Das war… Kalenderwoche 33/2018

Die Gamescom 2018 steht vor der Tür! Falls ihr euch ins Messegetümmel stürzt, könnte sich unsere Übersicht als hilfreich erweisen. Aber hier soll es ja vorerst...

Die Gamescom 2018 steht vor der Tür! Falls ihr euch ins Messegetümmel stürzt, könnte sich unsere Übersicht als hilfreich erweisen. Aber hier soll es ja vorerst noch um die vergangene Woche gehen, in welcher Geschäftszahlen und eine Collector’s Edition im Fokus standen. Neben einigen Ankündigungen und vielen Videos findet ihr zum Schluss schließlich noch unser aktuellstes Review. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Wie viele andere Videospielfirmen auch hat Square Enix die aktuellen Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 veröffentlicht. Diese sehen dabei nicht sonderlich gut aus, es gab einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn zu verzeichnen. Neben einem Mangel an neuen Konsolenspielen blieben auch die neuen Browser- und Smartphone-Spiele hinter den Erwartungen zurück. Für den Rest des Geschäftsjahres hat man jedoch einige potentielle Hochkaräter in der Pipeline, wodurch sich das Ergebnis noch zum Besseren verändern könnte.

Die Neuauflage von Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC) erscheint bei uns am 25. Januar 2019, nun hat Capcom eine schicke Collector’s Edition zum Spiel angekündigt. Diese wird für die beiden Konsolen-Versionen zur Verfügung stehen. Das Prunkstück darin ist zweifellos eine Figur von Leon Kennedy, zahlreiche weitere physische und digitale Boni runden das Paket weiter ab.

Es folgen nun einige interessante Neuankündigungen der Woche! So kündigte tri-Ace ihr neustes Projekt Mist Gears (Mobil) an, mit Torchlight Frontiers (PS4, Xbox One, PC) wird die bekannte Reihe fortgesetzt, Housemarque zeigt uns ein erstes Teaser-Video zu Stormdivers und Deep Silver enthüllte das Open-World-Action-RPG Outward (PS4, Xbox One, PC). Auch auf neue Lokalisierungen für den Westen dürfen wir uns freuen: So wird Uppers (PS4, PC) von Marvelous bei uns erscheinen und das strategische Rollenspiel Vestaria Saga (PC) wir es im nächsten Jahr zu uns schaffen. Im Indie-Bereich gab es ebenfalls eine ganze Reihe an Neuankündigungen, diese betreffen die Titel Transiruby (Switch) (Link), GRIS (Switch, PC) (Link), Inmost (Link), Spirit of the North (PS4) (Link), Young Souls (Link) und Obake na Fune to Takaramono (Switch) (Link). Je mit einem Launchtrailer bedacht wurden die drei Titel Phantom Doctrine (PS4, Xbox One, PC) (Link), Sword Legacy: Omen (PC) (Link) und Tanglewood (PC, Mega Drive) (Link). Aus Japan erreichte uns zudem das Eröffnungsvideo zu Varnir of the Dragon Star: Ecdysis of the Dragon (PS4).

Es gibt aber noch viele weitere Videos, welche in den letzten Tagen veröffentlicht wurden! Zu Persona Q2: New Cinema Labyrinth (3DS) wurde eine Videoreihe mit Charaktervorstellungen gestartet, mehrere Videos vermitteln viele Eindrücke aus My Hero One’s Justice (PS4, Switch, Xbox One, PC) und aus Fist of the North Star: Lost Paradise (PS4) könnt ihr euch den Kampf ansehen. Zu den Neuveröffentlichungen Shenmue I & II (PS4, Xbox One, PC) erklärte man uns den Reiz der Charaktere und die Kämpfe sowie Mini-Games. Mit einem neuen Trailer könnt ihr euch auch ein genaueres Bild von The Quiet Man (PS4, PC) machen, in Naruto to Boruto: Shinobi Striker (PS4, Xbox One, PC) wird es natürlich auch den Flaggen-Kampf geben, ein weiteres Charakter-Video wurde zu Black Clover: Quartet Knights (PS4, PC) veröffentlicht und wenn ihr keine Angst vor Spoilern habt, dann gibt es ebenfalls neues Material aus The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel IV ~The End of Saga~ (PS4).

Die Erkundung der Welt stand aus Little Dragons Café (PS4, Switch) ebenso im Blickpunkt wie ein Making-of-Video mit Yasuhiro Wada. Mit der Bewegungssteuerung setzte man sich zu Taiko no Tatsujin: Drum ’n‘ Fun (Switch) auseinander, zwei der Charaktere wurden aus Warriors Orochi 4 (PS4, Switch, Xbox One, PC) präsentiert und Super Neptunia RPG (PS4, Switch) musste auf nächstes Jahr verschoben werden. Einblicke gibt es auch in die bereits erhältliche Japan-Demo von Disaster Report 4 Plus: Summer Memories (PS4), eine Soldatin wurde aus Metal Max Xeno (PS4) vorgestellt und ein Video bewirbt für Japan die Neuauflagen Atelier Rorona: The Alchemist of Arland DX (PS4, Switch), Atelier Totori: The Adventurer of Arland DX (PS4, Switch) und Atelier Meruru: The Apprentice of Arland DX (PS4, Switch).

Gegen dämonische Horden antreten können dank der Diablo III: Eternal Collection noch in diesem Jahr alle Nintendo-Switch-Besitzer. Zu Shadow of the Tomb Raider (PS4, Xbox One, PC) wurden wir in den Dschungel mitgenommen und erlebten Lara Croft im Nahkampf sowie mit Schusswaffen. Um die Immersion in die Welt geht es im aktuellen Trailer zu HITMAN 2 (PS4, Xbox One, PC), etwas nach hinten verschoben werden musste die Spyro Reignited Trilogy (PS4, Xbox One) und die ersten Minuten könnt ihr euch aus God Wars: The Complete Legend (PS4, Switch, Vita) ansehen. Ein weiteres Video erreichte uns zu Fernz Gate (Switch), bei einer chinesischen Messe gab es Einblicke in Banner of the Maid (PS4, Switch, PC) und einen Gameplay-Trailer gibt es zu My Memory of Us (PS4, Xbox One, PC).

Bei Kickstarter sammeln derzeit die Projekte Hamsterdam (Switch, PC, Vita, Mobil) (Link) und Sikanda (Switch) (Link) Geld für die Umsetzung. Ende Monat erscheinen wird The Messenger (Switch, PC), eine Nintendo-Switch-Version wurde für Gone Home angekündigt und Mosaic wird zusätzlich auch noch für die Switch erscheinen. Zu den Switch-Portierungen von Kero Blaster (Link) und Freedom Planet (Link) kennen wir inzwischen die konkreten Erscheinungstermine, für Deemo ist zudem eine physische Version für Japan unterwegs. Eine PlayStation-4-Version neu angekündigt wurde zu Necrobarista, inzwischen auch noch für Xbox One erschienen ist AIRHEART: Tales of broken Wings und Rivals of Aether (Xbox One, PC) kann sich auf einen bekannten DLC-Kämpfer freuen.

Ein neues Review konntet ihr in dieser Woche ebenfalls bei JPGAMES finden. Dabei ging es um die Neuauflage Code of Princess EX (Switch) (zum Testbericht), wobei sich im Vergleich zum 3DS-Original nicht allzu viel getan hat. Zusätzlich wurden die RPG-Elemente abgespeckt. Der tiefe Schwierigkeitsgrad und mangelnde Abwechslung sorgen somit nur für kurzen Spielspaß.