Summoners War: Sky Arena
3DS Anime Europa Manga News PS3 Wii U

Das war die Animagic 2014 – mit Gewinnspiel

Mit dem Wochenende gingeht auch wieder einmal eine Animagic zu Ende. Auch in diesem Jahr durfte sich das schöne Bonn an der japanischen Popkultur erfreuen. Das Wetter spielte größtenteils mit, wobei die kurzen Regenschauer auch eher eine Erfrischung für die rund 16.000 Besucher darstellten, besonders, wenn man sich eine Zeit lang in den subtropischen Verkaufsräumen aufhielt.

Appleseed Alpha
Appleseed Alpha

Da die Cosplay-Wettbewerbe diesmal an einem Tag stattfanden, bekam man besonders am Animagic-Samstag eine Vielzahl an guten und ausgefallenen Cosplays zu Gesicht. Die Veranstaltung selbst überzeugte durchweg mit schönen Kostümen, aber auch mit freiwillig oder auch unfreiwillig komischen Auftritten. Selbst verpatzte Auftritte gehören jedoch zu jeder Animagic dazu und tragen zur Unterhaltung bei. Der Spaß stand auch im Jahr 2014 im Vordergrund.

Der Freitag hatte seinen Höhepunkt in der großen Eröffnungsfeier, wo wieder Gäste aus der deutschen Manga- und Anime-Szene, als auch japanische Ehrengäste ihr Stelldichein gaben. Zu den diesjährigen Gästen zählten neben dem Animagic-Wiederkehrer und Zuschauerliebling Hideo Baba, auch „Shingeki no Kyojin“-Produzent George Wada. Die Manga-ka Junya Inoue und Cocoa Fujiwara, als auch „Sword Art Online“-Produzent Tomomori Ochikoshi, BONES-Präsident Masahiko Minami und der Regisseur des Animations-Remakes von Space Pirate Captain Harlock Shinji Aramaki.

Luna Haruna überzeugte
Luna Haruna überzeugte

Auf die Ohren bekam man zudem noch von den Bands ZWEI und milktub sowie der Sängerin Luna Haruna, die unter anderem für das „Sword Art Online“-Ending, „Overfly“, bekannt ist.

Alles in allem eine illustre Riege an japanischen Gästen, die man neben den Autogrammterminen auch locker auf dem Con-Gelände herumlaufen sehen konnte.

Natürlich waren auch die großen deutschen Anime- und Manga-Publisher vertreten, die ihre Waren anboten. Der ein oder andere lockte zudem noch mit netten Verlosungen. Jede Menge Anime, Manga, Videospiele, CDs und anderes Merchandise konnte man, wie jedes Jahr, im berühmt-berüchtigten Händlerraum erstehen, der dieses Mal erneut unglaublich viele Leute anzog und somit ein regenwaldartiges Klima erzeugte.

Abseits des Konsums bekam man noch Veranstaltungen wie das Synchrostudio und Zeichenkurse geboten, die neben den vielen Anime-Vorführungen und Showacts auch ihren Reiz hatten. Videospiele waren ebenfalls wieder ein Thema, allerdings nicht ganz so groß wie die Jahre zuvor.

Autogramm gefällig?
Autogramm gefällig?

Die Stände von Square Enix und Namco waren auf ein Minimum reduziert. Square Enix war mit Final Fantasy XIV vor Ort. Namco mit einer kleinen „Tales of Xillia 2“-Demo und dem aktuellen Naruto-Spiel. Auch Nintendo stapelte tief zur diesjährigen Animagic. Den meisten Zulauf bekam der neueste „Monster Hunter“-Titel, Monster Hunter 4 Ultimate, welcher im Frühjahr 2015 bei uns erscheint. Vereinzelt auf der Messe verteilte Spielstationen und die Play-Zone, mit einem großen Mario-Kart-8-Turnier, luden jedoch, trotz fehlender Quantität, immer wieder zum kurzen Anspielen ein.

Auch wenn wir uns etwas mehr Spiele gewünscht hätten, so war die Animagic 2014 wieder einmal ein schönes Ereignis, welches sich jeder ortsansässige Anime- und Manga-Fan durchaus anschauen sollte. Unser persönliches Highlight war das Interview mit „Tales of“-Produzent, Hideo Baba, das ihr hier finden könnt.

Zum Schluss verlosen wir unter allen Kommentaren noch ein kleines Goodie-Paket, welches unter anderem Poster und ein von saebaxyz verschwitztes Animagic-Bändchen enthält.

Wart ihr auch bei der Animagic dabei, oder seid ihr lieber zu Hause geblieben? Teilt es uns doch einfach mit!