Europa Japan News Nordamerika Switch

Senran Kagura Reflexions erscheint am 13. September

Marvelous hat bekanntgeben, dass Senran Kagura Reflexions am 13. September 2018 in Europa für Nintendo Switch erscheinen wird. Am gleichen Tag also wie in den USA, wo XSEED den Titel vertreibt. Nach vielen Kämpfen, rhythmischem Kochen und Wasserpistolen-Action erfindet sich die Serie mit Senran Kagura Reflexions (Shinobi Refle: Senran Kagura in Japan) mal wieder neu.

Das Spiel stellt Fan-Liebling Asuka in den Vordergrund, die von Hitomi Harada gesprochen wird. Asuka wird für gewöhnlich als heitere Person bezeichnet, doch hier wirkt sie angespannt. Daher fragt sie in diesem Spiel, ob ihr ihr dabei helfen könnt, sich selbst zu finden.

Ihre Erscheinung und auch die Handlung werden sich durch ausgeführte Massagen verändern. Geht mit ihr einen körperlichen Kontakt ein und massiert die junge Frau mit euren Händen. In Abhängigkeit davon, wo ihr Asuka berührt, verändert sich ihre Laune. Somit erhaltet ihr einen tieferen Einblick in ihre Psyche und erhaltet ein anderes Bild von ihr. Genießt Asukas verschiedene Formen, zu denen „club junior“, „little sister“, „idol“ oder „tutor“ gehören. Durch die HD-Rumble-Funktion wird das Gefühl einer Massage verstärkt.

Geht auf Asuka ein, lernt sie kennen, reagiert entsprechend – und euch erwartet eines von sechs Endings. Übrigens bietet das Spiel neben der englischen auch eine französische Lokalisierung. Hierzulande wurde Senran Kagura Reflexions ab 18 Jahren durch die USK freigegeben, auch im deutschen eShop werdet ihr es also finden.

In Form von DLCs werden nach der Veröffentlichung Murasaki, Yomi und Ryona erhältlich sein. Gleich zum Launch steht mit Yumi der erste DLC zur Verfügung, der 9,99 Euro kosten wird. Das Hauptspiel bietet nur Asuka, kostet allerdings auch nur 9,99 Euro.

7 Kommentare

  1. Würd ich eine Switch haben, würde ich es mir kaufen (wenn das Pinball Spiel zu uns kommt dann ist die Switch auch bei mir)
    Der Preis geht in Ordnung wobei man hier echt ne Menge Potenzial vergedeutet hat. Mit einer VR Option wäre es der Titel schlechthin in seinem Genre.
    Zudem muss man den Devs echt lassen, das sie nicht allen Charakteren einen DLC spendiert haben und den Titel wie eine CashCow gemolkt haben. Die Charaktere wurden nach einem Poll ausgesucht

    Ps. Wie das mit USK18 durchkam wundert mich immernoch xD
    Hätte eher damit gerechnet das es auf dem Index landet
  2. RexXx schrieb:

    Ps. Wie das mit USK18 durchkam wundert mich immernoch xD

    Hätte eher damit gerechnet das es auf dem Index landet
    Vielleicht haben Sie zur Ablenkung ein paar abgetrennte Körperteile und einige Liter Blut untergebracht :)
  3. RexXx schrieb:

    Hätte eher damit gerechnet das es auf dem Index landet

    Sofort könnte ein Spiel sowieso nicht auf den Index, zum Glück^^
    Die USK kann die Freigabe verweigern, es wird somit keine deutsche Version geben. Eine andere Instanz, wie die Bundesprüfstelle oder eine andere Institution (heutzutage eigentlich nur noch die Bundesprüfstelle) könnte dann einen Antrag einreichen, dass die europäische oder amerikanische Version indiziert wird und somit ein der Titel dann aus dem Verkehr gezogen wird. Wie aber auch bei Criminal Girls 2 und Valkyrie Drive ist das ein eher langwieriger Prozess, und dennoch sind diese Titel nun erstmal für 25 Jahre weg sofern sich nicht jemand für diese Titel einsetzt, was niemand tun wird : D

    Ja, die Willkür ist auch hier mal wieder am Werke. Schulmädchen an pikanten Ecken und Enden anfassen ist dann doch nicht so bedenklich wie die Dinge, die man in Gal*Gun 2 tut. Ne klare Linie fährt man hier nicht, aber dass ist schon die ganze Zeit eigentlich klar. Hätte hier auch sicherlich nicht mit einer Freigabe gerechnet. Irgendwer scheint das Franchise bei den Prüfern zu mögen.

    Würde das Spiel direkt als vollständige Variante erscheinen, hätte ich sogar nochmal drüber nachgedacht. Aber mir da nun kleckerweise mein eigenes Spielerlebnis zusammenzustellen ist mir dann doch irgendwie zu blöd. Weiß jetzt nicht wie viele DLC-Charaktere es gibt, aber ehe man sich versieht ist man hier schnell bei 50-60 Euro. Glaube für die Japaner ist so eine Variante ja angekündigt, wieso war das nicht sofort im Westen möglich ?(
    Bin mir relativ sicher, dass Marvelous auch hier noch so etwas macht, nachdem man bei den Erstkäufern abgegriffen hat.
  4. Wenn ich irgendwann mal ne Switch haben sollte, würde ich mir das Spiel auch mal ansehen^^
    Das USK 18-Siegel ist wie immer völlig übertrieben, aber immerhin erscheint es überhaupt in Deutschland. Mehr fällt mir zum Gebaren der USK eh nicht mehr ein.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.