Das war… Kalenderwoche 41/2018

Gleich mehrfach stand Sony in den letzten Tagen im Mittelpunkt des Interesses. Derweil verbessert Nintendo sein Online-Angebot und ein Klassiker schafft es...

Gleich mehrfach stand Sony in den letzten Tagen im Mittelpunkt des Interesses. Derweil verbessert Nintendo sein Online-Angebot und ein Klassiker schafft es erneut ins Guinness-Buch. Neben allen Videos der Woche und unseren fünf neuen Reviews findet ihr zum Schluss auch noch ein aktuelles Gewinnspiel. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Im nächsten Monat feiert Sonys PlayStation 4 bereits den fünften Geburtstag. Intern denkt man selbstverständlich längst sehr intensiv über die Nachfolgerkonsole nach, nun sprach man jedoch erstmals offen darüber. Zum Namen der Konsole für die nächste Generation wollte man sich jedoch nicht äußern, obwohl PlayStation 5 eigentlich sehr naheliegend wäre. Bereits im nächsten Jahr wird – und damit wechseln wir das Thema – zunächst noch die „alte“ PlayStation 4 mit einem sehr oft geforderten Feature versehen, denn ab dann wird es endlich möglich sein, den PSN-Namen zu ändern. Die erste Änderung wird dabei kostenlos sein.

Seit knapp einem Monat ist Nintendo Switch Online am Start, der kostenpflichtige Service, welcher neben Online-Gaming auch einige weitere Vorzüge bietet. Dazu gehören unter anderem NES-Klassiker. Nun gab Nintendo bekannt, welche sechs Spiele bis und mit Dezember zum Service hinzustoßen werden. Mit Okami stand zudem ein weiterer Klassiker im Fokus, denn das Spiel wird im Guinness-Buch als „am meisten von Kritikern gefeiertes Videospiel mit einem Tier in der Hauptrolle“ zum zweiten Mal einen Eintrag erhalten. Der erste Eintrag lautete übrigens „am wenigsten kommerziell erfolgreicher Gewinner eines Game of the Year Awards“.

Damit kommen wir zum Block mit allen Videos der Woche. Eine Neuankündigung kommt dabei von Square Enix, wobei es sich um  Shin Kaku Gi Kou and the 11 Destroyers (Mobil) handelt. Das Free-to-play-Spiel soll im nächsten Jahr in Japan erscheinen. Das Trailer-Debüt feiern durfte Pikachin-Kit: Game de Pirameki Daisakusen (Switch). Das englische Eröffnungsvideo ansehen könnt ihr euch zu Death end re;Quest (PS4) und in den letzten Tagen bei uns veröffentlicht und je mit einem Launchtrailer bedacht wurden The World Ends With You -Final Remix- (Switch) (Link), Disgaea 1 Complete (PS4, Switch) (Link) und The Missing: J.J. Macfield and the Island of Memories (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link).

Einen neuen Trailer und Gameplay-Material gibt es zu Yo-kai Watch 4 (Switch), womit wir weitere Eindrücke vom Spiel erhalten. Aus Japan erreichten uns die ersten Spielminuten aus Judge Eyes: Shinigami no Yuigon (PS4), je einen ersten englischen Trailer gibt es hingegen zu Etrian Odyssey Nexus (3DS) (Link) und Death Mark (PS4, Switch, Vita) (Link). Mit dem 5. März 2019 hat der Survival-Shooter Left Alive (PS4, PC) den Europa-Termin erhalten, auch eine Collector’s Edition wird es geben. Zu Pokémon Let’s Go (Switch) gibt es neue Informationen zum Fangen des Neulings Meltan, während in Pokémon Go (Mobil) die vierte Generation Einzug hält. Viele neue Gameplay-Videos gibt es außerdem zur Neuauflage Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC).

Zwei weitere Charakter-Vorstellungen gibt es inzwischen zu Persona Q2: New Cinema Labyrinth (3DS) (Link 1, Link 2). Zwei neue Kämpfer wurden zudem aus einem neuen Universum für Jump Force (PS4, Xbox One, PC) enthüllt. Zum HD-Remaster von Onimusha: Warlords (PS4, Switch, Xbox One, PC) könnt ihr euch neues Gameplay-Material ansehen (Link 1, Link 2) und auch zu Peach Ball: Senran Kagura (Switch) könnt ihr neue Eindrücke gewinnen. Mit dem 2. November kennen wir inzwischen den konkreten Erscheinungstermin von Gal Metal (Switch) und ein aktuelles Video zeigt uns das Disgaea-Spiel für Smartphones.

Für Südostasien wurde eine Version mit englischen Untertiteln für Kamen Rider: Climax Scramble (Switch) angekündigt. Zwei neue Charaktere wurden aus Crystar (PS4) vorgestellt, mit den Grundlagen wurden wir aus Lapis x Labyrinth (PS4, Switch) vertraut gemacht, ein neuer Teaser-Trailer erreichte uns zu Tokyo Ghoul: re Call to Exist (PS4, PC) und einen japanischen TV-Spot gibt es zu Conception Plus: Ore no Kodomo wo Undekure! (PS4). Je einen Trailer zur Geschichte könnt ihr euch zu Darksiders 3 (PS4, Xbox One, PC) (Link) und Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC) (Link) ansehen, während es zu 11-11: Memories Retold (PS4, Xbox One, PC) einen DLC mit wohltätigem Hintergrund geben wird.

Aus Japan erreichte uns der nächste Trailer zu Beyblade Burst: Battle Zero (Switch). Das Erscheinungsdatum wurde zur Sword Art Online: Fatal Bullet Complete Edition (PS4, Xbox One, PC) genannt und im Rahmen eines Livestreams wurde Switch-Gameplay zu Sword Art Online: Hollow Realization gezeigt. Ein neuer Trailer gibt Einblicke in die Yomawari: The Long Night Collection (Switch), das 2D-Shoot-’em-up Fast Striker (PS4, Vita) erscheint bereits in der nächsten Woche und zu Fushigi no Gensokyo: Lotus Labyrinth (PS4, Switch) gibt es einen neuen Trailer. Auch zu Save me Mr Tako: Tasukete Tako-San (Switch, PC) wurde das Veröffentlichungsdatum genannt.

Die Nintendo-Switch-Version von Dies irae: Amantes Amentes erhielt einen Trailer spendiert, Nintendo stellte die neuen Funktionen der amiibo zu Splatoon 2 (Switch) vor und für Nintendo Switch ab sofort erhältlich ist die Guacamelee! Super Turbo Championship Edition. Ebenfalls auf Nintendo Switch portiert wird das Puzzlespiel The Room und Stardew Valley wird schon bald auch noch für Smartphones erscheinen. Im Hinblick auf den Start von Soulcalibur VI (PS4, Xbox One, PC) blickt eine Video-Dokumentation auf die Geschichte der Reihe zurück und ein spannendes Video zeigt euch gestrichene Inhalte aus Dark Souls III (PS4, Xbox One, PC).

Als Nächstes wollen wir euch die aktuellen Reviews vorstellen, welche ihr in den letzten Tagen bei JPGAMES finden konntet! Nicht überzeugen konnte uns dabei Mega Man 11 (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht). Der hohe Schwierigkeitsgrad zusammen mit fragwürdigen Design-Entscheidungen sorgen dafür, dass das Spiel wenig motivierend ist. Eine gelungene, gefühlvolle Geschichte wird euch in Valkyria Chronicles 4 (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht) geboten, wobei euch die Charaktere ans Herz wachsen werden. Eher an Fans der Reihe richtet sich das Teamkampf-Spiel Black Clover: Quartet Knights (PS4, PC) (zum Testbericht) mit Online-Fokus, das Gameplay vermag jedoch nicht wirklich zu packen. Trotz eher kurzer Spielzeit liefert The Gardens Between (PS4, Switch, PC) (zum Testbericht) ein träumerisches Indie-Abenteuer mit gemütlicher Atmosphäre ab. Keine neuen Inhalte werden Veteranen in Disgaea 1 Complete (PS4, Switch) (zum Testbericht) vorfinden, dafür finden hier Neulinge den perfekten Serien-Einstieg vor. Happy Grinding!

Zusätzlich könnt ihr außerdem wieder einmal etwas gewinnen! Dabei geht es um ein Exemplar von The World Ends With You -Final Remix- (Switch), der Titel ist seit wenigen Tagen bei uns erhältlich. Die Teilnahme geht dabei ganz einfach, alle Informationen dazu findet ihr hier. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!