Pokémon Switch: Fügen sich die Puzzleteile? [UPDATE]

Nach Metroid Prime 4 gibt es wohl derzeit nur einen Nintendo-Titel, auf dessen Enthüllung Nintendo-Fans mehr warten. Bei der E3 2017 kündigte Nintendo die...

UPDATE am 16.05.2018: Inzwischen wurden die Internetdomains für pokemonletsgopikachu.com und pokemonletsgoeevee.com registriert, also die passenden Domains zu den gestern per vermeintlichem Leak durchgesickerten Spiele-Namen von Pokémon Switch. Das muss zunächst nichts bedeuten, aber es gibt einige Hinweise, welche die Sache glaubwürdig erscheinen lassen.

So wurden die Domains vom Service CSC Corporate Domains, Inc. registriert. Dass Publisher solche Domain-Services nutzen, ist üblich. Das gleiche Unternehmen wurde auch mit der Registrierung der offiziellen Domain pokemon-sunmoon.com beauftragt. Die wurde damals übrigens einen Tag vor der Enthüllung registriert.

Auch das muss nichts bedeuten – doch so langsam würde sich jemand, der die Community nur in die Irre führen will, auch selbst in die Gefahr rechtlicher Auseinandersetzungen bringen.

Original-Story:

Nach Metroid Prime 4 gibt es wohl derzeit nur einen Nintendo-Titel, auf dessen Enthüllung Nintendo-Fans mehr warten. Bei der E3 2017 kündigte Nintendo die Entwicklung eines brandneuen Pokémon-Spiels für Nintendo Switch an. Bis heute wissen wir nicht, wie es heißt – geschweige denn wie es aussieht. Die E3 2018 soll dieses Geheimnis nach dem Geschmack der Nintendo-Fans lüften.

Zahlreiche Gerüchte und vermeintliche Leaks um einen Auftritt von Pokémon bei der E3 pflastern bereits die Internetforen. Eine Enthüllung von Pokémon Switch ist ein Jahr nach der Ankündigung wahrlich überfällig, zumal Nintendo laut Geschäftsbericht eine Veröffentlichung „2018 oder später“ plant. Doch Nintendo plant auch, bei der E3 2018 Spiele in den Fokus zu rücken, die noch in diesem Jahr für Nintendo Switch erscheinen. Nur Nintendo weiß aktuell, ob Pokémon dazugehört.

Diese Insiderin lag schon mehrfach richtig

Emily Rogers ist sich da hingegen ziemlich sicher. Sie sagte unter anderem die Ankündigung von Paper Mario: Color Splash voraus und auch, dass es in Breath of the Wild zwar eine Sprachausgabe geben wird, aber Link stumm bleibt. 2016 berichtete sie, dass die Retro Studios nicht an einem Metroid Prime arbeiten. Schon vor einer ganzen Weile bekundete die Journalistin und Insiderin, dass Pokémon Switch noch 2018 erscheinen wird. In einem neuen Blogbeitrag erneuerte und bekräftigte sie diese Vermutung und machte außerdem weitere, interessante Andeutungen.

Über zwei Absätze bringt sie Pokémon Go ins Spiel und fachsimpelt, was das neue Pokémon vom Erfolg von Pokémon Go lernen könnte – und umgekehrt. Sie verweist sogar auf Pokémon Go Plus und auf einen Artikel von Serebii.net-Gründer Joe Merrick, der sich bei Nintendo Life dieser Frage widmete. „Denk darüber nach, was Pokémon Go für die Zukunft der Pokémon-Serie heißen könnte“, so Rogers in ihrem neuen Blogbeitrag.

Pokémon Switch soll noch im Mai angekündigt werden

Dann kommt sie wieder konkret auf Pokémon für Nintendo Switch* zu sprechen: „Ich vermute, die Namensgebung und das Branding für das diesjährige Pokémon für Nintendo Switch (es wird zwei Versionen geben) könnten einige Augenbrauen hochgehen lassen.“ Rogers teils kryptische und sehr umwundene Andeutungen haben bisher oft erst nach den jeweiligen Ankündigungen Sinn ergeben – dann allerdings deutlich.

Zum Zeitpunkt der Ankündigung wird sie hingegen sehr konkret. Noch in diesem Monat soll das Pokémon Switch angekündigt werden, da legt sie sich fest. Das wäre wohlgemerkt noch vor der E3. Man darf dann wohl davon ausgehen, dass es bei der E3 in diesem Fall weiterführende Informationen gibt. Denkbar scheint eine Ankündigung des Titels mit einem Teaser-Trailer, bei der E3 könnte Nintendo dann ins Detail gehen. Eine Vorgehensweise, die nicht unüblich ist.

Ein 4chan-Leak zu Pokémon Switch passt wie die Faust aufs Auge

In dieses bunte Treiben platzt heute außerdem ein 4chan-Leak, der zwar hervorragend zu Emily Rogers Beitrag passt, aber eben von 4chan kommt. Die 4chan-Foren sind eine Lotterie, was Leaks angeht. Dort verbreitet heute ein Nutzer, die beiden Versionen von Pokémon Switch würden Pokémon Let’s GO! Pikachu Edition und Pokémon Let’s GO! Eevee Edition (Evoli) heißen.

Das passt erstaunlich gut zu Emily Rogers Andeutungen rund um Pokémon GO und in der Tat dürfte sich bei dieser Namensgebung auch die ein oder andere Augenbraue nach oben bewegen. Auch zwei Spielversionen wären dies, auch wenn das niemanden überraschen dürfte.

Im kommenden, 21. Pokémon-Film (einen offiziellen Trailer seht ihr hier), der im Sommer in Japan anläuft, sollen außerdem Evoli und ohnehin Pikachu eine größere Rolle spielen. Und dann ist da noch ein Foto von Junichi Masuda, das dieser am 10. Mai bei Twitter gepostet hat. Er habe einen Pokéball gefunden, schreibt er. Es ist ein Plüschball, der dieselbe Neigung hat wie der Pokéball auf dem vermeintlich geleakten Logo. Außerdem sind auch Pikachu und Evoli zu sehen.

Und dann ist da der fast schon vergessene, verwaschene Screenshot von vor einigen Wochen (hier bei Reddit). Er zeigte ein Lapras, auf ihm ein Evoli. The Pokémon Company „kommentierte“ diesen vermeintlichen Leak mit einem Foto eines Plüsch-Evoli auf einem Plüsch-Lapras auf dem Project-Evoli-Account bei Twitter. Phew! Alles Zufall? Kann sein.

…was meint ihr?