Europa Japan News Nordamerika Vita

Verkaufserwartung für PS Vita das dritte Mal gesenkt

Geschäftsberichte sind so interessant! Wir erfahren, ob sich Capcom mit Resident Evil 6 verplant hat, wie die Gesamtverkaufszahlen von DmC Devil May Cry nun wirklich sind oder wie viele Wii U-Systeme Nintendo bis zum Ende des Geschäftsjahres noch verkaufen will. Auch die Zahlen vom Sony Geschäftsbericht haben wir euch bereits präsentiert.

Im Geschäftsbericht geht es auch um die Verkaufserwartung der PlayStation Vita. Und die hat Sony im neuen Bericht nun schon das dritte Mal nach unten geschraubt. Zu Beginn des Geschäftsjahres wollte Sony noch 10 Millionen PS Vita und 6 Millionen PSP verkaufen. Im August senkte man diese Erwartung auf 12 Millionen PS Vita und PSP Systeme. Im November ging es auf 10 Millionen Vita/PSP herunter, also die Zahl, die man eigentlich allein von der Vita verkaufen wollte.

Die dritte Senkung der Verkaufserwartung folgt nun. Bis zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März 2013 plant Sony nun nur noch mit 7 Millionen verkauften Vita/PSP. Das ist weniger als die Hälfte, als man anfangs angenommen hatte. Aber immer noch ein wenig mehr als im letzten Geschäftsjahr, als man 6,8 Millionen Handhelds verkaufte.

via siliconera