Europa Japan News Nordamerika PS4

EDGE: Details zum PS4-Launch, Controller und Specs

Die EDGE veröffentlichte einen Artikel, welcher weitere Details zur PlayStation 4 verraten soll. Diese stammen von “Entwicklerquellen mit Wissen über beide Next Generation Konsolen”. Die Details wiederholen frühere Gerüchte eines neuen Controllers, Veröffentlichung zu den Feiertagen und die 4 GB RAM. Nehmt all dies erst einmal als Gerücht hin. Aufgrund dessen, wie alles ineinander passt und die PlayStation 4 nun scheinbar am 20. Februar enthüllt wird, ist dies nun wahrscheinlicher als vorher.

Markteinführung

Das System erscheint in Nordamerika und Japan zu den Feiertagen und in Europa Anfang 2014, was zur Markteinführung der PlayStation 3 passt. Zur Veröffentlichung bietet Sony auch ein neues und verbessertes PlayStation Eye an, welches kompatibel zum PlayStation Move Controller sein wird.

Controller

Der Controller, wie in früheren Gerüchten angenommen, wurde für die PlayStation 4 neu entworfen. Er hat die gleiche Größe wie der DualShock 3 und ein kleines Touchpad an der Stelle, wo aktuell die Select, Start und PlayStation Knöpfe sind. Die Technologie basiert auf dem Rückseitentouchpad der PS Vita.

Ein neuer Share-Button wurde auch hinzugefügt. Wenn man diesen drückt, wird ein neues Feature gestartet, wodurch die Nutzer Screenshots und Videos online teilen können. Die PlayStation 4 wird immer die letzten 15 Minuten eures Spieles aufnehmen, welche man dann auch editieren und online teilen kann.

Spezifikationen

Verglichen mit der PlayStation 3 ist die Hardware der PlayStation 4 “einem PC sehr viel ähnlicher”. Aktuell wird gesagt, dass das System 4 GB GDDR5 RAM besitzen soll, welcher 176 Gigabytes Daten pro Sekunde transportieren kann. Laut aktueller Gerüchte, besitzt die nächste Xbox 8 Gigaytes DDR3 RAM. Daher behaupten die Quellen von Edge, dass Sony den Entwicklern gesagt hat, dass sie auf 8 Gigabytes aufstocken wollen, um sich mit Durango messen zu können.

Beide, PlayStation 4 und Durango, haben 8-Kern AMD CPUs mit 1.6GHz. Microsoft nutzt eine D3D11.x GPU von einer unbekannten Quelle und Sony AMD’s R10XX Architektur und ein ‘Liverpool’ System-on-Chip.

Laut EDGE soll die Sony Plattform die nächste Xbox aus technischer Sicht übertrumpfen. Eine andere Quelle behauptet, dass die PlayStation 4 ein “wenig stärker” ist und man “sehr leicht mit ihr arbeiten kann”.

via gematsu