Japan Mobil News Nordamerika

Nintendo stellt Dragalia Lost mit neuen Details vor

Das Smartphone-Spiel Dragalia Lost wird laut Nintendo am 27. September für iOS und Android in Japan, Hongkong, Taiwan, Macau und in den USA erscheinen. Bei einer Spezialausgabe von Nintendo Direct gab es einige neue Details zum nächsten Nintendo-Smartphone-Spiel, das allerdings nicht mit DeNA entsteht, sondern ein Projekt von Cygames ist. Eine Veröffentlichung in Europa ist bislang nicht angekündigt.

Das Königreich der Drachen

Die Handlung spielt in Alberia. In diesem Königreich leben Drachen. Alle Mitglieder der königlichen Familie besitzen die Fähigkeit „Dragon Transformation“. Dafür schließen sie einen Pakt mit einem Drachen ab und können von diesem Moment an seine Form ausleihen, um Kämpfe zu bestreiten. Eines Tages geschieht ein seltsames Ereignis im Königreich. Die Heilige Scherbe, die an diesem Ort beschützt wird, verliert ihre Kraft. Um die Bewohner des Landes zu schützen, begibt sich der siebte Prinz der Familie, der bisher noch keinen Pakt mit einem Drachen geschlossen hat, zu seiner Prüfung.

Dragalia Lost ein Action-RPG, das spielerisch natürlich begrenzt ist. Kontrolliert wird das Spiel mit Wischbewegungen auf dem Smartphone. Es gilt, die Gegner mit mächtigen Attacken und Fähigkeiten zur Strecke zu bringen und die Bande zwischen Menschen und Drachen zu stärken. Im Kampf könnt ihr euch die Kräfte der Drachen leihen. 60 synchronisierte Charaktere warten darauf, euch zur Seite zu stehen.

Die Vorabregistrierung ist eröffnet. Auf der offiziellen Website findet ihr viele weitere Details.

Dragalia Lost – Trailer

Dragalia Lost – Nintendo Direct

via Gematsu

1 Kommentar

  1. Hat vieles das mich persönlich anspricht, aber auch so einiges dagegen. Würde es für switch erscheinen, probiere ich das aus, aber auf Smartphone sind bei mir Action games dann eher mühselig, außer sie haben Controller support. Dazu kommt noch dieser Overkill ab Charakteren, was wie bei jedem online Spiel bedeutet, das die hundert Stunden grinding kaputt gemacht werden, weil die Entwickler entweder einen neuen OP Charakter implementieren, oder den mühselig gefarmten char für neue Spiele hinterherwerfen.
    Freut mich aber, dass man es wie ein Missionsbasiertes Spiel im co-op zocken kann und das man beim Artstyle und Charakter Design mal was anderes als dieses "wir heuern 200 verschiedene Künstler an, die alle eine einzige Charakterkarte zeichnen" und dem absurden Fanservice entgegenschwimmt. Dazu noch nen Song von daoko, und bei cygames besteht sogar ne Wahrscheinlichkeit auf eine Anime Adaption. Mal schauen was daraus wird.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.