News

Square Enix verkleinert Betrieb in Los Angeles

Kürzlich zeigte Square Enix anhand einer Statistik auf, wie lukrativ der Markt an Social Games für den Entwickler ist. Als Grund für die bisher ungewohnte Produkterweiterung wird unter anderem auf die Finanzierung von HD-Titeln hingewiesen. Dies ist allerdings nicht die einzige innerbetriebliche Änderung, die Square Enix vorgenommen hat.

So bestätigte der Entwickler zuletzt, eine unbekannte Anzahl an Mitarbeiter entlassen zu haben, um den Vertriebsstandort in Los Angeles zu verkleinern. Gleichzeitig versicherte man den Kunden, dass jener Umstand zu keiner Beeinträchtigung der betriebenen Online-Rollenspiele führen wird. Riley Brennan, Senior Director of Public Relations dazu:

Um den effizenten Betrieb zu garantieren, hat das Büro in Los Angeles die Belegschaft reduziert. Dies war eine schwierige Entscheidung und wir wünschen den Betroffenen das Beste. Die Entscheidung wird den Betrieb der Online-Rollenspieltitel in keiner Weise beeinträchtigen. Die Kunden können erwarten, dass diese Services weiterlaufen, einschließlich der bevorstehenden Veröffentlichung von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn.

Mehr über Square Enix‘ Aktivitäten und seinen Veröffentlichungen erfahrt ihr in unserem News-Archiv.

via Gamesindustry