TGS 2018: Englisches Gameplay zu Tales of Vesperia

Klar, Tales of Vesperia: Definitive Edition ist nur ein HD-Remaster. Allerdings eines mit etlichen neuen Inhalten für uns im Westen. Beispielsweise ist da der...

Klar, Tales of Vesperia: Definitive Edition ist nur ein HD-Remaster. Allerdings eines mit etlichen neuen Inhalten für uns im Westen. Beispielsweise ist da der neue Charakter Patty, der bislang nur Japanisch sprach. Deshalb ist das erste englische Gameplay-Material zur Definitiven Edition ganz besonders interessant. Die neuen Szenen mit Patty und Co. wurden nämlich auch neu lokalisiert. Hört Patty das erste Mal Englisch sprechen! Im dritten Video seht ihr Tales of Vesperia auf Nintendo Switch.

Besonders interessant ist es natürlich auch, ein Ohr auf die anderen Charaktere zu haben. Konnte Bandai Namco die alten Synchronsprecher wieder verpflichten? Die echten Tales-Fans unter uns können das gerne in den Kommentaren zum Beitrag erörtern. Tales of Vesperia: Definitive Edition erscheint für PS4, Xbox One und Nintendo Switch* sowie PCs via Steam!

Diese neuen Inhalte bietet die Definitive Edition

Tales of Vesperia war ursprünglich ein Xbox-360-exklusiver Hauptteil der Tales-of-Reihe, welcher in Japan und Nordamerika 2008 sowie in Europa 2009 erschien. Dabei blieb es nur nicht lange, denn nicht viel später kündigte Bandai Namco eine PlayStation-3-Version für Japan an, die mit allerhand neuen Inhalten und Verbesserungen daherkam. Darunter ein komplett neuer Charakter namens Patty Fleur, Flynn Scifo als vollwertiges Teammitglied, eine Möglichkeit Szenen zu überspringen, neue Handlungsabschnitte, Nebenereignisse und Plaudereien sowie hinzugefügte (Bonus-)Dungeon, Minispiele, Kostüme, Endgegner und Gigant-Monster. All diese Inhalte sind nun auch im Remaster enthalten.

via Gematsu