GC 18: Unsere Eindrücke zu Life is Strange 2

Vor einigen Monaten habe ich endlich die Gelegenheit nachgeholt, Life is Strange zu spielen und ich war regelrecht begeistert von dem Titel, auch wenn mich gegen...

Vor einigen Monaten habe ich endlich die Gelegenheit genutzt und Life is Strange nachgeholt. Ich war regelrecht begeistert von dem Titel, auch wenn mich gegen Ende ein paar Gameplay-Elemente störten. Ebenfalls vor einer Weile kam ein Prequel zu dem Abenteuer heraus, welches sich auf Chloe und Rachel fokussierte. Hierbei handelte es sich aber nicht wirklich um einen Nachfolger, doch Fans der Reihe können sich auf den 27. September freuen, denn dann wird die erste Episode von Life is Strange 2 veröffentlicht.

Auf der Gamescom 2018 hatte ich bei Square Enix die Gelegenheit, einen ersten Blick auf das neue Abenteuer werfen. Darin übernahm ich die Rolle von Sean, welcher gerade nach Hause gekommen ist und den Richter für seinen Vater und seinen Bruder Daniel spielen musste. Diese hatten eine heftige Debatte darüber, wer den letzten Knusper-Riegel bekommt.

Hier zeigte sich direkt ein wichtiges Element der Serie: Entscheidungen treffen. Fies wie ich bin, entschied ich mich natürlich dafür, dass Sean den Riegel bekam und die anderen Familienmitglieder leer ausgingen. Diese Entscheidung warfen mir später natürlich beide kurz vor, aber dies war wahrscheinlich eine eher kleine Sache im Vergleich zu anderen möglichen Einflüssen und Konsequenzen im fertigen Spiel.

Mein Auftrag war anschließend, die nötigen Dinge für die kommende Party am Abend zu sammeln. Hierfür brauchte ich Essen, Getränke und vor allem Geld von Papa. Auch hier musste ich Entscheidungen treffen: Nehme ich Limo oder Alkohol mit? Ob dies nun eine Auswirkung gehabt hätte, konnte ich leider aufgrund der Kürze der Demo nicht erfahren.

Anschließend folgte das Gespräch mit dem Vater – welcher übrigens mexikanischer Herkunft ist – um an Geld zu kommen. Doch vorher musste ich das wichtige Werkzeug finden, denn Papa repariert gerade ein Auto, welches Sean künftig bekommen soll. Ich muss allerdings gestehen, dass ich nach mehreren Versuchen nicht das richtige Werkzeug gefunden habe, ich habe einfach keine Ahnung von so was, obwohl der Vater mir genug Hinweise gab, aber naja. Viel wichtiger im Gespräch war dann, die richtigen Antworten zu geben und das Vertrauen des Vaters nicht zu verlieren. So ergatterte ich für Sean einen fetten Haufen Geld für die Party. Nach dem Gespräch unterhielt ich mich ein wenig mit Daniel, dem kleinen Bruder von Sean, welcher gerade an unechtem Blut für sein Zombie-Kostüm arbeitete. Anschließend gab es ein Skype-Gespräch mit der besten Freundin von Sean, welche ihn ordentlich anstachelte, seinen Schwarm am selben Abend für sich zu gewinnen.

Zwischen all diesen Dingen, wenn ich Sean durch die Wohnung bewegte, gab es zahlreiche Möglichkeiten, mehr über die Welt und vor allem Sean und seine Familie zu lernen. Kleine Notizen, Fotos, Magazine oder andere Dinge, zu denen der Hauptcharakter dann etwas erzählte. Generell wuchs mir die Familie schnell ans Herz, vor allem der Vater, welcher eindeutig alles für seine Kids machen würde.

Umso mehr schockierten mich die Ereignisse, welche sich dann zutrugen. Beim Spielen mit seinem unechten Blut passierte es, dass Daniel ein wenig Soße auf den Nachbarsjungen spritzte, welcher davon natürlich nicht sehr begeistert war. Hier konnte ich mich dann entscheiden, ob ich mich auf die Seite von Daniel oder dem Nachbarn stelle. Leider war die Auswahl nicht besonders gut markiert, denn ich musste wortwörtlich eine Seite auswählen, welche dann rot markiert war. Ich ging davon aus, dass die von mir markierte Seite die sei, welche ich wähle, aber scheinbar war das Gegenteil der Fall. Plötzlich meckerte Sean seinen Bruder an und stellte sich auf die Seite des Nachbarsjungen. Allerdings hielt dies nicht lang, denn als der Junge einen unschönen Kommentar über die Mutter machte, sah Sean rot. Die Fäuste flogen und die Ereignisse überschlugen sich. Was genau geschah, möchte ich nicht verraten, aber lasst mich euch sagen: Mir blieb der Mund offen stehen und die Demo endete mit einem fiesen Cliffhanger.

Nun bin ich umso mehr auf die erste Episode von Life is Strange 2 gespannt und das solltet ihr auch. Vor allem aufgrund des Endes der Demo freue ich mich darauf zu erfahren, welche neue Fähigkeiten uns im Spielverlauf unterstützen werden. Im Vorgänger gab es Zeitreisen und dieses Mal scheinbar eine andere Form von Superkraft. Was genau, werden wir dann spätestens im September erfahren.