Final Fantasy XV: „The Dawn of the Future“ angekündigt

Square Enix stellte die vier kommenden DLC-Episoden vor, die allerdings erst 2019 an den Start gehen. Darüber hinaus sind zahlreiche weitere Updates geplant...

Während der PAX East 2018 machte Square Enix einige wichtige Ankündigungen zur Zukunft von Final Fantasy XV. Wie wir bereits wissen, sollen für das Spiel vier weitere DLC-Episoden erscheinen, von denen die erste Episode sich mit Ardyn beschäftigen soll. Los geht es allerdings erst im neuen Jahr. Square Enix konkretisierte die Pläne, nannte die weiteren DLC-Szenarien des Pakets „The Dawn of the Future“ und will weitere Updates veröffentlichen.

In einem zukünftigen Update wird man, wie in der Mehrspielererweiterung Comrades, seinen eigenen Avatar kreieren können, der Noctis in der Einzelspielerkampagne ersetzt. Zudem wird man in der Lage sein, die Charaktere der anderen Spieler als Geist zu sehen. Des Weiteren wird jeden Tag irgendwo in der Welt eine Schatztruhe versteckt. Mit jedem verstrichenen Tag, an welchem diese nicht durch irgendeinen Spieler gefunden wird, erhöht sich der Wert des Schatzes.

Die offiziellen Mod-Tools wird man im Frühling veröffentlichen. Die bereits für die Windows-Edition von Final Fantasy XV veröffentlichten Kostüme sind ein Beispiel dafür, was die Spieler damit erschaffen können. Mods werden für die Steam-Version im Steam Workshop zu finden sein. Auch einen Level-Editor soll es geben. Dieser benötigt aber noch etwas mehr Zeit. Es soll aber noch 2018 so weit sein. Im Video hier unten sieht man einige Dinge, die man damit erschaffen kann: Neue Quests, Dungeons, Chocobo-Rennen und selbst Minigames.

Die Erweiterung Comrades wird auch ein Update bekommen. Dieses beinhaltet neue Bosse, Raid-Bosse und Kampfherausforderungen. Im Raid wird es nur einen einzigen Boss geben, während es in den Kampfherausforderungen mehrere zur gleichen Zeit gibt. Im Sommer soll Comrades auch als eigenständiger Titel erscheinen.

Square Enix gab zudem weitere Informationen zu den DLC-Episoden bekannt. Das Konzept dieser ist, „eine Zukunft zu realisieren, nach der sich jeder sehnt“. Man wird ein „alternatives großes Finale“ veröffentlichen. Das bereits bekannte Ende wird mit diesem allerdings nicht ersetzt. Es ist eine Option für diejenigen, die ein anderes Ende haben möchten.

[Anmerkung der Redaktion: Sofern ihr nicht wissen wollt, von wem die anderen Episoden handeln, überspringt den kommenden Absatz, den Zeitplan und die Beschreibung der Episoden in der Galerie, also die letzten vier Bilder.]

Wie bereits erwähnt, ist die erste Episode Episode I: Ardyn. Aktuell hat sie den Arbeitstitel „Der Konflikt des Weisen“. Die zweite Episode ist Episode Side Story: Aranea mit dem Titel „Der Anfang vom Ende“. Die dritte Episode ist Episode II: Lunafreya mit dem Titel „Die Wahl der Freiheit“. Die letzte Episode ist Episode III: Noctis mit dem Titel “Der finale Schlag”. Der Titel aller DLCs ist „Der Anbruch der Zukunft“ und Director ist Takefumi Terada, welcher sich schon um Episode Ignis gekümmert hat.

Mit den neuen DLCs geht auch ein neuer Theme-Song einher. Dieser ist wieder von Yoko Shimomura. In der Grafik findet ihr einen Zeitplan, wann die entsprechenden Updates erscheinen sollen. Die vier DLC-Episoden erscheinen allerdings erst 2019. Auch eine Zusammenarbeit mit Shadow of the Tomb Raider wurde angekündigt. Weitere Informationen hierzu sollen später folgen.

Final Fantasy XV ist seit dem 30. November 2016 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Am 8. Februar 2018 veröffentlichte man die Pocket-Edition für Mobiltelefone und am 6. März dieses Jahres die Windows-Edition.

via Dual Shockers