sicher weitestgehend gleich, da der Film ja garnicht so großen Bezug zum Spiel hat und es sich wohl nur um Kleinigkeiten handeln würde. Ich hoffe mal, man macht es nicht wie bei 15 und verlagert einen Teil der Story in einen Film. Aber die FF7 Welt bietet ansonsten genug Möglichkeiten an Sidestorys. Fragt sich bloß, wie interessant das dann überhaupt wäre.


    Valevinces schrieb:

    unter der Voraussetzung, dass die einzelnen Teile (CC, DoC...) beibehalten bleiben.
    Ich gehe eher davon aus, dass man einen eventuellen alten Kanon eh schon verworfen hat (falls du das meinst) und es sich, wenn überhaupt hier eher um Fanservice handelt bzw. dem Wunsch, die Spiele den neuen Generationen zugänglich zu machen. Ich mein zumindest mal sowas in der Richtung gelesen zu haben.


    Flynn schrieb:

    Wette das man dann wegen der neuen Engine FF7 genau wie FFXV wieder umkrempelt und es dann auf PS5 raus bringen möchte und dann dauert es wieder
    Welcher neuen Engine? Denke eher, man wird upgraden, falls das nötig ist.

    Man entwickelt mittlerweile plattformunabhängig auf Directx Basis und downgradet dann für entsprechende Hardware. Weshalb es auch möglich war, FF15 auf den PC zu bringen und weshalb die PS5 wahrscheinlich auch abwärtskompatibel sein wird. Deswegen heisst es auch, PS4 sei nun wesentlich näher am PC. Die PS3 hatte keinen DirectX Support sondern eben "eigen". Von daher erwarte ich ähnliche Probleme hier nicht sondern lediglich, dass die PS5 Version etwas besser aussehen wird aber zeitnah zur PS4 Version released wird.
  5. Flynn schrieb:

    Wieso werde ich das Gefühl nicht los das genau das gleiche passieren wird wie mit FFXV. Es ist inzwischen ja schon die Rede das wahrscheinlich bald ne PS5 kommen wird evtl 2020. Wette das man dann wegen der neuen Engine FF7 genau wie FFXV wieder umkrempelt und es dann auf PS5 raus bringen möchte und dann dauert es wieder
    FF7 läuft auf Unreal 4. Seit beginn der Entwicklung. Und das wird sich auch auf einer möglichen PS5 Version nicht ändern.
    Und nur weil es vllt für PS5 kommt muss sich das mit XV nicht wiederholen. Weil die Teams sicher nicht auf andere Projekte verteilt werden mitten in der Entwicklung.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.