JPGAMES.DE: Unser Interview mit Yasuhiro Fukaya

In Frankfurt hatten wir letzte Woche die Gelegenheit, mit dem neuen Producer von Tales of Berseria zu sprechen. Yasuhiro Fukaya übernimmt...

Please scroll down to find an English version of this interview.

In Frankfurt hatten wir letzte Woche die Gelegenheit, mit dem neuen Producer von Tales of Berseria zu sprechen. Yasuhiro Fukaya übernimmt für das neue Abenteuer die Funktion, die bis zuletzt Hideo Baba innehatte. Auch das wird im Interview ein Thema sein. Außerdem sprechen wir über die Verbindung zu Zestiria, das Schiff, die Entwicklung und die Grafik. Wir hatten noch einige weitere interessante Fragen vorbereitet, doch wie so oft reichte dafür die knappe Zeit nicht. Wir haben diese zusätzlichen Fragen per Email nach Japan geschickt und hoffen, euch bald weitere Antworten nachzureichen!

Tales-of-Berseria_2015_06-25-15_006JPGames: Wurden Tales of Zestiria und Tales of Berseria zur gleichen Zeit entwickelt?

Yasuhiro Fukaya: Die japanische Version von Tales of Zestiria wurde im Januar des letzten Jahres veröffentlicht. Die Entwicklung war bereits einige Monate zuvor abgeschlossen. Mit der Arbeit an Tales of Berseria begannen wir im Herbst 2014, also wurden die beiden Spiele nicht parallel entwickelt.

Die Entwicklungszeit eines Tales-of-Spiels beträgt 20 bis 22 Monate, und das ist wegen der besonderen Hingabe möglich, die das Entwicklerteam der Bandai Namco Studios in das Spiel steckt.

JPGames: Auf welche Weise sind die beiden Spiele miteinander verbunden?

Yasuhiro Fukaya: Einer der wichtigsten Gründe, weshalb wir die Spiele verbunden haben, sind Tales of Symphonia und Tales of Phantasia. Die beiden Spiele waren auch lose miteinander verbunden. Beide spielen in derselben Welt, aber zwischen den Geschichten besteht ein Zeitunterschied von 4000 Jahren. Am Ende von Tales of Symphonia konnte der Spiele Hinweise auf eine Verbindung entdecken.

Diese Art der Verbindung wollen wir für die neue Ära der Tales-of-Spiele wieder aufleben lassen. Natürlich sind es hier keine 4000 Jahre. Im Verlauf der Geschichte kann der Spieler kleine Hinweise auf die Verbindung der beiden Spiele entdecken. Wie etwa Phänomene, die sich in Tales of Zestiria ereignet haben. An jedem Ort finden sich kleine Hinweise. Aber ich möchte betonen, dass auch diejenigen, die Tales of Zestiria nicht gespielt haben, Tales of Berseria voll und ganz verstehen und genießen können.

Tales-of-Berseria_2015_06-25-15_004JPGames: Werden Spieler in der Lage sein, das Schiff frei zu steuern?

Yasuhiro Fukaya: Das Schiff, das ihr im Trailer gesehen habt, hat in der Geschichte eine Schlüsselrolle inne, deshalb kommt es in Event-Szenen vor. Aber wenn ihr hofft, das Schiff selbst kontrollieren zu können, tut es mir leid, euren Erwartungen nicht gerecht zu werden. Nichtsdestotrotz könnt ihr per Schnellreise verschiedene Häfen auf der Welt auswählen, zu denen ihr dann reist. Von diesen Häfen gibt es sehr viele, und auf diese Weise wird das Schiff im Spiel eingesetzt werden.

JPGames: Auf welche Weise macht es sich für die Spieler bemerkbar, dass Hideo Baba nicht mehr Produzent ist?

Yasuhiro Fukaya: Baba-san ist immer noch in den Entwicklungsprozess der Tales-Serie involviert, lediglich seine Rolle hat sich geändert. Wie der neuste japanische Trailer zu Tales of Beseria gezeigt hat, beaufsichtigt er die Entwicklung des Spiels und ist außerdem IP-Produzent. Aber ich übernehme seine alte Position.

Es gibt aber tatsächlich einige verschiedene Herausforderungen und Einflüsse, die von denen der Titeln abweichen, bei denen Baba-san Produzent war. Zum einen ist das die Protagonistin, Velvet. In früheren Tales-of-Spielen war der Hauptcharakter [meist] ein Junge mit aufgeschlossener Persönlichkeit und von neugieriger Natur. Velvet hingegen wird von einer starken und dunklen Atmosphäre umgeben, und das wird der Spieler auch merken.

Eine Sache will ich außerdem zum Kampfsystem sagen: Wir haben einige Neuerungen eingeführt und ich glaube, dass die aktuellen Tales-of-Spieler einen großen Unterschied merken werden, wenn sie das neue Kampfsystem erleben.

JPGames: Wann können wir mit einer neuen Grafik-Engine oder einem komplett neuen Grafikstil rechnen?

Yasuhiro Fukaya: Tales of Berseria wird in Japan für PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen, also wurde das Spiel im Kern für PlayStation 3 entwickelt. Aber wir haben alle Funktionen für die PlayStation 4 angepasst. Das Entwicklerteam arbeitet immer mit der Tales-of-Engine, die mit jedem Titel weiterentwickelt und verbessert wird, deshalb konnten wir natürlich auch die Grafik für Tales of Berseria verbessern. Doch mehr als auf die Grafik haben wir uns auf die technischen Aspekte konzentriert. Das Spiel wird in fast jeder Szene und fast allen Kämpfen mit 60fps laufen. Die Erfahrung wird sich also sehr flüssig anfühlen. Ja, in technischer Hinsicht stellt Tales of Berseria eine große Verbesserung dar.

ENGLISH VERSION:

Tales-of-Berseria_2015_06-25-15_006Were Tales of Zestiria and Berseria developed at the same time?

The actual Japanese version of Tales of Zestiria was released on January last year. Therefore the development was already finished a few months before. We started working on Tales of Berseria around fall 2014, so both of those games were not developed at a parallel time. The development period for a Tales of game is about 20 to 22 months, and this is possible because of the special dedication that can be found in the development team at Bandai Namco Studios.

How are the two games connected?

Actually one of the most important reasons why we connected those two games is because of Tales of Symphonia and Tales of Phantasia. Those games were also loosly connected. They played in the same world, but the storylines were 4000 years apart from each other. So in the ending of Tales of Symphonia the player could find small hints of this connection. Wie wanted to recreate this continuity for the new era of Tales of games. Of course, this time we are not 4000 years apart. Throughout the storyline, the player can again find small hints of the conection between these two titles. Like the same phenomena which was described in Tales of Zestiria. In every location, there can be found those small hints. But I want to emphasize that even though you have not played Tales of Zestiria, you will completely understand and enjoy Tales of Berseria. The story in itself is very independent and described in close detail. If we precisely talk about that, it would be a really big spoiler for the storyline of Tales of Berseria. Please look forward to how the characters, phenomenas and locations are described in both of those games.

Tales-of-Berseria_2016_01-03-16_015Will the players be able to navigate freely with the ship?

The ship you saw in the trailer is in fact a key item in the story. So it is frequently featured in the event scenes. But if you expect to sail and control the ship by yourself, then I am sorry, but I cannot meet your expectations. Nevertheless you will be able to select ports around the world where you can fast-travel to. And there are many ports you can visit, so this is how the ship will work in the game.

How will the players notice that Hideo Baba is no longer the producer?

Baba-san is still involved in the Tales of franchise, and it is just his role that changed. He is now, as the latest Japanese trailer of Berseria showed, in charge of the whole franchise. He has to think about the whole strategy of it. Regarding Tales of Berseria, he is still involved as an observer of the development and as the IP producer. But I will take over his old role.
Actually there are really different and new challenges and influences that break from the recent titles that Baba-san produced. The first thing is the female protagonist, Velvet. In past Tales of games like Zestiria, the main character was a really young boy and he has had a bright personality and couriousness about everything. Velvet, on the other hand, has a strong and dark atmosphere around her, and the player will obviously notice that. I want to say one more thing about the battle system, too: It is really innovated and I think existing Tales of players, once they experience the new battle system, will notice a big difference from the previous ones.

When can we expect a new graphics engine or even a completely different graphic style?

Actually, Tales of Berseria will be released for PlayStation 3 and PlayStation 4 in Japan, so this title is basically developed for PlayStation 3. But we up-converted every feature for the PlayStation 4. The development team always uses the Tales of engine, and in every title they customize and improve it, so of course we could really improve the graphics in Tales of Berseria. But rather than in the graphics, we put a lot more effort into the technical side like the framerate. This game will feature 60fps in almost every scene and battle. So it is overall a smooth experience. Yes, there is a big technical improvment in Tales of Berseria.