Touhou Genso Wanderer Reloaded: Video zeigt Gameplay

NIS America hat ein neues Video zu Touhou Genso Wanderer Reloaded veröffentlicht, das euch einen Eindruck aus der Spielmechanik vermittelt. Die Reloaded...

NIS America hat ein neues Video zu Touhou Genso Wanderer Reloaded veröffentlicht, das euch einen Eindruck aus der Spielmechanik vermittelt. Die Reloaded-Version des Originals bietet neue Dungeons, Szenarien sowie neue Helden und Partner, die diese Hauptfiguren unterstützen. Zudem sind bereits die DLCs der ursprünglichen Edition in dieser Fassung enthalten.

In diesem Rollenspiel schlüpft man in die Rolle von Reimu, einem Schreinmädchen, und untersucht die jüngsten Zwischenfälle, die sich in der Welt Gensokyo zugetragen haben. Auf ihrer Reise begegnet sie verschiedenen Figuren, die man aus dem Universum Touhou Project kennt. Der Spieler erbeutet Berge an Schätzen und begibt sich mit seiner Lieblingsdame aus Touhou Project in den Kampf.

Eines Tages besucht Reimu Hakurei Rinnosuke Morichika in seinem Laden Kourindo. Dabei präsentiert er seinen stolzesten Besitz, das Objekt „Golden Sphere“. Als Reimu diesen wertvollen Gegenstand berührt, erstrahlt er in einem geheimnisvollen Licht. Rinnosuke benimmt sich daraufhin seltsam und dort, wo sich Kourindo befand, steht nun ein gigantischer Turm.

Die Pflichten des Schreinmädchens Reimu

Die Bevölkerung von Gensokyo wurde durch Klone kopiert, die nun jede Person angreifen. Als Schreinmädchen ist es Reimus Pflicht, dieser Sache nachzugehen und das Problem zu lösen, damit wieder Frieden einkehren kann. Auf ihrer Reise begegnet sie Futo Mononobe, die sich auf einer Mission befindet, um eine erstklassige Zauberin zu werden. Mit ihrer Partnerin im Schlepptau kämpft sich Reimu durch den Turm. Kann sie diesen unglücklichen Fall lösen?

Auch wenn der grafische Stil sehr niedlich aussieht, es erwartet euch ein Roguelike-Rollenspiel, das euch durch die Höllen schicken wird. Meistens begleitet euch ein Partner durch die Verliese, in denen es vor Gegnern und tödlichen Fallen wimmelt. Ihr beginnt mit jedem Eintritt in ein Labyrinth auf der Stufe 1, allerdings ist es möglich, Waffen und Rüstungen zu trainieren. Werdet ihr von einem Feind vernichtet, so verliert ihr die gesammelten Gegenstände. Die Lebensenergie wird stetig auf Kosten der Sättigung aufgefüllt. Ist der Magen der Heldin leer, so droht ihr ebenfalls der Tod, sofern sich kein Essen im Inventar befindet.

Wer eine besondere Herausforderung sucht, sollte sich in die Dungeons wagen, die besondere Beschränkungen auferlegen oder aus zahlreichen Stockwerken bestehen. Die erweiterte Version von Touhou Genso Wanderer soll am 17. Juli in Nordamerika und am 20. Juli in Europa für Nintendo Switch und PlayStation 4 erscheinen.

via Gematsu