Mobil News Nordamerika

Tecmo Koei schließt Studio in Kanada

Während weltweit Entwickler neue Teams aufbauen, die sich auf Mobile-Gaming spezialisieren, wird Tecmo Koei sein Studio in Kanada, Toronto, schließen. Das Team war auf Mobile- und Handheld-Spiele spezialisiert und soll Ende März aufgelöst werden. Wie viele Arbeitsplätze davon betroffen sind, ist unklar.

Das Toronto-Studio war 2001 im Zuge der großzügigen staatlichen Förderungen gegründet worden und veröffentlichte erst 2005 mit Fatal Inertia seinen ersten Titel. Anders als viele andere Publisher machte die Sparte „Online und Mobile“ im letzten Quartal Verluste. Hier schrieb Tecmo Koei zuletzt ein Minus von 418 Mio. Yen. Die Konzentration auf das traditionelle Gaming-Geschäft scheint Tecmo Koei aber nicht zu schaden, denn der Netto-Gewinn stieg zuletzt um satte 300 Prozent.