Europa Japan News Nordamerika Wii U

Wii U: Nintendo veröffentlicht Details zum Internetbrowser

Nintendo hat inzwischen Details zum Internetbrowser der Wii U veröffentlicht. Demnach schneidet die Lösung von Nintendo durchaus gut ab, auch im Vergleich mit der PS3, Xbox 360 oder der PS Vita. Der Browser basiert auf der NetFront-Engine, die auch vom 3DS und der Vita genutzt wird. HTML5 ist dabei, dafür keine Plugins wie Adobe Flash. Auch das Hochladen von Bildern unterstützt der Browser nicht, ebenso wie das Abspeichern. Dafür kann er direkt aus einem laufenden Spiel gestartet werden, um z. B. nach Komplettlösungen zu suchen.

Dank dem Wii U GamePad ist es möglich, den Fernseher für andere Dinge zu nutzen und mit dem „Tablet“ zu surfen. Allerdings bietet der Touchscreen des GamePads kein Multitouch, weshalb die üblichen Funktionen von Smartphones, die bei vielen Anwendern wohl schon in Fleisch und Blut übergegangen sind, nicht angewandt werden können. Bei einer HTML5-Testseite hat der Wii U Browser aber besser abgeschnitten als alle anderen Systeme.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via gamezone